Thema: Fühle mich Als Mädchen

Eröffnet am 15.12.2020 um 23:48 Uhr

HeartyClara 15.12.2020 23:48

Hey Liebes Team von B4K

( Clara Ist mein selbst gegebener weiblicher Name) Bitte damit auch ansprechen danke :D

Ich bin Clara 14 Jahre Alt und Männlich Allerdings fühle ich mich im falschen Körper. Seitdem ich 6 Jahre alt bin, ich weiß nicht wie ich es meinen Eltern etc sagen soll oder ob ich es ihnen irgendwie zeigen kann das sie es von alleine merken. Aufjedenfall will ich so nicht weitermachen Es muss sich was ändern Ich will einfach nicht mehr in diesen Körper stecken. Daher suche ich hier nach Hilfe.


Edit.

Habe schon auf mehreren Forums Geredet mit Leuten. Allerdings würde ich meistens verspottet.
Daher hoffe ich hier auf Hilfe.


Lebengeschichte :

Als ich 6 Jahre alt war. Wusste ich es stimmt etwas nicht mit mir. Ich habe schon damals oft mit Puppen gespielt. Hatte meist mehr weibliche Freunde als männliche. Oft hatte ich auch Klamotten anprobiert von meiner Mutter. Mittlerweile mit meinem 14 Jahre. Bin ich mir sicher das ich nicht mehr in diesen Körper gehöre es fühlt sich einfach falsch an ekelhaft wenn ich diesen "Pen*s" sehen muss, oft bin ich sehr neidisch auf meinen weiblichen Freunden. Da diese keinen Pen*s haben etc.
Meine weiblichen Freunde wissen es auch. Und stehen zu mir. Nur der Rest wie meine Eltern etc wissen es nicht. Und davor habe ich Angst vorallem bei meinem eltern

Zuletzt editiert am: 15.12.2020 23:55, von: HeartyClara

Justus Peer-Berater(-in) 16.12.2020 16:27

Hallo Clara ,
herzlich Willkommen bei der Beratungen4Kids, schön das dich mit dein Problem an uns gewandt hast . Damit du weißt wer ich so bin stelle ich mich mal kurz etwas vor ich bin Justus selbst Trans* aber Frau zum Mann und hier bei der Beratung4kids Peer-Berater und würde dir gerne bei deinen Sorgen und Problem so gut es geht zur Seite steht .

Was ich dir gleich sagen möchte hier brauchst du keine Angst haben. Hier wird keiner verspottet noch was anderes. Das nur als Info da du ja schon leider negative Erfahrung in andern Seiten hattest .

Ich würd erstmal deine Nachricht kurz zusammenfassen ob ich alles richtig verstanden habe .
Du bist Clara ,14 Jahre alt und lebst in Falschen Körper , du hast es schon früh gemerkt als mit 6 Jahren ,hast nie so den Bezug zu Jungs sonder hast lieber mit Puppen gespielt und hattest mehr weibliche als männliche Freude . Zudem hast du gerne Sachen von dein Mutter angezogen . Zudem ekelst du dich immer mehr vor dein männlichen Geschlechtsteil . Zudem wissen deine weiblichen Freude alle auch wie du dich fühlst . Nun möchtest du auch gerne deinen Eltern erzählen hast aber Angst vor der Reaktion .
Stimmt das bis hier her alles so Clara ?

Wie ich lese hast du ja positive Erfahrungen in Thema Outing da du dich bei deiner Freundinnen geoutet hast.
Bei den Eltern ist es immer etwas schwierig. Aber setzt dich da nicht selbst unter Druck ,den du wirst selbst merken wenn es der richtig Zeitpunkt ist . Gerne können wir uns auch darüber Austauschen wie du dich am besten outen könntest es gibt ja verschiedene Möglichkeiten.

Zum Schluss habe ich noch ein Frage .
Wie gibst du dich in dein Umfeld und in der Freizeit auf Geschlecht bezogen ?

Ich würd mich über ein Antwort von dir freuen .

Liebe Grüße
Justus

Justus
Peerberater
Beratung4Kids
HeartyClara 16.12.2020 17:57

Justus schrieb:
Hallo Clara ,
herzlich Willkommen bei der Beratungen4Kids, schön das dich mit dein Problem an uns gewandt hast . Damit du weißt wer ich so bin stelle ich mich mal kurz etwas vor ich bin Justus selbst Trans* aber Frau zum Mann und hier bei der Beratung4kids Peer-Berater und würde dir gerne bei deinen Sorgen und Problem so gut es geht zur Seite steht .

Was ich dir gleich sagen möchte hier brauchst du keine Angst haben. Hier wird keiner verspottet noch was anderes. Das nur als Info da du ja schon leider negative Erfahrung in andern Seiten hattest .

Ich würd erstmal deine Nachricht kurz zusammenfassen ob ich alles richtig verstanden habe .
Du bist Clara ,14 Jahre alt und lebst in Falschen Körper , du hast es schon früh gemerkt als mit 6 Jahren ,hast nie so den Bezug zu Jungs sonder hast lieber mit Puppen gespielt und hattest mehr weibliche als männliche Freude . Zudem hast du gerne Sachen von dein Mutter angezogen . Zudem ekelst du dich immer mehr vor dein männlichen Geschlechtsteil . Zudem wissen deine weiblichen Freude alle auch wie du dich fühlst . Nun möchtest du auch gerne deinen Eltern erzählen hast aber Angst vor der Reaktion .
Stimmt das bis hier her alles so Clara ?

Wie ich lese hast du ja positive Erfahrungen in Thema Outing da du dich bei deiner Freundinnen geoutet hast.
Bei den Eltern ist es immer etwas schwierig. Aber setzt dich da nicht selbst unter Druck ,den du wirst selbst merken wenn es der richtig Zeitpunkt ist . Gerne können wir uns auch darüber Austauschen wie du dich am besten outen könntest es gibt ja verschiedene Möglichkeiten.

Zum Schluss habe ich noch ein Frage .
Wie gibst du dich in dein Umfeld und in der Freizeit auf Geschlecht bezogen ?

Ich würd mich über ein Antwort von dir freuen .

Liebe Grüße
Justus


also da ich diese frage am ende nicht ganz verstehe, denke ich mall es ist so gemeint wie ich mich in meinem umfeld und meiner freizeit Benehmen tuhe ( geschlechts bezogen )
also ich verhalte "versuche" mich im Umfeld meiner eltern zwangshaft Wie ein junge zu benehmen, da ich bei meinen eltern schon echt angsthabe wie die es aufnehmen würden.
bei freunden & Freundinnen Benehme ich mich fühle. also weiblich. bis jz hatte auch keiner von ihnen ein Problem damit.

nun weis ich nur nicht wie ich es meinen eltern sage. wenn noch besser andeute, da ich vor ein gespräch schon echt angst habe
Justus Peer-Berater(-in) 17.12.2020 16:16

Hallo Clara,
genau so meinte ich das ob du dich eher in der Öffentlichkeit weiblich verhältst oder männlich aber du hast ja schon ein gut Antwort zu gefunden .
also so wie ich es versteht verhält du dich zuhaue noch sehr wie ein Junge obwohl in dir drin was sagt das du dich eher als Mädchen geben würde.
Hast du den mal versucht etwas es zu zeigen als immer mal ein klein Impuls zu geben ? oder hast du so angst das deine Eltern dich nicht annehme würde so wie du fühlt und sein willst.
Das du dich bei deinen Freuden als dich zeigen kannst und du sein kannst ist doch schon mal was schönes . Das freut mich das die dich so annehme wie du bist .

Wie ich lese hast du angst vor ein Gespräch . Was hält du den von der Idee deine Gefühle und Gedanken in ein Brief zu verfassen ? diese Brief könntest du den wenn du soweit bist deine Eltern geben . Aber ganz wichtig egal wie deine Eltern reagieren sag ihn immer du wirst egal oder Mädchen oder Junge ihr Kind bleiben.
Wenn du willst könne wir hier zusammen überlegen wie du den schrieben könntest .
Liebe grüße
Justus

Justus
Peerberater
Beratung4Kids
HeartyClara 17.12.2020 21:33

Justus schrieb:
Hallo Clara,
genau so meinte ich das ob du dich eher in der Öffentlichkeit weiblich verhältst oder männlich aber du hast ja schon ein gut Antwort zu gefunden .
also so wie ich es versteht verhält du dich zuhaue noch sehr wie ein Junge obwohl in dir drin was sagt das du dich eher als Mädchen geben würde.
Hast du den mal versucht etwas es zu zeigen als immer mal ein klein Impuls zu geben ? oder hast du so angst das deine Eltern dich nicht annehme würde so wie du fühlt und sein willst.
Das du dich bei deinen Freuden als dich zeigen kannst und du sein kannst ist doch schon mal was schönes . Das freut mich das die dich so annehme wie du bist .

Wie ich lese hast du angst vor ein Gespräch . Was hält du den von der Idee deine Gefühle und Gedanken in ein Brief zu verfassen ? diese Brief könntest du den wenn du soweit bist deine Eltern geben . Aber ganz wichtig egal wie deine Eltern reagieren sag ihn immer du wirst egal oder Mädchen oder Junge ihr Kind bleiben.
Wenn du willst könne wir hier zusammen überlegen wie du den schrieben könntest .
Liebe grüße
Justus



ich habe schon angst davor, das meine eltern mich abstoßen würden. und mit briefen tuhe ich mich auch sehr schwer, da ich diese idee schonmall hatte. Ich würde es lieber so machen das meine eltern selbst drauf kommen. aber da habe ich kein plan. wie man das so andeuten Könnte das sie selber drauf kommen
Justus Peer-Berater(-in) 21.12.2020 20:31

Hallo Clara ,
Das ist ok das du sagst Brief kommt bei dir nicht in Frage da du es schon mal ausprobiert hast .
Ich habe die Zeit seid der letzte Antwort genutzt um noch mal etwas zu überlegen wie du das machen könntest.
Was aber ganz wichtig ist Clara bau keine Druck bei dir selbst auf den diese macht alles nur noch schlimmer.
Was auch ganz ganz wichtig deine Eltern werden DICH nicht verstoßen oder sagen es ist nicht mehr mein Kind . Ich selbst weiß das man diese Gedanken hat die Eltern können zwar zuerst komisch reagieren aber es ist oft so, da du warst 14 Jahr der Junge und sagt den das gerne jetzt als Clara leben willst aber meinst ist das immer nur ein kurzer Augenblick .
Aber so wie ich dir in der letzten Nachricht geschrieben habe mach deinem Eltern klar egal ob Junge oder Mädchen du wirst immer das Kind bleiben was du die 14 Jahr warst halt nur mit deinem Geschlecht was du gerne sein willst .

Zudem lese ich aus deiner Antwort das du gerne willst das deine Eltern selbst drauf kommen das du nicht ihr Junge sondern ihre Mädchen bist. In voriger Antwort schriebst du das du dich zuhause bei deinen Eltern nur wie ein Junge gibst ,glaubst du wenn du willst das sie das selbst rausfinden sollen das du ihnen kleine Impulse geben könntest . Wie vielleicht mal Nagellack oder mal ein Mädchen T-shirt . Zudem könntest du dich ja auch mal mit deinen Eltern hinsetzt und mal über das Thema Trans* reden einfach sagen du hast da was gelesen und find das interessant und würd mal die Meinung von den hören , dazu könntest du dich ja mal auf bestimmt sozial Plattformen Umschau und schau ob du ein tolles Video oder so find was du den auch zeigen könntest .
Den wenn du keine Anzeichen gibst wird es schwer den hellsehen können du und deine Eltern leider nicht .

Das war wieder einiges was ich hier schreibe, deswegen lass ich es für heute erstmal .

Aber ganz wichtig immer positive denke und kein Druck aufbauen .

Freu mich von dir zu lesen .

Liebe Grüße
Justus

Justus
Peerberater
Beratung4Kids
HeartyClara 22.12.2020 17:29

Justus schrieb:
Hallo Clara ,
Das ist ok das du sagst Brief kommt bei dir nicht in Frage da du es schon mal ausprobiert hast .
Ich habe die Zeit seid der letzte Antwort genutzt um noch mal etwas zu überlegen wie du das machen könntest.
Was aber ganz wichtig ist Clara bau keine Druck bei dir selbst auf den diese macht alles nur noch schlimmer.
Was auch ganz ganz wichtig deine Eltern werden DICH nicht verstoßen oder sagen es ist nicht mehr mein Kind . Ich selbst weiß das man diese Gedanken hat die Eltern können zwar zuerst komisch reagieren aber es ist oft so, da du warst 14 Jahr der Junge und sagt den das gerne jetzt als Clara leben willst aber meinst ist das immer nur ein kurzer Augenblick .
Aber so wie ich dir in der letzten Nachricht geschrieben habe mach deinem Eltern klar egal ob Junge oder Mädchen du wirst immer das Kind bleiben was du die 14 Jahr warst halt nur mit deinem Geschlecht was du gerne sein willst .

Zudem lese ich aus deiner Antwort das du gerne willst das deine Eltern selbst drauf kommen das du nicht ihr Junge sondern ihre Mädchen bist. In voriger Antwort schriebst du das du dich zuhause bei deinen Eltern nur wie ein Junge gibst ,glaubst du wenn du willst das sie das selbst rausfinden sollen das du ihnen kleine Impulse geben könntest . Wie vielleicht mal Nagellack oder mal ein Mädchen T-shirt . Zudem könntest du dich ja auch mal mit deinen Eltern hinsetzt und mal über das Thema Trans* reden einfach sagen du hast da was gelesen und find das interessant und würd mal die Meinung von den hören , dazu könntest du dich ja mal auf bestimmt sozial Plattformen Umschau und schau ob du ein tolles Video oder so find was du den auch zeigen könntest .
Den wenn du keine Anzeichen gibst wird es schwer den hellsehen können du und deine Eltern leider nicht .

Das war wieder einiges was ich hier schreibe, deswegen lass ich es für heute erstmal .

Aber ganz wichtig immer positive denke und kein Druck aufbauen .

Freu mich von dir zu lesen .

Liebe Grüße
Justus


also das mit den kleinen Impulsen finde ich keine schlechte idee, ist sogar ganz gut diese idee.
ich werde diese kleinen impulse auf jedenfall versuchen.

was ich noch mitbekommen habe, das meine eltern nichts gegen schwule / lesben etc haben. ich schätze das würde auch für Transgender gelten.
denke ich mall oder?

jetzt kommt ja erstmall Weihnachten und ich denke da wäre es ein guter zeit punkt eventuell den ersten Impuls "sag ich mall" zu geben.
Justus Peer-Berater(-in) 06.01.2021 18:24

Hallo Clara ,

Erstmal entschuldige die Lande Wartezeit durch die Feiertage habe ich es leider nicht früher geschafft dir zu schrieben, ab jetzt werd ich wieder regelmäßig Antwort .
Zudem wünsch ich dir noch ein Frohes Neues Jahr und hoffe das du gut rein gekommen bist .
Wie war den bei dir die Feiertage ?

Genau die klein Impulse könne Leute schon etwas in die Richtung Stupsen. Wie ist es bei dir hast du es mal ausprobiert ?

Das ist doch schon mal was das sie diese Menschen annehme . Ob das für Transgender auch geht kann ich dir nicht sagen ich kenn deine Eltern nicht .

Was gibt sonst noch neues seid den letzt mal ?

Freu mich von dir zu lesen,

Liebe Grüße Justus

Justus
Peerberater
Beratung4Kids
HeartyClara 13.01.2021 07:55

1. ja ich habe es ausprobiert, viel gemerkt haben meine eltern jedoch nicht. da denke ich das ich es erstmal Öfter & Öfter machen muss.

neues gibt es eigentlich nichts.
die feier tage waren relative ok wenn man es mit diesen ganzen Corona nicht beachtet. dabei fande ich es Lustig das bei uns raketen ohne ende geschossen wurden obwohl es "halbwegs" verboten war.

ich hoffe mall sie hatten eine gute feiertags zeit.

und ich entschuldige mich ebenso das ich erst später geantwortet habe.
LG Clara.
Justus Peer-Berater(-in) 17.01.2021 23:57

Hallo Clara ,
Erstmal möchte ich dir sagen das du mich nicht sie schrieben musst sonder es hier eifach Du heißt , fühl mich bei sie schon so alt und find es schöner wenn ich ein du lesen .
Auch wenn die Tage jetzt etwas hinter mir liegen waren sie recht schön auch wenn es mal anders war mit Corona .
Das glaub ich auch das du das Öfteren machen muss und immer etwas mehr und wenn dich traust auch eifach mal Kleinigkeit ansprechen und sagen . Aber ich glaub an dich und du weißt egal bei was du bestimmst das Tempo .

Was gibt es sonst noch neues bei dir ?
Hast du zurzeit was was du gerne ansprechen möchtest ?

Du muss dich nicht entschuldigen .

Ich freu mich von dir zu lesen .

Liebe grüße Justus

Justus
Peerberater
Beratung4Kids
HeartyClara 18.01.2021 09:16

Hey,
zu erst einmal gibt es nicht wirklich was neues, halt nur das ich immer noch diese kleinen " stupser mache" ich weiß nichtmall ob meine eltern das wirklich bemerken oder so.
ich frage mich echt ob es da andere möglichkeiten gibt, die vllt schneller geht. weil ich denke das die zeit immer knapper wird, da ich gelesen habe das es sehr schlecht ist wenn man mit 17-18 erst damit anfängt, naklar habe ich noch zeit bis dahin. falls meine eltern sowas überhaupt zu lassen, wenn diese es mall bemerken würden.

deswegen würde ich mich interessieren ob es da noch andere methoden gibt. weißt du da etwas?

LG Clara