Thema: Ich will ein Mädchen sein

Eröffnet am 20.03.2020 um 04:17 Uhr

Leon.800 20.03.2020 04:17

Ich bin Leon (14) und würde lieber ein Mädchen sein.
Alles fing mit ungefähr 3-4 Jahren an . Dort habe ich ohne groß nachzudenken Schuhe von meiner Mutter und Kleider von meiner Schwester angezogen . Dann gab es erstmal eine Pause und seit 3 Jahren geht es mir keinen Tag mehr aus dem Kopf und so langsam brauche ich Hilfe . Ich ziehe seit fast 2 Jahren heimlich die Sachen von meiner Schwester an wenn sie weg ist und bin sehr oft neidisch wenn ich Frauen sehe weil ich mir denke „ich wünschte ich wäre auch weiblich“. Ich will halt einfach einen weiblichen Körper, lange Haare, mich schminken, lange Nägel, weibliche Stimme , das Leben einer Frau führen, irgendwann mal einen Freund haben und so ....

Einen mädchen Namen hätte ich natürlich auch : Leonie


Ich bin mir zu 100% sicher das ich trans bin und ich weiß auch alle Schritte über den Weg . Ein paar Freunden habe ich es auch erzählt und sie gehen gut damit um .


Aber ich habe 2 Probleme :

1. Ich habe es Angst meinen Eltern zu erzählen weil ich nicht weiß wie sie reagieren und so .


2.Und ich habe Angst es in meiner Schule zu outet weil dort fast alle gehen schwule , Lesbische und transsexuell sind und die mich dann zu 100% mobben.



Hoffe auf baldige Antwort :)



LG Leonie

Zuletzt editiert am: 20.03.2020 11:25, von: Leon.800

Justus Peer-Berater(-in) 20.03.2020 16:32

Hallo Leonie,
herzlich Willkommen bei der Beratung4kids schön dass du dich mit deine Problem an uns gewandt hast.
Zu mir ich bin Justus und Peer-Berater hier und selbst Trans*.

Nicht wunder habe das Thema verschoben da es hier in diese Bereich besser passt.

Zuerst einmal würd ich deine Nachricht kurz zusammenfassen .

Du schreibst : das alles vor 3-4 Jahr anfing und du selbst eine Veränderung an dir gemerkt hast in den du von deiner Mutter und Schwester Schuhe und Kleidungsstücke angezogen hast .
Dazu kommt das du seid 3 Jahren immer denkst es ist was falsch an dir.
Zudem zieht du gerne Kleidungsstück von deiner Schwester heimlich an und zudem bist du neidisch auf sie und merkst das du dich in der Weidlichen rolle wohler fühlst .

Habe ich das soweit richtig verstanden ?

Das ist schön mit den Mädchennamen wenn es für dich ok ist würde ich diese auch in Forum für dich verwenden.

Das du weist wie der Weg ist schon mal schön aber es ist auch ein langer und anstrengender Weg .

Zu dein erst Problem kann ich dir nur sage das es immer komisch ist mit sein Eltern darüber zu reden auch kann es sein das deine Eltern erstmal komisch reagier aber nicht davon einschüchtern lassen wenn du willst könne wir gerne ein Plan machen wie du das Gespräch mit deine Eltern angeht.

Zu deinen zweite Problem kann ich dir nur raten wenn du dich outen willst rede mit eine Lehre oder Lehrerin gemeinsam über deine Angst und deine Gefühle . Es wird leider immer so sein das es Leute gibt die uns Trans* mobben oder ärgern aber denke immer an dich du bist wichtig und einzigartige.

Wenn du das hier nicht so öffentlich besprechen möchtest kann ich dir auch anbieten das du eine Einzelberatung anfragen stellst . wenn du damit zu mir möchtest schrieb in den Betreff einfach „ Zu Justus“.

Freu mich auf Antwort von dir

Grüße Justus

Justus
Peerberater
Beratung4Kids
Leon.800 20.03.2020 21:53

Hi Justus

Wir können das auch alles hier besprechen . Ist mir eigentlich egal .



Wir können auch den Plan hier besprechen und das mit der Schule versuche ich hinzu kriegen nachdem ich noch mehr mit gesammelt habe.


LG Leonie
Justus Peer-Berater(-in) 22.03.2020 16:38

Hallo Leonie ,

ok wenn du aber in der Beratung hier merkst das es Themen die du eher unter uns besprechen möchtest gibst du einfach Bescheid.

Es gibt viele Möglichkeiten wie man sich bei seine Eltern outen kann .
Deswegen die frage wie ist dein Verhältnis mit dein Eltern.
So wie das Verhältnis ist könntest du dir überlegen ob du ihn das Persönlich in ein Gespräch erzählt das du dich in ein andre Körper fühlst oder man kann es auch in ein Brief zusammenfassen und den seine Eltern geben.
Zudem sag ich dir auch das das Gespräch mit den Eltern immer bei Trans* Leute sehr schwer ist und viele nicht wissen wie sie das machen soll .

Welche Idee hattest du den wie du dein Eltern deine Gefühle und Situation erzählen könntest ?

Zu der schule :
Hast du am deiner Schule sowas wie ein Vertrauenslehrer ? wen ja könnest du auch mal mit den reden .
Ich selbst habe mich in der Schule mit eine Persönliche Brief am die Lehre/innen geoutet das ist manchmal einfacher .

Ich freu mich von dir zu lesen .

Grüße Justus

Justus
Peerberater
Beratung4Kids
Leon.800 23.03.2020 04:40

Hi Justus


Das Verhältnis ist eigentlich gut .


Ich hab eine idee einen Brief zu schreiben aber ich schaffe es noch nicht in richtig zu schreiben und den meinen Eltern zu geben :(



Und ja wir haben Vertrauenslehrer.

Aber im Moment ist ja keine Schule .



Aber neben meinem Haus wohnt eine Vertrauenslehrerin , vllt kann ich mal mit ihr sprechen.



LG Leonie
Justus Peer-Berater(-in) 23.03.2020 10:37

Hallo Leonie ,
das das Verhältnis zwischen dir und deine Eltern eigentlich gut ist das ist schonmal schön.
Zudem find ich es gut das du dir schon überlegt hast wie du es dein Eltern mittteile willst das du Trans* bist .
Das mit den Brief ist schon mal eine gut Idee so als erster Schritt .
Wär es eine Idee wenn wir hier zusammen überlegen wie und was du in den Brief schreiben könntest ?
Und ob du ihn deine Eltern geben willst entscheidest ganz alleine Du.
Das ist gut das ihr dem habt das stimmt aber es hat ja auch noch zeit muss ja nicht alle sofort erledigt werden und ob du mit der sprechen will das muss du für dich selbst entscheiden .
Wenn du aber lieber erstmal darüber reden willst wie du das Gespräch führen kannst könne wir das auch gerne machen .
Ich helfe dir da wo du jetzt grad Hilfe haben möchtest .

Bleib Gesund und ich freu mich von dir zu lesen
Justus

Justus
Peerberater
Beratung4Kids
Leon.800 24.03.2020 00:37

Ja wir können überlegen was Ih schriebe und auch was ich ihnen dann sagen werde :)



LG Leonie
Justus Peer-Berater(-in) 26.03.2020 14:54

Hallo Leonie ,
den würd ich sagen das wir zuerst uns Gedanken über den Brief an deine Eltern machen . Da schule ja sowieso erstmal nicht ist und man ja auch nicht weiß wann das wieder los geht .
wo hängst du beim Brief an den richtig Worten oder an was ?
Was würdest du den inhaltlich in den Brief schrieben hast du dir da schon mal Gedanke gemacht ?
Zudem kannst du dir überlegen was willst du in den Brief ausdrücken willst du sie drauf hinweisen das du was erzählen willst oder willst du gleich alles schrieben .

Grüße
Justus

Justus
Peerberater
Beratung4Kids