Thema: Von zu Hause weg, woran muss ich denken?

Eröffnet am 16.04.2019 um 17:39 Uhr

Unloved-lady 16.04.2019 17:39

Hallo,

ich werde ab Samstag in eine Art Wohngruppe ziehen, erstmal zum Probewohnen und wenn das dann alles klappt, dann werde ich da bleiben.
Ich weiß nicht woran uch denken muss, also was ich alles einpacken soll. Auch wenn ich eigentlich jederzeit einiges von zu Hause holen kann, bin ich mir echt nicht sicher, ob ich da was zu Hause lassen kann. Ich habe meiner Mutter, meinem Bruder znd so noch nicht gesagt, dass ich ausziehen werde. Es hat seine Gründe weshalb ich ausziehe, Gründe, die ich hier nicht weiter erläutern möchte.

Ich habe mir jetzt mal aufgeschrieben:
-Abilernsachen (Bücher/Unterlagen)
-Handy/ Laptop und Ladegeräte
-Medikamente (Migräne Tabletten, Asthmaspray)
-Kleidung /Sportkleidung /Schlafanzug
-meine Klingen und Verbandszeug (was ich hoffentlich nicht mehr brauchen werde, sobald ich zu Hause rausbin, aber einfach um zu wissen, ich habe sie)
-Duschzeug (Schampoo, Spülung, Duschgel)
-Styling (Föhn, Glätteisen, Schminke, Haarpflege...)
-Ein Bild von Papa und Teelichter

Wenn euch noch etwas einfällt, dann würde ich mich über eine Nachricht freuen. Vielen Dank schon mal.

Lady

Zuletzt editiert am: 16.04.2019 17:40, von: Unloved-lady


Wenn ich morgen sterbe, wer erinnert sich dann noch an mich?
Fallender_Engel 16.04.2019 20:52

Hallo Lady,
Ich bin selber auf einer Wohngruppe. Letztes Jahr vom 04.01.2018 bis zum 16.10.1018 war ich auf einer Therapeutischen Mädchenwohgruppe, dort habe ich wirklich alles von zu HAuse mitgenommen. Ich habe 3 Umzugskartons gehabt, alle meine Kleider und alles andere waren bei mir. Was für mich Persönlich ziemlich gut war, diese Gruppe war meine erste Wohngruppe und wusste auch nicht genau was ich mitnehmen sollte, also, habe ich mir gedacht nehme ich einfach alles mögliche mit. Mein Zimmer zu Hause war leer, und das Bad mit meinen Sachen war auch leer.
Nun bin ich auf einer Notaufnahme Gruppe seit dem 04.01.2019, hier habe ich nur ein paar sachen, was ich auch für mich wichtig fand waren Klamotten, Unterwäsche, BH's, Socken, Pullover, Hosen usw. Am anfang hatte ich nur von jedem der Sachen 4 Sachen da, heute habe ich auch mehr hier und werde demnächst mein Zimmer zu Hause auch ausräumen weil auch ich nicht mehr nach Hause gehen werde. Auch ich habe Shampoo, Spülung, Duschgl, Rasierer, Haarbürste usw. mitgenommen, was eben auch dazu gehört zu Hygieneartikel, jedoch bekommst du auch normalerweiße die Sachen von der Wohngruppe, jedoch denke ich das wenn du am Anfang deine eigenen Sachen bei dir hast ist das ganz gut. Ich habe aber auch eine sogenannte Skillbox mitgenommen (Alternativen um sich nicht Selbst zu verletzten) so wie aber auch Schulsachen und ein Radio.

Das du Klingen mitnimmst finde ich nicht so gut, aber hey, ich kann das total nachvollziehen weil ich dies auch getan habe, leider habe ich sie immer wieder gebraucht. Du solltest nur aufpassen das sie dich nicht Kontrollieren da dann Klingen und Verbandsmaterieal weg genommen werden. Kerzen kannst du Grundsätzlich eigentlich mitnehmen solange du sie nicht anzündest, aber wenn du das auch machen willst immer wieder, dann wird sich da bestimmt auch eine Lösung mit der Gruppe finden. Eine Wohngruppe tut manchmal sehr gut, und eigentlich kann man wenn man Freiwillig da hin geht auch die Maßnahme immer wieder beenden wenn es nicht funktionieren sollte. Ich wünsche dir auf jedenfall ganz viel Glück dort :)

Mit freundlichen Grüßen,
gefallener Engel :)

Leben bedeutet Veränderung,
Zeit hinterlässt Spuren,
Alter erzählt Geschichten.
Unloved-lady 16.04.2019 23:17

Hallo Fallender Engel,
vielen Dank für deine Nachricht.
Wegen der Kerzen werde ich fragen müssen, für mich wäre das schon sehr wichtig... Ich mache die Kerzen nämlich für Papa an.. Du musst wissen, Papa ist vor einem halben Jahr verstorben. Und ich habe mir das angewöhnt, immer bevor ich schlafen gehe, noch für eine halbe Stunde-Stunde eine Kerze für Papa an zu machen. So fällt es mir ein wenig leichter zu verkraften, dass er nicht mehr da ist.
So viel kann ich nicht mitnehmen. Ich habe alleine mit meinen Schulsachen, die ich fürs Abi Lernen brauch zwei Taschen. 3 Ordner, 5 Bücher, 5 Schnellhefter und fürs Deutschabi dann noch 4 Lektüren und eine Lektürehilfe. Ich weiß nämlich noch nicht, wie meine Familie reagieren wird und ob ich alleine mit dem Bus dahin muss, oder nicht.
Meine Skillbox sollte ich auch mitnehmen, wobei ich ja hoffe, dass ich die und meine Klingen dort nicht mehr brauchen werde.
Wie hat man dort reagiert, wenn du dich selbtsverletzt hast? - Oder hat das niemand bemerkt?
Liebe Grüße
Lady

Wenn ich morgen sterbe, wer erinnert sich dann noch an mich?
loewin 17.04.2019 10:39

Hallo meine Süße

Mir ist da noch was eingefallen die eigene Bettwäsche weiß nicht ob du welche bekommst ich würde mir da meine Lieblingsdecke mit nehmen denn damit fühle ich mich wohl, Geld Krankenversicherungskarte Personalausweis, kannst ja statt Teelichter LED Lichter mit nehmen, vielleicht kannst du was mit nehmen damit du dich entspannen kannst oder wenn du in der Nacht nicht schlafen kannst irgendwas zum Ablenken. Ich weiß nicht ob du deine eigene Wäsche dort waschen musst dann brauchst du noch Waschpulver. Hast du eine Liste mit bekommen was du alles mit nehmen musst oder sollst?

Liebe Grüße
loewin

Der Mensch ist frei geboren, und liegt doch überall in Ketten.
Unloved-lady 17.04.2019 12:40

Hallo meine Liebe,

auch dir danke für deine Antwort.
ich habe mir jetzt noch Bücher bzw meinen E-Reader und meine Brille aufgeschrieben.
Bettwäsche bekomme ich eigentlich dort, soweit ich weiß, Handtücher auch, aber ich werde mir da was mitnehmen und meine Kuscheldecke. Das ist eine gute Idee.
Wachmittel kann ich mir in der Stadt noch besorgen, Ich bin ja direkt in der Stadt und Supermärkte bzw Drogerien haben wir wirklich genug.
Perso, Bank Karte etc, habe ich immer in meinem Portemonnaie und das habe ich immer dabei.

Liebe Grüße
Lady

Wenn ich morgen sterbe, wer erinnert sich dann noch an mich?
Unloved-lady 20.04.2019 13:56

Es sind jetzt nur noch gut 90 Minuten, bis ich gehe, meine Taschen und mein Koffer stehen bereit und ich habe das Gefühl, dass ich viel zu viel habe..
Ich habe meine größten Koffer genommen, den ich habe, meine Sporttasche nur für Kleidung und Hygieneprodukte und dann noch meine Schultasche plus extra Tasche... Alleine für Schulsachen. Und eine extra Tashe für Schuhe...

Wenn ich morgen sterbe, wer erinnert sich dann noch an mich?
loewin 20.04.2019 14:01

Hallo liebe Lady

Wie geht es dir denn jetzt wenn du weißt es geht gleich los? Ich denke nicht das du zu viel dabei hast kannst dir ja noch mal überlegen wie viele Schuhe du tatsächlich brauchst evtl kannst du da noch was daheim lassen ansonsten denke ich ist es nicht so viel.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen das alles bei dir gut verläuft und das es dir in der Wohngruppe gefällt.

Liebe Grüße
loewin

Der Mensch ist frei geboren, und liegt doch überall in Ketten.