Thema: Habe ich zu blöde Vorlieben?

Eröffnet am 12.05.2019 um 22:58 Uhr

matzedreamon 12.05.2019 22:58

Hallo zusammen,

Ich möchte sagen, dass ich leider ganz blöde Vorlieben habe und gar nicht weiß, was ich damit machen soll. Ich habe mich früher mal mit einer guten Freundin getroffen und wir waren ab und zu bei ihr daheim und haben dort auch gegessen. Je nachdem, wie das Essen ausfiel, hat sie danach zwei oder dreimal richtig laut gerülpst - ohne Hemmung und ich muss zugeben, es hat mich schon ein bisschen angemacht, weil ich das ganz cool finde, wenn Mädchen rülpsen können. Ich habe natürlich auch gleich mal versucht, zu kontern, was aber nur mehr oder weniger geklappt hat. Dann habe ich auch schon gefragt, ob das Mädchen am heutigen Tag schon gerülpst hat - rein interessehalber. Was ich bei mir auch nicht verstehe, ist, dass es mich anmacht, wenn Mädchen (z.B. wenn sie rauchen oder auch erkältet sind), den Schleim, den sie aufhusten, oder von der Nase in den Hals ziehen, ausspucken - egal ob jetzt auf die Straße, in ein Gebüsch oder ins Waschbecken oder die Dusche. Das erregt mich dann sogar fast ein bisschen und ich verstehe einfach nicht wieso. Manchmal, wenn ich weiß, dass das Mädchen erkältet ist, frage ich auch nach, welche Farbe der Schlonz hatte, den sie da ausgespuckt hat und wie viel es war. Hmmm ich weiß, ich bin da irgendwie komisch. Manchmal habe ich mir auch schon überlegt, ob es nicht einfach cool wäre, wenn sie den Schleim in mein Gesicht oder auf mein Tshirt spuckt.

Meine Frage wäre jetzt, ob ihr überhaupt Mädchen kennt, die so spucken? Und wo ihr das schon beobachten konntet? Und wohin haben sie gespuckt? Und war es diskret oder eher nach dem Motto, was raus muss, muss raus?

Und beim Rülpsen? Kennt ihr da Mädchen, die das machen? Und eher in der Öffentlichkeit oder daheim?

Ich bin single. Außerdem, um bei den Vorlieben zu bleiben, möchte ich sagen, dass es mir ganz arg gefallen würde, wenn ein Mädchen mit ihrem Handrücken und ihrer kompletten Hand, meinen Penis befriedigen und meinen Sack am Glied befriedigen würde und könnte.

Ich habe so Angst, solche Vorlieben zu zeigen oder zu äußern und ich hoffe, ihr könnt mich verstehen, wenn ich deswegen diesen Beitrag gestartet habe :(

Grüße,

Mathias
Michael Teamer(-in) 14.05.2019 07:58

Hallo Mathias,
Ich bin Michael und Teamer hier bei B4K und möchte dir gerne antworten. Ich glaube dir, dass das eine für dich etwas unangenehme Situation ist - den ersten Schritt, nämlich dich hier zu trauen das Thema anzusprechen, hast du ja bereits getan!
Du schreibst, dass du eine Vorliebe hast für Mädchen, die "hemmungslos" rülpsen oder auch und dass es dir auf eine Art gewisse gefällt, wenn Mädchen spucken. Habe ich das so richtig verstanden?
Es ist nun in der Tat eine nicht alltägliche Äußerung, aber als Erstes möchte ich dir Sagen dass es nichts abstoßendes ist, einen etwas ungewöhnlcihen Gedanken zu haben. Ich möchte es gerne besser verstehen bevor ich näher darauf eingehe, daher habe ich ein paar kleine Fragen dazu. Du musst aber nichts beantworten, wenn du das nicht möchtest.
Kannst du so ungefähr eingrenzen, seit wann du dieses Empfinden hast? Hattest du denn schon einmal eine Freundin, die sich genau so verhalten hat wie du das beschreibst?
Hast du denn auf deine Nachfrage von einem Mädchen Antworten bekommen, waren die eher positiv oder eher negativ?

Deine Frage kann ich dir nur aus meiner persönlichen Sicht beantworten: Ich kenne keine Mädchen die sich so verhalten, und auch bei Jungs ist dieses Gespucke in der Öffentlichkeit meiner Wahrnehmung nach rückläufig. Wie die Leute sich zu Hause verhalten, das kann ich jetzt natürlich auch nicht sagen *Zwinkern* . Vielleicht bekommst du aber dazu auch noch Antworten von anderen Usern hier.

Abschließend möchte ich noch kurz auf deine Vorlieben eingehen: Es ist ganz normal, dass jeder hier ein wenig unterschiedliche Vorstellungen hat. Hast du denn schon einmal mit jemandem drüber gesprochen? Kannst du dir vorstellen, einem Mädchen zu erzählen wie du "es gerne hättest", oder hast du Bedenken das offen anzusprechen? Vielleicht wäre es für dich ja auch vorstellbar, die Hand der Partnerin denn einfach mal sachte zu führen. Was hältst du von diesem Vorschlag?
Wichtig ist bei der schönsten Nebensache der Welt ja vor allem, dass beide es wollen und sich wohl fühlen. Und aus meiner eigenen Erfahrung kann ich dir sagen: Die meisten Partner sind froh, wenn man Ihnen erzählt was sich für einen selbst am besten anfühlt *Zwinkern*
Gerne können wir zusammen weiter darüber reden, wenn du magst. Ich freue ich mich auf deine Antwort!
Liebe Grüße
Michael

Michael
Teamer
Berstung4Kids
matzedreamon 14.05.2019 13:04

Hallo Michael,

Ich freue mich, dass du mir zurückschreiben konntest. Ich wollte heute früh zeitig aufstehen, aber da ich derzeit im FSJ in einem Restaurant arbeite, habe ich es nicht geschafft, früher zu antworten. Gestern war ich bis 1:00 Uhr im Restaurant. Ich bin auch froh, dass du mal zwei Smileys geschickt hast, das lockert das Gespräch dann auch etwas auf :) . ich bin selber jemand, der gerne mit Emojis arbeitet, dann weiß man, wie es dem anderen auch geht und wie der andere es meint. :)

Alles gut, ich bin sehr offen, was das Beantworten von Fragen angeht, aber danke dir, auch für die Möglichkeit, nicht auf alle Fragen eingehen zu müssen. Genau, ich mag es, wenn Mädchen einfach ohne jegliche Hemmung rülpsen, oder auch mal auf den Boden spucken. Ich habe schon gedacht, ich muss mich dafür schämen, dass ich es mag, weil es glaube ich nicht häufig vorkommt, dass Jungs darauf stehen - die meisten finden es ja eher widerlich. Die, die ab und zu mal hemmungslos gerülpst hat, war meine jetzige Exfreundin. Sie hat aber vermehrt gespuckt. Meistens, wenn sie erkältet war. da war das quasi vorprogrammiert, dass meistens morgens bei ihr der Schleim so richtig raus kam - da hat sie sich fast schon übergeben. Meistens gehustet und etwas gewürgt und dann kam das bei ihr raus. Meine Exfreundin hat gemerkt, wenn es bei ihr raus kommen wollte. Wenn sie gerade unter der Dusche war, dann hat sie unter der Dusche gehustet, gewürgt und ausgespuckt. Wenn sie nicht geduscht hat und es kam morgens und ich es gemerkt habe, dass bei ihr, was raus will, dann bin ich mit ihr auf Toilette gegangen. Sie hat sich dann entweder über die Toilette gebeugt oder sich davor hin gekniet und dann gehustet, gewürgt und gespuckt. Um sie etwas zu beruhigen, habe ich ihre Haare gehalten, oder ihr den Rücken gestreichelt. Aber da habe ich mitbekommen, was dieses Mädchen teilweise an Schleimklümpchen im hals hatte - wow. Und beim Duschen war ich manchmal mit ihr in der Dusche, oder ich habe durch den Türspalt geschaut. waren beide dieser verhaltensweisen okay von mir?

Die zweite, die es gemacht hat, war die Auszubildende im Restaurant. Die war im Winter volles Rohr erkältet und hatte einen schrecklichen Husten. Ich bin gemeinsam mit ihr zusammen zum Parkplatz den Berg hoch gelaufen. Nach einem kurzen Stück, hat sie angefangen zu husten und hat dann den Schlonz, der bei ihr hoch kam, einfach in den Schnee gespuckt. Mein "Ding in der Hose" ist dann dabei auch etwas größer geworden :D Und ich habe so gehofft, dass sie das nicht merkt. Ab und zu hat sie dann beim Laufen den Kopf auf die Seite gedreht, und die restliche Spucke oder den restlichen Schleim noch auszuspucken. das war dann an dem Waldweg.

Um auf die Antworten einzugehen, als ich die Mädels gefragt habe, möchte ich sagen, dass ich teilweise positive, wie auch negative Antworten bekommen. Wenn ich früher, wie ich mit meiner Ex noch zusammen war, habe ich von ihr immer wieder mitbekommen, über Whatsapp, dass sie ausspucken musste. Manchmal habe ich gefragt, manchmal hat sie es mir gesagt, und einmal hat sie es in einer Sprachnachricht gemacht, als sie husten musste. Wenn ich andere Mädels frage, dann geben sie manchmal zu, dass sie es machen, und wenn ich frage, wohin bekomme ich da auch eine Antwort. Bei manchen Mädchen ist es aber auch so, dass kommt "Was interessiert es dich?" oder "Ihhh, du bist eklig". Manchen habe ich auch erklärt, dass ich da eine kleine Vorliebe habe - manche verstehen es, andere haben dafür nichts übrig und antworten nicht mehr :D .

Bei Jungs weiß ich nicht, ob sie es machen oder nicht, bei manchen Rauchern weiß ich, dass sie es machen. Aber eher halt auch morgens glaube ich. Manche Mädels sagen auch, sie machen es nicht, aber machen es vielleicht heimlich doch? Naja da warte ich mal vielleicht die Antworten von den anderen Usern ab.

Ich habe schon mal Geschlechtsverkehr gehabt mit meiner jetzigen Exfreundin und es war einfach wunderschön. Aber ich vermisse es, dass ich keine Freundin mehr habe. Ich muss zugeben, ich war und bin in der Hinsicht etwas schüchtern, aber könnte mir dennoch vorstellen, es mal offener zu sagen :) . Bei meiner Exfreundin habe ich ihre Hand genommen, und an meine Penis gelegt. Sie hat dann ganz vorsichtig angefangen, daran zu reiben, aber es war einfach zu sacht und wilder wollte sie nicht - ich glaube, das war ihr vielleicht auch zu viel des Guten. Ich war halt schon immer wieder geil, während sie ab und zu eher nur kuscheln wollte :) . Naja aber mal gucken, ob das bei der nächsten Freundin dann anders wird :).

Danke dir und ich freue mich wieder von dir zu hören,

Gruß, Mathias
Michael Teamer(-in) 15.05.2019 12:28

Hallo Mathias,
es freut mich, wenn dir meine Antwort schon etwas helfen konnte. Und du musst dich auch nicht entschuldigen, jeder von uns hat doch auch mal andere Verpflichtungen und da kann man dann nicht sofort antworten.

Ich finde es gut, dass du nun selbst siehst, es gibt hier nichts wofür du dich schämen musst. Das ist doch ein großer Schritt für dich, damit besser klar zu kommen.
Vielleicht ist es auch eine Möglichkeit, dieses Thema einfach mal außen vor zu lassen. Jetzt wo du weißt dass es nicht "schlimm" ist, musst du ja auch nicht mehr drüber nachdenken. Für dich ist es vermutlich auch einfacher Mädchen unabhängig davon kennen zu lernen - und du bist glücklich so wie es dann eben ist. Denkst du, dass das für dich funktionieren könnte?
Auch dass du den Mut nimmst und dir denkst, in Zukunft auch sehr private Gespräche ohne aufdringlich zu werden anzusprechen, finde ich sehr gut.

Fühlst du dich damit denn jetzt besser, oder gibt es noch etwas, das ich für dich tun kann?

Viele Grüße
Michael

Michael
Teamer
Berstung4Kids
matzedreamon 15.05.2019 12:46

Hallo Michael,

Jetzt finde ich den Moment, um dir antworten zu können - nachher muss ich schon wieder arbeiten :D. Aber ich freue mich schon drauf. Mir geht es jetzt auf jeden Fall schon besser und ich bin wirklich gespannt, wie das nächste Mädchen dann ist, die ich dann kennenlernen kann. Ich habe mir gerade auch überlegt, dass es auch gar nicht so verkehrt wäre, einem Mädchen, wenn man sich gut kennt, von dieser Vorliebe zu erzählen - vielleicht haucht sie dann einem auch den süßesten weilblichen Rülpser entgegen oder spuckt mal für mich, ohne dass es ein anderer sieht. Mal abwarten.

Das einzige, was mir vielleicht hinsichtlich der sexuellen Vorliebe ist, ist, ob man auch als Junge ungehemmter stöhnen darf, wenn es einem gefällt, oder ob nur Mädchen stöhnen und man als Junge das anders zeigen kann.

Viele Grüße,

Mathias
Michael Teamer(-in) 18.05.2019 08:13

Hallo Mathias,
Auch ich habe nun leider etwas länger gebraucht um dir zu antworten, entschuldige bitte.
Es freut mich zu hören, dass dir die Arbeit Spaß macht. Auch sehr schön finde ich, dass du dich nun offen auf das einlassen möchtest, was kommen wird. Manchmal macht man sich einfach Gedanken über Dinge obwohl man es gar nicht müsste, aber das ist normal und nichts, das du dir vorwerfen müsstest.
Zu deiner letzten Frage: auch dabei gibt es keine "Vorgaben", du kannst das tun was du möchtest, so wie es sich aus der Situation heraus ergibt. Und wieso sollte ein Junge das nicht dürfen? Es ist also alles erlaubt, wichtig ist nur dass beide sich dabei wohl fühlen.

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
Michael

Michael
Teamer
Berstung4Kids
matzedreamon 18.05.2019 12:42

Hallo Michael,
Alles gut. Ich muss ja zugeben, ich habe jeden Tag geschaut, ob du vielleicht schon geantwortet hast und habe dann aber auch gedacht, naja du hast bestimmt auch Verpflichtungen und schaffst das auch nicht immer, gleich zu antworten. Ich versuche es immer schon am selben Tag, gerade wenn ich beispielsweise frei habe oder erst am Nachmittag arbeiten muss. Jetzt bin ich froh, dass ich das Wochenende frei habe. Ich würde dir nachher gerne noch ein paar Sachen zum Restaurant sagen und ein paar Bedenken bezüglich meiner Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten ab September sagen. Im Vorheraus muss ich mich fast schon entschuldigen, dass ich dir hier so viel schreibe, aber irgendwo muss es auch mal raus. Ich fresse auch immer wieder viel in mich rein.

Ich versuche jetzt wirklich, mich einfach einzulassen auf das, was kommt. Ich bin auch froh, dass ich mich so offen darauf einlassen kann und ich bin ebenfalls sehr froh, dass es dieses Forum mit euch Teamern gibt, wo man so offen Bedenken ansprechen kann, ohne sich große Gedanken machen zu müssen. Ich bin leider so vom Wesen her, dass ich mir zuvor schon viele Gedanken mache, ob alles gut läuft oder was man anders machen kann etc. . Das ist leider bei mir so, und viele mögen das tatsächlich an mir nicht so. Aber an sich freuen sich auch viele, mich so als diesen Menschen zu haben, der ich bin. Okay, dann lasse ich mich da einfach mal darauf ein und schaue mal, was sich beim nächsten Sex ergibt und wie man sich da fallen lassen kann. Ohja, ich sage ja, Sex ist etwas sehr schönes, aber ich bin auch mal jemand, der ganz gerne nur mal kuschelt und miteinander redet oder so.

Und zum Restaurant:
Ich bin dort FSJler. Wir arbeiten zusammen mit Hapimag, aber das Restaurant gehört dort nicht dazu. Ich weiß nicht, sagt dir Hapimag etwas? Wir sind ein Inklusionsbetrieb. In dem Restaurant arbeiten Menschen mit Handicap. Ich mag das Team auch sehr sehr gerne und habe ich auch stark mit dem Betrieb identifiziert. Nur leider hatte das jetzt auch die Auswirkung, dass man mich im Restaurant ausgenutzt hat. Ich bin da nicht die Hilfe, sondern fast schon der Lückenstopfer, und das sollte im FSJ so auch nicht sein. Wir haben auch einen Betriebsleiter, der den Eindruck vermittelt, dass einfach alles laufen muss, egal wie. Aber neulich war einer im Urlaub und ein oder zwei Leute vom Personal krank und da sagt er nicht mal von sich aus, dass er helfen will oder sich anbietet. Der zeigt sich auch wenig im Restaurant und keiner weiß richtig, wann und wie er da ist. Also die Obrigkeit, wie Betriebsleiter und Caritas-Obrigkeit ist etwas eigenartig. Gerne kann ich dir auch noch einige Details erzählen, aber ich wollte damit sagen, dass es so nicht mehr so schön ist. Am Montag kommt eine von der FSJ Stelle und setzt sich mit Restaurantleitung und mir zusammen. Der Kommentar, den ich vom Betriebsleiter bekommen habe, war "Ich kann ja dazu kommen, aber ich weiß gar nicht, was ich sagen soll". Ehm okay - joa er ist eigentlich mein Ansprechpartner, aber das hat jetzt alles die Restaurantleitung übernommen. Naja ich denke, das war jetzt so auch mal ganz gut, dir ein bisschen einen Überblick zu geben.

Viele Grüße und auch ein schönes Wochenende,

Mathias
Michael Teamer(-in) 22.05.2019 08:49

Hallo Mathias,
Dinge in sich hineinzufressen ist eine Eigenschaft, die sehr viele Leute haben. Umso schöner ist es doch, dass du hier nun die Möglichkeit hast es einfach mal los zu werden.
Ich finde es toll von dir, dass du bereit und zuversichtlich bist, dich einfach drauf einzulassen und abzuwarten, was geschehen wird. Weiter so! *Lächelnd*

Dass es auf der Arbeit nicht so schön momentan ist, hört sich leider nicht so gut an. Aber du sagtest ja du machst da dein FSJ, wie lange geht das denn noch für dich?
Hat sich gestern bei dem Gespräch mit der FSJ Stelle denn etwas ergeben, ist hier nun eine Änderung in Sicht?

Liebe Grüße
Michael

Michael
Teamer
Beratung4Kids
matzedreamon 22.05.2019 11:20

Hallo Michael,

Ja, ich bin auch einfach gespannt, was auf mich zukommt. Ich bin mache mir einfach wegen vieler Kleinigkeiten auch einen Kopf, wo viele immer sagen, mach dir keine Gedanken drum. Naja. Ich bin eher jemand, der das vielleicht auch mal unter Freunden erzählt, aber im Moment habe ich nicht so wirklich Kontakte, weil ich selber bei einigen aufgegeben habe. Sie haben leider auch zu oft meine Gutmütigkeit ausgenutzt und mir nicht wirklich zugehört, wenn ich etwas hatte, worüber ich reden wollte oder mich stehen lassen. Deswegen habe ich da einiges beendet und bin dann hier ins Beratungsforum rein, um hier die Sorgen loswerden zu können. Und das ist toll.

Joa es geht. Die Arbeit an sich macht mir wirklich großen Spaß. ich habe einiges dazu gelernt hinsichtlich an Gästen oder was in der Gastronomie alles beachtet werden muss und wie man umgeht, wenn große Gesellschaften kommen. Und da war die Anleitung wirklich gut. Das FSJ geht noch bis zum 31.8. eigentlich. Aber die Restaurantleitung hat mir Urlaub gegeben ab dem 19.8. weil ich ab dem 1.9. meine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten im Landratsamt anfange. Und da mache ich mir auch schon wieder einen Kopf :D Da bin ich wirklich schrecklich, Michael :D

Also wir haben es geschafft, dass ich jetzt alle zwei Wochenenden frei habe und die Restaurantleitung in Zukunft den Ansprechpartner macht. Das finde ich auch sinnvoll, weil der Betriebsleiter nicht so häufig da ist und wir nicht wissen wann und wie und wo. An sich finde ich aber auch, dass seit Anfang Mai wieder ein angenehmeres Arbeitsklima vorhanden ist. Es war eine zeitlang wirklich anstrengend - aber jetzt schätzt man die Arbeit sehr. Und die Restaurantleitung ist total happy mit mir und sagt, sie ist jetzt schon traurig, wenn ich gehe, weil ich sehr viel Arbeit abnehmen konnte. Und die FSJ Bildungsreferentin hat einfach auch nochmal einen Qualitätsbogen mit der Restaurantleitung besprochen. Und das war eigentlich auch für mich nochmal sehr informativ. Ich bin froh, dass wir so reden konnten und das Gespräch uns alle glaube ich auch nochmal weiter gebracht hat - und trotzdem freue ich mich auf meine Ausbildung, die bald beginnt.

Wie geht es dir? Hast du das Wochenende gut überstanden?

Liebe Grüße,

Mathias
Michael Teamer(-in) 26.05.2019 16:59

Hallo Mathias,
es freut mich sehr zu hören, dass Euer Gespräch doch recht positiv verlaufen ist. Jetzt gerade ist mir aufgefallen, dass es ja auch gar nicht mehr so lange bis zu deinem Ausbildungsbeginn ist, und es ist doch nur gut wenn du diese Zeit noch positiv nutzen kannst, jetzt wo die Probleme angesprochen sind und Besserung in Sicht ist.
Etwas Urlaub zwischen diesen eiden Abschnitten ist denke ich auch gar nicht verkehrt, weißt du schon was du in der Zeit machen willst?

Grüße
Michael

Michael
Teamer
Beratung4Kids
matzedreamon 26.05.2019 22:50

Hallo Michael,

Ich freue mich auch, dass das Gespräch so reibungslos verlief und darf jetzt einen Ordner vorbereiten, indem ich die wichtigsten Sachen für den nächsten FSJler oder Auszubildenden aufschreiben kann. Deswegen freue ich mich schon so auf Mittwoch. Und dann freue ich mich sehr auf die Ausbildung und meine Aufgaben dort.
Meine Familie und ich reisen für eine Woche nach Andalusien und eine Woche müssen wir schauen, was wir machen. Ich habe schon einige Ideen. Zum Beispiel möchte ich verschiedene Challenges ausprobieren, zum beispiel einen Tag nur im Bett liegen, einen Tag mal ein richtiges Baby sein. Ich würde mir gerne Windeln und Feuchttücher besorgen. Und ich nehme mir ein Handtuch, falls ich kleckern muss, so als Latz. Ich hoffe, das ist okay.

Liebe Grüße,

Mathias