Thema: Jobs bzw FSJ im LGBTQ-Bereich?

Eröffnet am 05.05.2017 um 23:21 Uhr

A.fordogs 05.05.2017 23:21

Hey!
Kann mir jemand was darüber sagen, ob man ein FSJ im LGBTQ-Bereich machen kann?
Bzw was gibt es da im Allgemeinen so für Jobs?

Danke schon mal :)

PS: Ich war schon lange nicht mehr hier und hab gerade mein Passwort zurückgesetzt, weil ich dachte, ich wüsste es nicht mehr - sorry! *Kichernd*
Daniel Z. Peer-Berater(-in) 06.05.2017 00:58

Hallo A.fordogs,

willkommen zurück und schön, dass Du wieder zu B4K gefunden hast *Lächelnd*

Ein FSJ in diesem Bereich ist bestimmt auf jeden Fall spannend und interessant. Grundsätzlich hat man da ja viele Möglichkeiten. Meist ist das natürlich noch mit anderen Aktivitäten verbunden.

Hast Du eventuell Beratungsstellen oder Verbände in deiner Umgebung? Die sollten für das FSJ auch geeignet sein und bieten das glaube ich auch öfter an. Manchmal machen das auch Parteien - auch wenn dann neben LGBT noch viele andere Themen eine Rolle spielen.

Auch jobmäßig hat man da gute Perspektiven. Wie schon gesagt beschäftigen sich Beratungsstellen damit, aber auch z.B. Gleichstellungsbeauftragte in Firmen etc. Möchtest Du denn beruflich mal in diese Richtung gehen?

Ich bin gespannt, vielleicht hat noch jemand anders ein paar heiße Ideen für Dich :)

Herzliche Grüße,
Daniel

Zuletzt editiert am: 06.05.2017 01:02, von: Daniel Z.


Daniel Z.
Bewerber (Peer)
Beratung4Kids
Bewerber sind Personen, die sich als Berater bei Beratung4Kids beworben haben und sich im Auswahlverfahren befinden
A.fordogs 06.05.2017 01:20

Hi Daniel!
Danke erst mal für die Antwort!
Ich muss mal sehen, ob sich hier Beratungsstellen etc. finden lassen...ich wohne jetzt nicht in 'ner Großstadt, da muss man erst mal suchen.
Das Problem ist auch, dass ich nicht weiß, was ich überhaupt genau machen will...also, ob jetzt Beratung, Organisation oder sonst was.
Ich sage auch eigentlich immer "Ich mag keine Menschen", aber will ihnen helfen...wenn das irgendwie Sinn ergibt.

Kennst du (bzw ihr anderen, die das hier lesen) die HappyHippieFoundation? Und weißt du/wisst ihr ob es sowas ähnliches in Deutschland gibt? Würde auch irgendwie gerne was mit Musik (Rock etc) machen, aber ich weiß nicht was...also als Musikerin bin ich zu schlecht:D

Sorry, dass das so durcheinander und unnötig ist, aber ich bin jetzt fast mit der Schule fertig und habe keinen Plan, was ich machen soll...

LG :)

Zuletzt editiert am: 06.05.2017 01:51, von: A.fordogs

Daniel Z. Peer-Berater(-in) 07.05.2017 19:51

Hi A.fordogs,

Du schreibst, dass Du bald mit der Schule fertig bist und noch keinen Plan für die Zeit danach hast. Da kann ich Dich gut verstehen - so geht es meistens vielen Schulabgängern.
Ein FSJ ist daher schon erstmal cool, da man so in verschiedene Bereiche reingucken kann und dort seine Fähigkeiten erproben kann. Vor allem sieht man, ob der entsprechende Bereich zu einem passt und ihn interessiert. Dass Du dir keinen direkten Menschen- bzw. Kundenkontakt wünschst, ihnen aber helfen möchtest, ergibt auf jeden Fall Sinn :)
Da bieten sich dann wirklich Bereiche wie Organisation und Planung an. Dort hast Du nicht direkt mit den Menschen zu tun, aber Du leistet einen Beitrag für sie. Letztendlich musst Du dann entscheiden was dir am meisten Spaß macht.

Im Internet gibt es auch viele Seiten, die aktuelle Angebote aufzeigen und informieren. Man kann auch oft einen Test machen in welche Berufsrichtung man passt. Auch die Agentur für Arbeit bietet regelmäßig für Schulabgänger Veranstaltungen an und berät gerne.

Von der Happy Hippie Foundation habe ich schon mal gehört, aber ob es so etwas in Deutschland gibt, kann ich Dir leider nicht sagen. Aber es gibt sicherlich soziale Einrichtungen oder Gemeinschaften, die ähnliches auch in Deutschland tun. Ich weiß nicht inwiefern Du reisefreudig bist, aber es besteht ja auch die Möglichkeit einen internationalen Jugendfreiwilligdienst zu leisten. Dort ist man über einen deutschen Träger in gemeinwohlorientierten Einrichtungen beschäftigt und kann auch u.a. mit armen, alten und behinderten Menschen arbeiten. Wäre das was für Dich oder möchtest Du lieber was in deiner momentanen Umgebung tun?

Wenn Du etwas mit Musik machen möchtest gibt es da viele Sachen, auch wenn die Richtung schon speziell ist. Da gibt es verschiedene Ausbildugsberufe die in die Richtung gehen oder vielleicht auch Musiklehrer/in werden? *Gedreht*

Ich freue mich von Dir zu hören!

Liebe Grüße,
Daniel

Zuletzt editiert am: 07.05.2017 19:53, von: Daniel Z.


Daniel Z.
Bewerber (Peer)
Beratung4Kids
Bewerber sind Personen, die sich als Berater bei Beratung4Kids beworben haben und sich im Auswahlverfahren befinden
A.fordogs 09.05.2017 17:04

Hi Daniel!
Naja, eigentlich habe ich eben schon gerne direkten Kontakt mit Menschen...es ist kompliziert:D Lassen wir das am besten mal außen vor.

Zu den Tests: Ich hab schon gefühlt 1000 Tests gemacht, war bei der Berufsberatung usw., aber irgendwie hat das alles nicht wirklich was gebracht.
Das Blöde ist einfach, dass meine Eltern langsam echt Stress machen, dass ich mich mal entscheiden muss, was ich machen will - da haben sie ja auch Recht mit...nur das Problem ist, ich weiß es selbst nicht.

Zum Thema Reisefreudigkeit: Ja, ich hatte auch mal überlegt, ob ich Work&Travel oder ein Auslandsjahr mache bzw. überlege es immer noch.
Ich habe zwar im Prinzip nichts dagegen, mit "armen, alten und behinderten Menschen" zu arbeiten, um dich mal zu zitieren:D Aber ich würde eben noch lieber was für LGBTQ machen, was verändern in der Welt...

Tja, das mit der Musik kann ich mir glaube ich abschminken. Ich hab nie wirklich selbst Musikunterricht gehabt (außer halt in der Schule) und spiele meine Instrumente mehr nach Gefühl...also Musiklehrer würde schon mal nicht funktionieren.


Ich gucke jetzt mal, was es in meiner Nähe gibt, nur habe ich bis jetzt halt nicht wirklich was bzgl. LGBTQ gefunden.

Aber danke dir trotzdem schon mal:)
Daniel Z. Peer-Berater(-in) 09.05.2017 18:30

Hallo A.fordogs,

dass Deine Eltern besorgt sind ist natürlich verständlich. Schließlich möchten sie ja auch nur das Beste für dich *Lachend*

Wenn Du reisefreudig bist, wäre es dann tatsächlich empfehlenswert überregional zu schauen. Wie du schon sagst, wird das in einer kleineren Stadt natürlich echt schwierig.
Solltest Du dir nicht sicher sein ob eine Richtung zu dir passt, kannst Du ja auch noch vorher ein Praktikum machen. Das dauert nicht lange, ist unverbindlich und Du bekommst einen Einblick.

Ich wünsche Dir auf der Suche auf jeden Fall ganz viel Glück und bin gespannt ob noch jemand anders ein paar Tipps für Dich hat!

Herzliche Grüße,
Daniel

Zuletzt editiert am: 12.05.2017 16:11, von: Daniel Z.


Daniel Z.
Bewerber (Peer)
Beratung4Kids
Bewerber sind Personen, die sich als Berater bei Beratung4Kids beworben haben und sich im Auswahlverfahren befinden
A.fordogs 09.05.2017 18:38

Ja, da haben sie ja auch Recht, ich will auch nicht ewig hier zu Hause sitzen und nichts tun, keine Sorge :D

Danke schon mal, ich bin auch gespannt, was die anderen mir noch sagen können:)

Zuletzt editiert am: 09.05.2017 18:39, von: A.fordogs

Daniel Z. Peer-Berater(-in) 15.05.2017 19:47

Hi A.fordogs!

Mittlerweile sind ja wieder ein paar Tage vergangen, seitdem wir voneinander gehört haben.
Andere User haben sich bis jetzt leider noch nicht gemeldet.

Wie ist es Dir in der Zeit ergangen? Konntest Du schon etwas finden, was dir weiterhelfen kann?
Brauchst Du noch Unterstützung von mir?

Ich freue mich von Dir zu hören!

Liebe Grüße,
Daniel

Daniel Z.
Peer-Berater
Beratung4Kids
A.fordogs 17.05.2017 15:20

Hi Daniel!
Ich bin bis jetzt noch nicht weiter gekommen...habe auch noch eine mündliche Prüfung vor mir, hab mich also noch nicht wieder wirklich damit beschäftigt.
Zur Zeit brauche ich keine Unterstützung von dir, danke :)
Aber meinst du denn, es ist sinnvoll, das Thema noch offen zu lassen? Habe noch Hoffnung, dass sich doch noch wer meldet...

Mir fällt gerade ein, dass du mir evtl doch noch helfen könntest: Kennst du bestimmte Internetseiten, die man kontaktieren könnte?
Ich hab schon einfach mal auf gut Glück eine Website angeschrieben, aber noch keine Antwort erhalten...

Danke für deine Mühe:)
Daniel Z. Peer-Berater(-in) 18.05.2017 11:10

Hallo A.fordogs,

natürlich können wir das Thema gerne offen lassen. Dann hoffen wir, dass sich noch ein paar User melden.

Ich finde es super, dass du dich erstmal auf die Prüfung vorbereitest. Das hat natürlich vorerst Vorrang.
Direkte Links habe ich leider nicht für dich - tut mir Leid. Ich weiß, dass die Arbeitsagentur eine Jobbörse anbietet, aber ob du dort etwas für deinen Bereich findest kann ich dir leider nicht ganz so genau sagen. Ansonsten gibt es noch einige Seiten, die sich mit dem FSJ beschäftigen. Die findet man recht gut über Google. Da ist sicherlich was interessantes mit dabei.

Solltest du noch etwas von mir brauchen, melde dich gerne!

Viele Grüße,
Daniel

Daniel Z.
Peer-Berater
Beratung4Kids
A.fordogs 24.07.2017 14:12

Hi!
Mal ein kurzes Update für die, die sich vielleicht auch für das Thema interessieren:
Ich war ja eigentlich auf der Suche nach einer Ausbildung oder einem Job im LGBTQ-Bereich, habe aber jetzt etwas anderes gefunden: Einen Studiengang.
Und zwar handelt es sich dabei um den Studiengang "Gender and Diversity", den gibt es in Kleve auf Englisch und in Oldenburg (glaube ich zmd.) und evtl auch noch woanders auf Deutsch. Dabei geht es um verschiedene Themen, z. B. Gleichberechtigung - sowohl zwischen Mann und Frau als auch zwischen heterosexuellen & Cis-Menschen ("Nicht-Trans*") und Menschen, die queer sind -, Integration etc. etc.

Also für alle, die etwas in diesem Bereich machen wollen, guckt euch das mal an:)