Thema: Ich mache mir große Sorgen um meine beste Freundin

Eröffnet am 27.09.2017 um 23:19 Uhr

matzedreamon 27.09.2017 23:19

Hallo ihr Lieben,

Ich kenne mich schon ein bisschen aus hier in dem Forum, da ich damals etwas wegen den Gefühlen für meine beste Freundin, die mit meinem Cousin zusammen ist, geschrieben habe. Das hat sich soweit mehr oder weniger gelegt, ich versuche es manchmal noch etwas zu verdrängen und hoffe, dass es dann doch irgendwann wieder ganz gut ist. Ich habe jetzt aber andere Sorgen wegen ihr. Bei uns ist es so, dass es immer wieder mal zwischen uns kracht. es gibt wirklich so kurze Phasen, wo wir uns so richtig anzicken können. Ich muss die Situation doch mal kurz beschreiben. Am vergangenen Wochenende haben meine Großeltern diamantene Hochzeit gefeiert und eigentlich habe ich mich auch schon sehr auf das Fest gefreut, und manchmal denke ich, dass ich es fast ein bisschen durch meine Miesepeterlaune versaut habe. Aber das Ganze hatte einen Hintergrund. Ich habe mir am Tag nichts sehnlicheres gewünscht, als mit meinem Cousin und seiner Freundin, bzw. meiner besten Freundin etwas zu machen. Ich wäre gerne auch einfach nur mit ihnen zusammengesessen. Dann habe ich mit ihr geschrieben und versucht, alles klar zu machen, dass ich sie um 20 Uhr abholen kann, nur nicht ganz so flexibel bin, da meine Großeltern eigentlich noch Besuch erwartet hätten und ich dann nicht einfach schnell mit meinem Auto zu denen hätte fahren können. Dann meinte sie, ich soll das mal mit meinem Cousin besprechen, weil der bisschen was anderes vorhatte und mir sagen wollte, wie wir das am Samstag machen wöllten. Er ist 21, sie ist 19 und ich auch 19 Jahre alt. Wir hatten das alles so schön abgesprochen und er meinte auch, 20 Uhr bei ihr in der Arbeit, danach dann weiter gucken, wie wir es weiter gestalten. Dann habe ich wieder aufgelegt, mittlerweile war es 22:15 Uhr und ihr dann nochmal kurz erklärt, wie wir es machen würden. Alles war soweit mal abgesprochen und dann kam gegen 22:50 Uhr, wohlgemerkt fünf Minuten nachdem sie schlafen gehen wollte, die Nachricht, dass wir es doch besser lassen sollte. Ich könne etwas alleine mit meinem Cousin machen und sie sage mir am Samstag Mittag bescheid, ob es mit dem Treffen gehen würde oder nicht. Ich hatte aber eigentlich keinen Bock, mich so rumschubsen zu lassen und habe sie dann gleich gefragt, was eigentlich jetzt auf einmal los sei, doch sie verwies mich sofort auf meinen Cousin. Dann habe ich ihn gefragt, aber wollte nicht nochmal anrufen, weil es dann doch spät war und er eigentlich auch schon etwas müde klang und ich ihn nicht noch einmal stören wollte. Dann kam vom ihm am nächsten Tag, dass das eine Sache zwischen ihm und ihr ist und er hoffe, dass es sich wieder legt. Am späten Vormittag schrieb sie mir dann, dass sie gerne ihre Ruhe haben wolle und ich was mit meinem Cousin machen könnte. Jetzt hat aber auch nochmal ein anderer Verwandter gefragt, ob wir dann etwas machen und wir sind dann mit der Familie und meinem Cousin ins Mauritius gefahren. Um es jetzt etwas zu kürzen dachte ich eigentlich, dass sich meine beste Freundin entschuldigt, dafür, dass sie die blöde laune an mir ausgelassen hat, aber das hat sie nicht. Und dann habe ich mich am nächsten Tag hingestellt und kurz eine Ansprache gemacht, dass ich Ehrlichkeit schätze und ich es mag, wenn man sich nicht verstellt und sich auch entschuldigen kann. Da sie mich auch gleichzeitig noch ignoriert hat und meinen Blicken ausgewichen ist, dachte ich neee so nicht, und habe ihr ihre Sachen wieder gegeben. Und dann waren wir beide nicht mehr gut aufeinander zu sprechen. Einen Tag später hat sie mir dann verraten, dass sie im Moment nicht sie ist, sondern von einem, ich nenne es mal "Etwas" gesteuert wird, dass ihr dann sagt, handle jetzt so und nicht anders. Sie will sich eigentlich auch entschuldigen, aber schafft es dann nicht, gerade deswegen. Dazu muss ich sagen, dass sie psychisch etwas angeknackt ist und sich auch schon mal in gedanken versucht hat, auf dem Balkon zu erfrieren und das hat mich voll erschreckt. Ich will nicht, dass sie mir abkratzt, dazu liebe ich sie viel zu sehr. Ich hoffe sie bringt sich nicht irgendwann mal um *Traurig* *Traurig*
Laura S. Teamer(-in) 29.09.2017 15:11

Hallo Matzedreamon,

ich bin Laura, Teamerin bei der Beratung4Kids. Es ist toll, dass du dich mit deinem Thema an uns wendest und ich werde versuchen dich bestmöglich zu unterstützen. Ich finde es toll, wie du dich um deine beste Freundin sorgst. Sie scheint dir sehr wichtig zu sein.

Ich fasse das, was du geschrieben hast noch einmal im Kern zusammen, damit ich sichergehen kann alles richtig verstanden zu haben. Bitte korrigiere mich, falls dem nicht so ist.
Deine beste Freundin ist mit deinem Cousin zusammen. In deine beste Freundin bist du noch verliebt, aber du versuchst es zu verdrängen, was dir auch meistens ganz gut gelingt.
Letztes Wochenende wart ihr drei miteinaner verabredet. Es gab scheinbar Streit zwischen deinem Cousin und deiner Besten Freundin, weswegen sie dir abgesagt hat und ihre schlechte Laune an dir ausgelassen hat. Bei einem späteren Gespräch hast du eine Entschuldigung von ihr erwartet, welche aber nicht erfolgte. Sie wollte sich zwar entschuldigen, aber etwas in ihrem Inneren hinderte sie daran. Die Situation hat sich hochgeschaukelt und ihr seid nun nicht mehr gut aufeinander zu sprechen. Außerdem scheinst du dir Sorgen um deine beste Freundin zu machen, weil schon einmal suizidale Gedanken geäußert hat.

Deiner Nachricht konnte ich zwei Wünsche entnehmen:
1) eine Versöhnung mit deiner besten Freundin und
2) dass du dir keine Sorgen mehr um deine beste Freundin machen musst (suizidale Gedanken).
Habe ich das so richtig verstanden? Du kannst mich sonst gerne verbessern und wir schauen dann gemeinsam, was du brauchst oder was du tun kannst, um diesen Wünschen näher zu kommen.

Ich freue mich auf eine Antwort von dir.
Liebe Grüße
Laura

Laura S
Teamerin
Beratung4Kids
matzedreamon 30.09.2017 20:36

Hallo Laura,

Erst mal Entschuldigung, dass ich so spät schreibe, aber ich habe die Antwort gestern erst zu spät gesehen und war heute immer wieder außer Haus und konnte nicht so schnell zurückschreiben :( . Meine beste Freundin ist für mich fast wie mein ein und alles. Sie hat es leider nicht gerade leicht, versucht aber das Bestmögliche daraus zu machen, auch wenn sie immer wieder scheitert. Wenn es sie nicht geben würde, könnte ich mich kaum mit jemand anderem austauschen, teilweise reden wir schon auch über ziemliche Intimes, aber mit ihr kann ich das machen, sie weiß immer einen Rat, und selbst wenn wir einfach nur blödeln :) . Jedes Mal ist es etwas Besonderes. Ja, so wie du es beschreibst ist es ziemlich richtig. bei einer Sache muss ich etwas dazu sagen, was ich vergessen habe zu ergänzen. Das ist wegen der Entschuldigung. Ich habe versucht, als sie mir von ihrem "Etwas" erzählt habe, dass ich sie versuche, zu verstehen, und wenn es vielleicht noch so kompliziert ist. Der ganze Nachteil an der Sache, denke ich, ist, dass es nicht lange so gut gehen wird, da wir fast zwangsweise versuchen, diese gute Laune jetzt aufrecht zu erhalten, damit es nicht wieder kracht. Aber ich glaube einfach, dass das der falsche Ansatz irgendwo ist, und das Ganze einfach bloß verdrängt wird. Ich hoffe, du verstehst, wie ich das meine? Das klingt glaube ich manchmal ziemlich verwirrend, ich weiß :( . Sie äußert nicht ständig solche Suizidgedanken, sie meinte auch mal zu mir, sie mache das nur, wenn es ihr richtig beschissen geht. Wir haben am Montag zusammen telefoniert und ich habe versucht, sie aufzumuntern. Aber als ich schlafen gehen wollte, war sie sauer auf mich, dass ich aufgelegt hatte und wir nicht am Telefon eingeschlafen sind. Sie hätte jemanden gebraucht. Aber wenn jemand zu mir sagt "Ich wünschte mir, ich wäre auf dem Balkon erfroren" habe ich auch kaum noch Lust, mit ihr zu reden. Will sie dadurch vielleicht Aufmerksamkeit? Ich weiß manchmal gar nicht, was sie damit erreichen will? Und das bereitet mir ziemlich viel Angst. *Erstaunt* Naja, manchmal zicken wir einfach ziemlich arg. Ich glaube, das gehört dazu, aber ich wünsche mir manchmal dass sie mir öfters ihr wahres ICH zeigt und nicht zwischen bestimmten Masken hin und herspringt. Und das zweite ist richtig, da hoffe ich, dass sie es nicht mal macht, nur weil sie manchmal abgewiesen wird. Aber sie kann einen ab und zu ganz schön einwickeln. :(
Laura S. Teamer(-in) 01.10.2017 18:47

Hallo Matzedreamon,

keine Sorge, du brauchst dich nicht entschuldigen, dass du "erst" gestern geantwortet hast. Ich freue mich von dir zu lesen.

Du und deine beste Freundin scheint einen guten Draht zueinander zu haben. Es ist schön, dass ihr euch so toll versteht, das ist etwas Besonderes. Gerade deswegen kann ich deine Sorgen verstehen, die sie betreffen. Was muss passieren, damit du dir weniger Sorgen machst?

Ich habe noch Verständnisfragen zu deiner letzten Nachricht. Du schreibst, dass ihr euch gegenseitig gute Laune vorspielt und ihr dabei etwas verdrängt. Was wird deiner Meinung nach verdrängt? Meinst du den eigentlichen Konflikt, der noch nicht gelöst ist?

Ich freue mich von dir zu lesen.
Liebe Grüße
Laura

Laura S
Teamerin
Beratung4Kids
matzedreamon 02.10.2017 13:33

Hallo Laura :)

Wir haben eigentlich einen echt guten Draht zueinander, ich kann ihr alles erzählen, was mir auf der Seele liegt, manchmal würde ich es nur dann auch etwas schöner finden, wenn sie mir WIRKLICH sagt, was sie bedrückt, auch wenn sie immer wieder versucht, mit vielem selber klar zu kommen. Ich glaube, sie müsste auf der einen Seite ehrlicher sein zu mir und nicht irgendeine Rolle spielen, die ihr wahres Ich verdeckt. Wenn wir Konflikte haben, wir der durch die gute Laune etwas verdrängt. Aber dadurch ist er ja nicht gelöst sondern brodelt irgendwo unten weiter, aber ich will eigentlich auch nicht, dass wir uns dauernd streiten, aber es fällt mir dadurch auf. Und ich glaube, das ist der falsche Weg. Ich glaube, sie versucht den drohenden Konflikten auszuweichen. Das passt mir aber wiederum nicht.

Liebe Grüße, Matze
Laura S. Teamer(-in) 02.10.2017 21:19

Hallo Matzedreamon,

hast du deine beste Freundin schon einmal darauf angesprochen, dass du das Gefühl hast sie spiele dir manchmal etwas von (zB gute Laune, wenn ihr eigentlich Streit habt)? Wenn ja, wie hat sie darauf reagiert? Wenn nein, könntest du dir vorstellen das anzusprechen?
Ein Steit ist immer eine Gelegenheit Dinge zu bereden, die einen stören und die Chance darauf, dass sie sich dadurch ändern oder man einen gemeinsamen Kompromiss findet.
Würdest du dir weniger Sorgen machen, wenn sie ihre "Masken" abgelegt hat?

Liebe Grüße
Laura

Laura S
Teamerin
Beratung4Kids
matzedreamon 03.10.2017 21:00

Hallo Laura,

Ich versuche immer wieder sie dann anzusprechen, aber meistens endet es damit, dass sie richtig abblockt. Ich finde das manchmal unverständlich, weil warum hat sie das nötig? Hat sie dann irgendwie Angst? Ich habe dann immer wieder das Gefühl, dass ich gegen eine ganz dicke Mauer aus Beton ankämpfen muss und das ist für mich echt schwer. Wenn ich sie auch mal angesprochen habe, macht sie es so, dass sie manchmal einfach abhaut, anstatt sich vor den Problemen zu stellen. Und ich darf dann ewig warten, bis sie wieder kommt, und dann versucht, wieder ganz normal weiter zu machen. Aber das hilft uns auch nicht immer. Das ist eine ziemlich blöde Macke bei ihr. Wenn sie nicht immer gleich wegrennen würde, dann würde uns das sicherlich auch helfen, aber ich glaube, das bleibt einfach bei ihr. :( Sonst wäre es so leicht, Dinge zu regeln, mit anderen kann ich das ja auch machen, warum ist sie da so ein "Sonderfall"? Ja, ich glaube, es würde mich weniger beunruhigen, wenn sie wirklich zumindest mir ihr wahres ICH zeigt und dies nicht verschleiert. Sie kann ja manchmal nicht mal zu sich selber ehrlich sein, denke ich :( Das arme Mädchen :(

Liebe Grüße, Matze
Laura S. Teamer(-in) 04.10.2017 20:51

Hallo Matzedreamon,

Ich kann deine Sorgen verstehen. Die "Masken" deiner Freundin scheinen ihr irgendetwas zu geben, was sie braucht. Vielleicht hat sie Angst verletzt zu werden oder ist mit sich selbst nicht zufrieden und möchte gerne anders sein. Darüber kann man im Moment nur spekulieren.

Du kannst sie nicht dazu zwingen ihr wahres Ich zu zeigen, du kannst es ihr nur leichter machen es von sich aus zu tun. Verstehst du, wie ich das meine? Was glaubst du könnte ihr helfen beim "Maskenablegen" und Konflikten standhalten?

Als Idee hätte ich noch Anstelle die direkte Konfrontation (persönlich) zu suchen, evtl. einen Brief zu schreiben oder vielleicht hast du noch eine andere Idee, wie du ihr zeigen kann, wie du dich fühlst. Vielleicht fällt es ihr auf diese Art leichter darauf einzugehen.

Liebe Grüße
Laura

Laura S
Teamerin
Beratung4Kids
matzedreamon 04.10.2017 22:29

Hallo Laura,

Ich wünschte, dass ich sie manchmal besser verstehen könnte. Durch diese Masken ist es manchmal gar nicht leicht das tiefe Innere von ihr heraus zu finden. Ich glaube, sie versucht vieles, aber oftmals schafft sie das dann auch nicht immer und wird vielleicht doch wieder vor die wahre Realität gestellt. Aber da hast du Recht, das kann man nicht genau sagen. Ich glaube, ich weiß wie du es meinst. Hmm gute Frage, ich denke in erster Linie würde es ihr wahrscheinlich helfen, dass sie jemanden hat, der wirklich zu ihr hält und zu dem sie Vertrauen fassen kann. Aber ich glaube, dass ich es ihr im Moment schwerer mache, weil ich öfters dann sauer reagiere, und dann igelt sie sich nur noch mehr ein. Aber ich will ihr eigentlich eher damit zeigen, heyyy pass auf, du kommst in Schwierigkeiten, wenn du nicht mal zu mir ehrlich sein kannst. Ein Brief ist glaube ich eine gute Idee. Wir haben früher immer wieder Briefe geschrieben, aber im Moment ist auch wieder Funkstille wegen einer dummen Auseinandersetzung. ich kann da glaube ich jetzt nicht einfach schreiben. Manchmal denke ich, dass sie mich gar nicht verstehen kann, so doll sie es auch probiert, ich bin da echt ratlos.

Liebe Grüße, Matze
Laura S. Teamer(-in) 05.10.2017 17:06

Hallo Matzedreamon,

du scheinst da in einem Zwiespalt zu stecken. Auf der einen Seite bist du sauer auf deine Freundin, weil sie sich hinter Masken versteckt auf der anderen Seite weißt du, dass sie es nur schaffen kann die Masken abzulegen, wenn sie Vertrauen hat und jemand hinter ihr steht.

Was hält dich davon ab einen Brief zu schreiben? Ihr scheint damit ja schon Erfahrungen gemacht zu haben und es ist ein anderer Weg zu kommunizieren. Vielleicht fällt es deiner Freundin so leichter. Wenn du ihr deine Gefühle erklären möchtest, vielleicht etwas Frust loswerden willst und du dich danach besser fühlst, dann solltest du das tun. Sie selbst kann sich ja dann überlegen ob, was und wie sie antworten möchte.

Wenn du magst kannst du den Brief auch hier erst einmal vorschrieben, ich lese ihn mir vorher durch und könnte vielleicht noch Tipps geben. Natürlich nur wenn du das möchtest.

Liebe Grüße
Laura

Laura S
Teamerin
Beratung4Kids
matzedreamon 06.10.2017 16:14

Hallo Laura,

Ja, da hast du Recht. Ich bin auch immer wieder am Überlegen, wie es günstig ist, einen Schritt zu machen. Wobei ich auch denke, dass sie auch mal einen Schritt machen könnte. bei mir ist des so, dass ich ganz oft wieder auf sie zukomme, sie mir aber ganz oft auch die gute Energie richtig raus saugt, ich glaube nicht mal, dass sie wirklich was dafür kann, bzw. es merkt. Ein Brief denke ich, schadet wirklich nicht, aber eigentlich wünsche ich mir auch ganz arg, dass sie eher mal einen Schritt auf mich zukommt,. als das ich dauernd derjenige bin, der ihr wieder nachläuft. Auch wenn sie mir wichtig ist. Aber ich denke, sie sollte auch verstehen, dass ich nicht jemand bin, der allen nachläuft. Ich frage mich auch manchmal, wie viel ich für sie wert bin. Sie hätte sich doch längst gemeldet, wenn ich ihr etwas bedeute. Ich bin so hin und hergerissen mit dem Brief. ich würde wahrscheinlich noch etwas warten. Ich würde das Angebot gerne annehmen, aber muss mir da noch in Ruhe ein paar gedanken machen, wie ich den schreibe.

Liebe Grüße, Matze