Thema: Männlichkeit

Eröffnet am 02.09.2020 um 12:35 Uhr

Marc_02 02.09.2020 12:35

Hallo,

ich heiße Marc und bin 18 Jahre alt. In letzter Zeit beschäftige ich mich viel mit dem Thema „Männlichkeit“: Da gibt es ja verschiedenste Ansichten, von sehr radikal bis modern.

Und dabei kommt ein Punkt auch häufig vor: Es wird von manchen Männern als unmännlich angesehen, wenn man sich auf der Toilette hinsetzt. Ich selber setze mich zuhause und bei Freunden hin, einfach weil nunmal unsere Toiletten zum sitzenden Gebrauch konzipiert worden sind ;)
Klar, auf öffentlichen Toiletten oder im Freien pinkle ich im Stehen. Das ist zwar praktisch, aber ich ziehe daraus nicht meine Hauptenergie für meine Männlichkeit... übrigens handhaben es die meisten meiner Freunde auch so.

Was sagt ihr zu dieser Thematik? Ich verstehe Jedenfalls überhaupt nicht, warum pinkeln im Sitzen als unmännlich angesehen werden sollte.

Grüße
Marc
Lukas04 02.09.2020 17:58

Hi,
ich bin 16 und ja, Sitzpinkler gelten nicht als männlich. Aber ich halte es so, dass ich im Sitzen pinkle, wo ich glaube, dass das Klo sauber ist, zu Hause, bei Freunden, etc. In öffentlichen Klos pinkle ich im stehen. Ich sehe es also eher von der praktischen Seite, mir ist es egal, ob mich andere deswegen für männlich halten, oder nicht.

Schönen Gruß
Lukas
Pizzalove 03.09.2020 00:02

Mach doch einfach was und wie du willst und denk nicht darüber nach ob andere dich für männlich halten oder nicht. Was hast du davon wenn auf dem öffentlichen Klo ein Fremder über dich denkt der steht beim pinkeln der ist richtig männlich?
Holger Teamer(-in) 03.09.2020 09:43

Hallo Marc...

Ich übernehme dieses Thema mal seitens des B4K-Teams ☺
In jedem Fall ist es eine interessante Frage, die Du da stellst!

Die Antworten Deiner "Kollegen" hier aus dem Forum sprechen ja schon für sich.
Und ganz ehrlich... in 58 Lebensjahren habe ich mir darüber selbst nur sehr selten Gedanken gemacht.

Was ist männlich?
Dieses Thema hat sich über die Generationen komplett verändert.
Früher gab es da strikte Vorstellungen. Und auch heute werden Kinder hier und da leider noch nach dem Motto "ein Indianer kennt keinen Schmerz" oder eben auch "echte Männer pinkeln im Stehen" erzogen.
Für mich totaler Blödsinn und ein Hemmschuh bei der Entwicklung einer eigenen Persönlichkeit. Aber das ist meine Meinung.

Heutzutage kann in unserer freien und bunten Gesellschaft Gott sei Dank Jeder selbst entscheiden, was für ihn/sie richtig und gut ist.
Und den Toilettengang aus hygienischen Gründen im Sitzen durchzuführen ist ganz sicher die richtige Entscheidung.
Manche öffentliche Toiletten bilden da allerdings eine Ausnahme, sofern eine der Kabinen aufgesucht wird. Leider herrschen dort oft Zustände, die jedwede Berührungen zwingend auf ein Minimum reduzieren sollten.

Wie gesagt... ein spannendes Thema. Danke hierfür!
Und ich würde mich sehr freuen, wenn hier ein Gedankenaustausch darüber entsteht, an dem sich viele User beteiligen.

Beste Grüße,
Holger

Holger
Teamer
Beratung4Kids
Nicht zu wissen was los ist, ist manchmal schlimmer als die Wahrheit.
loewin 04.09.2020 09:05

Hallo Marc

Ich bin zwar ein Mädchen, aber deine Frage finde ich sehr interessant und habe mir dazu auch ein paar Gedanken gemacht.

Was heißt Männlichkeit? Heute ist es nicht mehr so klar wie früher. Ich habe mich in meiner Nachbarschaft umgehört und die älteren Menschen (die teilweise als Kinder und Jugendliche im Krieg aufgewachsen sind) was für sie früher Männlichkeit hieß und fast alle waren sich einig. Früher was man unter "männlich" verstanden hat hieß Tapferkeit, Kühnheit, Risikobereitschaft, Durchsetzungsvermögen und Beharrlichkeit.

Ich habe die Menschen aus meiner Nachbarschaft auch gefragt was sie früher unter "weiblich" verstanden haben und da waren sie sich auch alle einig gewesen. Früher hat man unter "weiblich" verstanden Nachgiebigkeit, Vergebung, Liebe, Hingabe und Einfühlsamkeit.

Du brauchst mal Mut, du brauchst mal Kühnheit, du brauchst mal Durchsetzungsvermögen, auch mal Risikobereitschaft , Beharrlichkeit. Das wäre dann du lebst in deine Männlichkeit egal ob Mann oder Frau bist. Und manchmal ist es gut die Weiblichkeit zu leben. Ich meine es so mehr die Gefühlsleben, mehr die Hingabe, mehr Liebe und Einfühlsamkeit, eine gewisse Spontanität eine gewisse Nachgiebigkeit, eine gewisse Vergebung. Diese Eigenschaften gibt es auch zu kultivieren. Und dann gibt es Situationen da ist deine Männlichkeit wichtig und andere Situationen ist Weiblichkeit wichtig. Das Prinzip von Männlichkeit und Weiblichkeit das kann man auch auf Erkenntnis verwenden. Oft wird gesagt dass Vernunft und Intellekt, das sind die männlichen Eigenschaften. Intuition und Einfühlungsvermögen das sind die weiblichen Erkenntnismittel.

Oder auch wie kommt man zu Erfolg? Der Mann macht es mit Durchsetzung und Kühnheit die Frau macht es mit Verbindungen knüpfen und mit Harmonie und mit Gemeinsamkeit. Oder wie sorgt man dafür dass es gemütlich wird? Der Mann sorgt für die Technik der sorgt für das Dach über den Kopf und Raum und das der Bau gut ist und die Frau macht die Innenarchitektur und sie bemalt die Wände und sie macht einen schönen Teppich und die schönen Farben das die zusammenpassen usw.
Männlichkeit bei der Kleiderauswahl ist Funktionstüchtigkeit. Für die Frau ist es wichtiger also Weiblichkeit wäre" Passen die Farben? Fühlt es sich gut an ? Wie harmoniert da miteinander?" Beides ist wichtig und beides hat sowohl Mann als auch Frau. Und gerade im heutigen Rollenverständis verschwimmt das ja auch auch Frauen stehen ihren Mann, und auch von dem Mann wird gefordert weiblichere Eigenschaften zu haben.

Was ich dir eigentlich zu verstehen geben möchte ist DU kannst selbst bis zu einem gewissen Grad bestimmen wie du auf etwas reagierst und wie du es gestaltest und dazu gehört auch wie gehst du mit deiner Männlichkeit um wie gehst du deiner Weiblichkeit um? Denk mal darüber nach wie du sein möchtest.

Liebe Grüße
loewin

NIMM dir ZEIT für die Dinge die DICH GLÜCKLICH machen