Thema: Verliebt in zwei gute Freundinnen

Eröffnet am 13.02.2021 um 12:03 Uhr

Maus 13.02.2021 12:03

Hallo ,
Ich habe mehrere Problem und zwar glaube ich das ich lesbisch bin . Seit November denke ich jetzt schon darüber nach und inzwischen bin ich mir da Seher sicher . Ich habe gerade eh eine schwierige Zeit .

-Ich bin (erst)12 und mein Problem ist das ich gerade eine Person brauche bei der ich mich wirklich wohl fühle ( ich habe da eigentlich meine bff aber die wohnt etwa 5einhalb Stunden von mir entfernt ) . Ich habe das Gefühl das ich in zwei meiner guten Freundinnen bin aber iwi Frage ich mich ob das seinen kann meine bff weiß das alles und meinte daß es seinen kann das ich gerade einfach nur eine Person brauche die mich liebt und mir zertlichkeit schenkt ( ich weiß ist komisch vormoliert) .Ich habe der einen erzählt das ich auf die stehe und sich das ich auf das andere Mädchen stehe und eigentlich bin ich mir auch sicher das ich auf beide stehe denn wenn wir manchmal freundschaftlich händchenhalten errekt mich das bei beiden.Dem anderen Mâdchen habe ich nur gesagt das ich auf sei stehe da ich ihr nicht so viel anvertraun kann .Meine Frage ist: ob ich in beide ernsthaft verliebt seien kann?

-mein zweites Problem ist das ich mit der zweite genannten danach einen kleinen Streit hatte und jetzt gibt sie mir das Gefühl das ich ihr nicht mehr wichtig bin ( das ich ihr nicht so megaaaaa wichtig bin hatte ich auch schon vorher das Gefühl) . Z.b. hatten wir uns eigentlich vorgestern verabredet von heute auf Morgen zu übernachten dann hat sie mir Gestern gesagt das sie leider doch nicht kann .Abend habe ich mit ihr telefoniert und ne Freundin hat bei ihr übernachtet das macht mich irgendwie kaputt .
Ich fahr mich wei wir uns weider vertragen können oder ob unsere Freundschaft für immer zerstört ist ?

-Ich habe mich schon bei vielen geautet (kp ob das richtig geschrieben ist) und ich frage mich ob ich mir nur einbilde lesbisch zu sein weil ich anders sein möchte und Aufmerksamkeit bekommen möchte( ich stand schon immer gerne im Mittelpunkt) .
-hat irgendwer Tipps wo man Lesben in meinem Alter (12) kennenlernen kann weil ich habe das Gefühl dass sich in keinem Alter noch nicht so viele Auten ?

Sorry für die vielen Rechtschreibfehler ich bin sehr schlecht darin .
LG
Maus ❤️
Lenya Peer-Berater(-in) 16.02.2021 13:27

Hallo Maus,
ich bin Lenya, Peer-Beraterin bei der Beratung4Kids und ich werde versuchen, dir zu helfen.
Jeder Mensch braucht Zuneigung und Aufmerksamkeit. Das sind ganz normale Bedürfnisse. Jetzt wo durch Corona viele soziale Interaktionen wegfallen, werden diese Bedürfnisse oft weniger erfüllt und uns deswegen auch eher bewusst.
Zwischen einer freundschaftlichen und einer romantischen Liebe zu unterscheiden ist nicht immer leicht. Vor allem wenn man noch wenige Erfahrungen dazu hat, ist es umso schwerer. Wenn man dann noch weniger alltägliche soziale Kontakte pflegen kann, kann es auch mal passieren, dass man eine freundschaftliche Zuneigung mit einer romantischen Liebe verwechselt.
Was meinst du denn mit "erregt", wenn ihr Händchen haltet?
In mehrere Menschen verliebt zu sein, ist grundsätzlich möglich, es gibt dafür sogar einen Begriff, nämlich Polyamorie. Einige Menschen haben eine Beziehung zu mehreren verschiedenen Partner, die alle von einander wissen und einverstanden damit sind. Diese Beziehungsform ist in Deutschland nicht sehr weit verbreitet, aber auch hier gibt es einige. Solange alle Beteiligten einverstanden sind, ist das auch vollkommen okay.
Zu deinem zweiten Problem: Ich glaube nicht, dass eure Freundschaft für immer zerstört ist. Vielleicht ist sie mit der Situation etwas überfordert und weiß nicht, wie sie damit umgehen soll. Darum würde ich dir raten, offen mit ihr darüber zu sprechen. Ihr zu sagen, dass es okay ist, wenn sie nicht das gleiche empfindet und dass du sie nicht als Freundin verlieren möchtest. Außerdem habe ich das Gefühl, dass du dir deiner eigenen Gefühle auch noch nicht ganz sicher bist. Das ist auch vollkommen in Ordnung, aber wenn dem so ist, solltest du auch das deiner Freundin sagen.
Jeder Mensch ist anders und so merkt auch jeder zu einem anderen Zeitpunkt, welche sexuelle Orientierung er hat. Meistens geschieht dies während der Pubertät. Der Körper verändert sich in dieser Phase und wird geschlechtsreif. Gleichzeitig nimmt auch das Interesse an Sex und romantischen Beziehungen zu. Wann genau man in die Pubertät kommt, ist auch von Mensch zu Mensch verschieden, aber meistens in den Teenagerjahren (13-19). Vermutlich haben nicht viele Leute ihr Coming-Out mit 12, aber du bist auch nicht die Einzige. Es wird Leute geben, die mit 12 Jahren schon wussten, ob sie schwul oder lesbisch waren. Ich gehöre aber z.B. nicht dazu und das ist auch überhaupt nicht schlimm. Während der Pubertät merkt man ja erst, was man mag und was nicht. Und wenn man sich eine grundsätzliche Offenheit bewahrt und sich nicht irgendwelchen Bezeichnungen zuordnen will, dann ist das auch in Ordnung. Viele Frauen finden andere weibliche Körper z.B. sexy oder sogar erregend, das heißt aber nicht automatisch, dass sie lesbisch sind. Auch die Vorstellung eines Dreiers ist unter Heterosexuellen weitverbreitet, auch wenn dieser Dreier eine Person des eigenen Geschlechts beinhaltet. Dann gibt es natürlich auch noch Leute, die sich als bisexuell identifizieren und sich zu Personen beider Geschlechter hingezogen fühlen. Was ich sagen will, ist, dass es vollkommen okay ist, sich da auszuleben und auszuprobieren und man sich nicht möglichst früh einer Kategorie zuordnen und danach einschränken muss.
Wenn du dich gerne mit jemanden austauschen würdest, der homosexuell ist, dann würde ich dir raten mal nach "Homosexualität Beratungsstellen" zu googlen und zu schauen, ob es eine in deiner Nähe gibt.
Ich hoffe, das hilft dir erst mal weiter. Du kannst gerne noch mal nachfragen, wenn etwas nicht klargeworden ist!
Liebe Grüße
Lenya

Lenya
Peerberaterin
Beratung4Kids
Maus 16.02.2021 19:02

Hallo Lenya,
Erstmal danke .
Es ist mir bewusst das ich mich nicht schon jetzt vestlegen brauche . Allerdings brauche ich momentan einen Begriff was ich bin und mit lesbisch fühle ich mich da am wohlsten .
Mit erregend meine ich das es sich sehr gut anfühlt .
Ich kann mir so was wie einen Dreier gar nicht vorstellen . Für mich war von Anfang klar daß es eine der beiden ist und nicht beide . Ich werde noch Mal mit meiner Freundin sprechen . Da ich ein sehr offener Mensch bin habe ich es schon einigen meiner Freundinnen erzählt. Ich habe bei uns in der Nähe eine Art Beratungsstelle/Jugendgruppe für alle queren gefunden die ist allerdings erst ab 14 ich werde noch Mal weiter Recherchieren . Und Ja,ich bin mir mit meinem Gefühlen noch nicht 100% sicher .
Nochmal Danke
Und Liebe Grüße

Zuletzt editiert am: 16.02.2021 19:07, von: Maus

Lenya Peer-Berater(-in) 19.02.2021 18:03

Hallo Maus,
die Frage nach dem Ich (Was oder wer bin ich eigentlich?) ist etwas, das wohl jeden Menschen irgendwann in seinem Leben beschäftigt. Wir alle suchen nach einer Identität. Und da ist es natürlich schön, wenn man sagen kann: "Ich bin lesbisch und gehöre damit zu der Gruppe des Lesben.". Da ist auch gar nichts falsch dran und wenn du sagst, das hilft dir dabei, dich wohler in deiner Haut zu fühlen, dann ist das natürlich etwas sehr gutes! Nur bedenke einfach, dass das nicht das Einzige ist, dass dich ausmacht.
Wenn du dir eine polyamore Beziehung nicht vorstellen kannst, ist das natürlich genauso gut.
Verlief euer Gespräch denn gut?
Das ist super, dass du da schon eine Beratungsstelle gefunden hast. Vielleicht kannst du dort ja auch mal nachfragen, ob sie von einer Beratungsstelle für jüngere Leute wissen. Viel Erfolg bei der weiteren Suche!
Liebe Grüße
Lenya

Lenya
Peerberaterin
Beratung4Kids