Thema: Fragen über Fragen

Eröffnet am 26.05.2017 um 18:29 Uhr

Lichtblick 26.05.2017 18:29

Hallo,
ich heiße Paul in echt aber eigentlich wäre ich lieber ein Mädchen, wie ich mich nennen möchte später weiß ich noch nicht. Ich stehe da zwischen drei Namen Jana,Paula und Christiana.
Meine Eltern wissen davon noch nichts das ich lieber ein Mädchen sein will ich weiß nicht so ganz wie ich das meinen Eltern bei bringen soll und vorallding meinen Schwester und Brüdern. Ich habe große Angst davor denen das zu sagen ,da mein Vater schon Probleme mit Homosexuellen Menschen hat ,daher habe ich ganz große Angst es zu sagen.

Wie macht man sowas am besten und wo holt man sich Hilfe wenn man zu Hause keine Unterstützung hat gibt es Anlaufstellen für solche Fälle?
Wie haben die Angehörigen bei euch aufs das Outing regiert?

Ich habe ziemlich viele Fragen.
Bernie 27.05.2017 10:53

Hallo Lichtblick,
ich heiße Bernie und bin Beraterin bei B4k. Ich würde dich gerne auf deinem Weg unterstützen und würde dir dazu erst noch ein paar Fragen stellen.
Magst du mir sagen, wie alt du bist?
Du sagst, dass du Angst davor hast, deiner Familie davon zu erzählen. Du fragst sogar nach Anlaufstellen, wo man hin kann, wenn es nicht gut läuft. Die gibt es übrigens und ich kann dir auch gerne helfen, da was rauszusuchen, aber soweit ist es ja bisher noch nicht, oder? Wir könnten ja erst einmal schauen, ob es in deinem Umfeld jemanden gibt, dem du dich anvertrauen kannst. Hast du einen engen Freund oder eine enge Freundin? Du erzählst auch von deinen Geschwistern. Was habt ihr für ein Verhältnis zueinander?
Ich möchte dir noch sagen, dass ich gut verstehen kann, dass du Angst davor hast, mit deinen Eltern zu reden. Dein Vater scheint auch ein Problem mit Homosexualität zu haben und da ist deine Schlussfolgerung, dass er dich als Mädchen nicht akzeptieren würde, logisch. Wenn dann aber das eigene Kind damit kommt, ändert das die Perspektive bei vielen dann doch nochmal. Es ist bei einem Outing aber wichtig, dass man sich sicher fühlt.

Liebe Grüße,
Bernie

Bernie
Teamerin
Beratung4Kids
Lichtblick 27.05.2017 21:48

Hallo Bernie,

danke für die Antwort ich beantworte einfach das was ich mag jetzt . Ich bin 15 Jahre alt , ich habe große Angst den das zu sagen richtig noch sind wir nicht so weit aber falls es soweit kommt ist es gut zu wissen das es sowas gibt.

Ich vertraue meinen Klassenleherer sehr ich könnte versuchen mit ihm darüber zu sprechen aber ich weiß auch gar nicht wie man so ein Gespräch anfangen soll hast du eine Idee? Meinen Freunden mag ich das irgendwie noch nicht erzählen da ich noch so unsicher bin ich weiß nicht mal wie die da regieren würde ,ich stelle mir vor das es komisch für die sein wird wenn ich sage ich mag ein Mädchen sein.
Ich mag meine Geschwister aber wenn ich den das sage dann kriegen meine Eltern auch gleich das mit das wäre doof.

Ich hoffe du kannst mir helfen
Lichtblick
Bernie 28.05.2017 11:02

Hallo Lichtblick,
ich kann gut verstehen, dass du deinen Freunden und Geschwistern noch nicht davon erzählen möchtest, weil du die Reaktion gar nicht einschätzen kannst. Es ist gerade am Anfang wichtig, dass man jemanden hat, dem man vertrauen kann, weil du wie du sagtest selber noch unsicher bist. Da ist dein Lehrer schon eine gute Idee. Wenn du ihm so vertraust und mit ihm darüber reden würdest, wäre das ein guter Schritt für dich.
Du könntest ihm zum Beispiel nach oder vor der Stunde sagen, dass es etwas gibt, worüber du mit ihm reden möchtest und ob er mal Zeit hätte. Wenn ihr dann etwas ausgemacht habt, könntest du ihm sagen, dass es etwas gibt, worüber du noch mit niemandem reden kannst, dich aber anvertrauen möchtest. Und du kannst ihm das erzählen, was du hier auch geschrieben hast. Was hälst du davon?

Liebe Grüße,
Bernie

Bernie
Teamerin
Beratung4Kids
Lichtblick 30.05.2017 12:37

Hallo Bernie.

ich habe immer noch ein wenig Angst um ein Gespräch mit meinen Lehrer zu fragen ,aber ich werde es Montag mal nach dem Sport Unterricht versuchen ich denke das ist am besten weil da ist dann Ruhe ,da die anderen sich ja umziehen.
Den Sportunterricht hasse ich im Moment auch richtig stark weil ich lieber mit den Mädchen Sport machen würde.

Grüße
Lichtblick
Bernie 30.05.2017 18:34

Hallo Lichtblick,
es ist ja schon mal ein erster Schritt, dass du dich an uns gewandt hast, hier hast du schon mal eine Anlaufstelle, in der du mit mir besprechen kannst, was dir durch den Kopf gehst und was dich belastet.
Ich kann gut verstehen, dass es dir schwer fällt, auf deinen Lehrer zuzugehen. Du musst dich damit auch nicht unter Druck setzen. Nimm' dir ruhig die Zeit dafür, die du brauchst. Dann wirst du dich auch trauen. Wenn sich das auf den Sportunterricht auswirkt, was bei vielen, wenn nicht sogar allen in deiner Situation so ist, ist es ja auch gut, dass du den Lehrer so magst und ihm vertraust.
Was genau stört dich denn am Sportunterricht? Du sagst, du würdest lieber mit den Mädchen Sport machen. Ist das im Unterricht in Jungs und Mädchen unterteilt?

Liebe Grüße,
Bernie

Bernie
Teamerin
Beratung4Kids
Lichtblick 11.06.2017 14:18

Hallo Bernie,

Entschuldigung das ich jetzt erst wieder schreibe ich müsste mal ein bisschen nachdenken in Ruhe.
Ich habe mit dem Lehrern gesprochen und mit dem Schuldirektor die haben gut regiert und haben mich sogar unterstützt das ganze meinen Eltern zusagen. Mein Vater hat ziemlich doof darauf regiert, aber meine Mutter unterstützt mich sehr in der Sache das tut sehr gut jemand zu haben.

Am Unterricht stört mich beim Sport immer das wir zwar zusammen Unterricht haben aber die Mädchen andere Sachen machen wie turnen an Ringen und sowas und wir JUngen meisten Fußball und sowas spielen das macht mir aber überhaupt kein Spaß. Und das umziehen mit denen mag ich auch nicht wirklich das gefällt mir nicht .
Ich hoffe das ich mich jetzt mit den Mädchen umziehen darf ich habe ein wenig Angst wenn wir bald wieder Sport haben wie das wohl abläuft ich bin ein wenig aufgeregt.

Grüße
Lichtblick
Bernie 12.06.2017 10:41

Hallo Lichtblick,
toll, dass du dich das getraut hast und es sogar schon deinen Eltern gesagt hast. Ich kann mir gut vorstellen, dass es eine große Erleichterung ist, dass deine Mutter dich so unterstützt und deine Lehrer auch hinter dir stehen. Denkst du, dass dein Vater mit der Zeit auch besser damit klarkommen wird?
Weiß deine Klasse denn auch schon Bescheid? Das ist unter Gleichaltrigen ja schwer einschätzbar, und ich denke, dass es da wichtig ist, dass deine Lehrer sich da mit einbringen und deine Klasse auch aufklärt, was Transsexualität eigentlich ist usw. Wenn du plötzlich zu den Mädchen in die Umkleide gehst, ohne, dass sie etwas wissen, kann das auch sehr überraschend und überrumpelnd sein. Hast du da mit deinem Lehrer schon konkret drüber gesprochen? Ich bin mir sicher, dass du beim Sport auch beim Turnen mitmachen kannst, anstelle vom Fußball. Was die Umkleidekabine angeht, kann ich dir das nicht sicher sagen, weil die Schule sich da natürlich an klare Regeln halten muss und die Verantwortung für euch hat.

Liebe Grüße,
Bernie

Bernie
Teamerin
Beratung4Kids