Thema: Mutter beleidigt mich und schreit mich an

Eröffnet am 27.04.2020 um 10:47 Uhr

LostVayne 27.04.2020 10:47

M/14
Hey,
Meine Mutter und ich hatten früher ein gutes Verhältnis, seit einen Jahr aber nicht mehr. Sie regt sich wegen allem auf und denkt ihr gehört alles und sie kann sich alles
erlauben. Wenn ich Hausarbeit mache muss meine Mutter nur 1 Sache machen und schreit rum, dass sie alles alleine machen muss usw. Zudem beleidigt sie mich und meinen großen Bruder (der deswegen schon ausgezogen ist). Jedoch kann ich das ja noch nicht. Des weiteren sagt sie, wenn ich nicht mein Zimmer mache gibt es kein Essen, was auch schon mal passiert ist. Vor anderen sagt sie, dass sie nicht mehr weiter weiss und sie die Arme ist. Mein Vater steht auch nicht hinter uns, da meine Mutter schon mal ausziehen wollte und er sie wahrscheinlich nicht verlieren will. Ich hab ihr auch mit den Jugendamt gedroht, sie hat nur gelacht und Fotos von meinen unaufgeräumten Zimmer um 7 Uhr wo ich noch geschlafen habe, nur um zu behaupten, dass ich nicht aufstehen will um aufzuräumen. Und am Ende des Tages schleimt sie sich wieder bei jedem ein und es fängt schon wieder an.

Lg Manuel
Blüte111 27.04.2020 12:28

Lieber Manuel ( ich hoffe es ist okay das ich den Namen verwende und nicht deinen Nickname *Glücklich* )

Ich bin Userin hier und würde mich sehr freuen dir helfen zu können.

Deine Situation klingt sehr belastend und echt nicht schön. Gerade jetzt, in Corona Zeit hockt man natürlich viel mit der Familie zusammen und gerade wenn du dann mit deiner Mutter Streit hast ist das bestimmt echt blöd.

Ich würde dir gerne ein paar Fragen stellen, die du natürlich keinesfalls beantworten musst, wenn du nicht möchtest- es würde nur helfen deine Situation besser zu verstehen *Heuchlerisch*

Du hast eine Situation beschrieben wo du einmal kein Essen bekommen hast, weil du dein Zimmer nicht aufgeräumt hast, habe ich das richtig verstanden? Wie hat deine Mutter verhindert dir etwas zu essen zu geben? Das geht auf jedenfall nicht!

Du meintest auch, das dein Vater nicht so hinter euch steht. Wie versteht er sich denn mit deiner Mutter gut?

Gibt es sonst vllt Familienangehörige (Oma, Opa, Tante oder Onkel oder so ),die mal mit deiner Mutter reden könnten und denen du davon erzählen könntest?

Am Ende hast du geschrieben, dass sie sich bei jedem wieder einschleimt, also auch bei euch? Und wie äußert sich das, ist sie dann wieder nett?

Es scheint so, als würde deine Mutter viele Möglichkeiten nutzen um dir Vorwürfe zu machen. Ich weiß, dass das Jugendamt im Moment ( gerade weil es durch diese corona Situation viel Stress mit Eltern geben kann weil man so viel Zeit miteinander verbringen muss), eine Hotline gibt wo man anrufen kann. Wäre das eine Möglichkeit für dich oder möchtest du das eher nicht? Falls ja, könnte ich mich mehr informieren und die Nummer mal raussuchen?!

Ich hoffe du kannst das schöne Wetter trotzdem genießen *Lachend*. Sei lieb gegrüßt, Blüte
Sammy Peer-Berater(-in) 28.04.2020 19:55

Hallo Manuel,
mein Name ist Sammy und ich bin Peer-Berater hier bei der Beratung4Kids und werde dich bei deinem Anliegen versuchen zu unterstützen! Daumen hoch
Ich finde es sehr stark von dir, dass du dir versuchst in deiner Situation Hilfe zu holen & in diesem Forum schreibst!
Blüte hat dir ja schon einige Fragen gestellt und versucht dich zu unterstützen, danke dafür! *Lächelnd*

Du hast vor einem Jahr das damalige gute Verhältnis zu deiner Mutter verloren und seitdem gibt es in eurer Familie immer wieder Streit. Außerdem werden auch Beleidigungen von Seiten der Mutter geäußert, weshalb dein großer Bruder schon ausgezogen ist. Hab ich das bis dahin richtig verstanden?
Was natürlich nicht geht, ist die Tatsache, dass deine Mutter dir das Essen vorenthaltet, nur weil du dies und jenes nicht tust! Die Schutzbehauptung, dass sie die Arme sei, ist nicht selten von Eltern zu hören, dies ist für mich aber ein klares Zeichen der Überforderung deiner Mutter. Was sagst denn du dazu?
Kannst du denn mit deinem Bruder darüber reden oder wie Blüte schon gefragt hat mit anderen Verwandten?

Die Sache mit dem Jugendamt sieht für mich so aus...
Selbst in Zeiten von Corona gibt es sie, die Sozialarbeiter des Jugendamts, welche unter anderem auch für Krisenintervention zuständig sind. Dies ist eine Kurzform der Fremdunterbringung, welche sehr häufig in Krisensituation angewandt wird, so eine wie deine zum Beispiel. Von dort aus wird dann mit dem Jugendamt geklärt, welche weiteren Maßnahmen erforderlich sind... (weitere Fremdunterbringung auf längerfristige Zeit in einer dafür vorgesehenen Einrichtung wie z.B. Jugend-WGs oder aber auch ambulante Betreuung. Außerdem wird auch abgeklärt, ob du psychische Schäden von zuhause aus getragen hast und darüber geredet, ob du in Behandlung deshalb kommst.) Auch wenn das Amt einen beschissenen Ruf hat, ja, das habe ich jetzt gesagt, dort gibt es zum größten Teil sehr engagierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, welche dir zuhören und deine Wünsche wahrnehmen. Ein Foto von einem unaufgeräumten Zimmer ist in dem Fall, kein Gegenargument für das Verhalten deiner Mutter und deine zuständige Sozialarbeiterin geht im härteste Fall sogar vor Gericht für dich, um deine Meinungen zu vertreten!

Soviel zu den (hoffentlich nicht zu beunruhigenden) Informationen des Amts, welches du kontaktieren kannst!
Wenn du Fragen dazu hast kannst du dich jederzeit melden. Um den Kontakt zum Zuständigen Amt bzw. zu Beratungsstellen aufzubauen kannst du recherchieren oder uns fragen. (Bitte beachte dazu den B4K Kodex - keine Ortsangaben im öffentlichen Forum, wenn dann melde dich bitte bei einem Berater in der Einzelberatung)

Ich freue mich wieder darauf, von dir zu hören/lesen! *Lächelnd*
Herzlichste Grüße
Sammy *Glücklich*

Sammy
Peer-Berater
Beratung4Kids
Wir müssen ja sowieso denken. Wieso dann nicht gleich positiv?