Thema: Mein "Stiefsohn"

Eröffnet am 17.04.2019 um 18:07 Uhr

♥Hope♥ 17.04.2019 18:07

Hallo,
ich war vor langer Zeit schon einmal hier und hatte mit Holger auch schon einmal eine Einzelberatung. Falls du das liest, ich lebe noch^^ Tut mir leid das ich mich nicht mehr gemeldet hatte. So nun zu meinem "Problem"

Ich bin seit genau 2 Jahren und 28 Tagen (Haben übermorgen dreijähriges) mit meinem Freund zusammen. Er ist 33 und ich bin 19 und ja er hat einen Sohn der 7 ist. Ich liebe den kleinen als ob er mein eigener ist aber wir kriegen uns doch sehr sehr oft in die Wolle. Jetzt mache ich gerade ein einjähriges Praktikum im Kindergarten und rede da halt auch viel von ihn aber hier ist man doch schon mal anonymer. Was ich mir Wünsche? Tipps um mich besser verhalten zu können. Ok zum Hintergrund. Den kleinen kenne ich jetzt seit 6 Jahren und vorher waren wir nur "Freunde" und hat auch ganz gut geklappt. Nun akzeptiert er mich aber richtig, küsst mich, will immer kuscheln etc. etc. etc. Meine Freund und ich haben allerdings oft Meinungsverschiedenheiten. Z.B. es gibt feste Regeln die mein freund aber gerne mal bricht und dem kleinen dann etwas erlaubt. Beispiel letztes Wochenende: Er darf am Tag eine Stunde den DS haben (War ne lange Zeit nicht so bis ich es eingeführt habe) , ist auch kein Problem aber ich wollte halt mal Zeit mit ihn verbringen und sagte "Du darfst an den DS wen du mich bei Uno schlägst" schön und gut, erst etwas knörrig das er nicht sofort dran durfte aber ok. Dann habe ich allerdings 3x in Folge gewonnen und da fing er an zu weinen und rum zu schreien das ich ja so gemein wäre und er nie an den DS dürfte weil er immer verliert. So habe mir das paar Minuten angeguckt und versucht ihn zu beruhigen, klappte nicht und mir riss der Geduldsfaden weswegen ich sagte "Dann geh halt an den DS, aber komm nicht an das du nachher mit mir spielen willst" Da wollte er gerade an den DS da sagt mein Freund "Der DS ist für heute gestrichen. Ich habe keine Heulsuse groß gezogen die heult weil sie nicht an den DS darf" oh und jetzt fängt es erst richtig an. "Ich hasse euch" war da noch das am wenigsten schlimmste. Er packte seinen Koffer (Ist nur Wochenende oder mal in den Ferien da), zog sich an und wollte gehen. Da ging ich dann zu ihn, sagte das es mich traurig macht das er jetzt gehen will und nie wieder kommen will, das er mich dann ja nie wieder sieht genauso wie Papa etc. Dann beruhigte er sich etwas und ich versuchte ihn zu erklären das der DS nicht so wichtig wäre sondern die Familie. Den DS kann man sich noch mit 90 kaufen, die Familie verliert man oftmals ganz schnell. Habe dann auch das Beispiel mit seinem verstorben Opa gebracht. Er war einsichtig und dann gingen wir zu Papa für eine Umarmung. Eben noch so einsichtig und dann fing es von vorne an mit den weinen, mein freund durfte ihn nicht in den Arm nehmen und er lief wieder weg. Dann fragte ich wie er dann nach Hause kommen will. Mit dem Auto braucht er eine halbe Stunde, ein Erwachsener Mensch so 1 Tag und du so 2-3 Tage. "Papa fährt mich" war seine Antwort. Gut geh fragen meinte ich darauf. Wir hin und er fragt, mein Freund sagt natürlich nein und er "Dann ruf Mama an das sie mich abholt" wieder ein Nein. Und wieder "Ich hasse dich, ich will hier nicht mehr her" Mein Freund ihn geschnappt und versucht zu reden, nix. Dann kam ich "Du hast jetzt 2 Möglichkeiten. Entweder du gehst jetzt nach Hause und gehst das Risiko ein von einem bösen geschnappt zu werden oder du bleibst hier, wir reden nochmal zu dritt und spielen dann was" er endlich einsichtig, zieht sich wieder um und malt dann. Irgendwann kommt er zu uns und will kuscheln, ich auf Abstand weil ich so ein Verhalten nicht toleriere. Dann sind wir einkaufen gegangen und er hat immer wieder vor den einkaufen gefragt ob er etwas bekommt. Ich habe klar nein gesagt und ihn erklärt das es bei so einem Fehlverhalten nichts Süßes gibt. Mein Freund dann zu mir "Kauf ihn schon was, wenigstens eine Kleinigkeit" aber da stieß er auf taube Ohren. Sauer hat es mich gemacht als er sagte "Wenn du ihn nichts kaufst, kaufe ich ihn was". So da war vorbei. Ich habe nicht mehr mit ihm gesprochen, war abweisend beiden gegenüber und wollte nur noch meine Ruhe. Am nächsten Tag wollte ich endlich mal ausschlafen weil ich das sonst nie kann, bin aber wach, trotzdem nicht ins Wohnzimmer gegangen. Um 9 Uhr kommt der kleine rein und holt sein DS, da ich ja noch "schlafe" sage ich erstmal nichts. Als er dann ein zweites mal rein kam um das Ladekabel zu holen machte er so ein Krach dabei das ich "Aufwachte" und ihn etwas anmotzte das er den DS auch da laden konnte. Naja ich dann aufgestanden, schlechte Laube hoch 10, mit meinem Freund angelegt warum er jetzt schon DS spielen dürfte und das während der DS lädt. Unsere Regeln waren nämlich "Kein DS vor 11 Uhr und es wird nicht am DS gespielt während er lädt" tja aber mein Freund darf Regeln ja brechen. Naja war halt den ganzen Tag mies drauf und das haben die gemerkt, ich war froh als er dann weg gebracht wurde. Dann haben mein Freund und ich nochmal geredet und er meinte "Nach dem Fehlverhalten hat er es innerhalb von 5 Minuten vergessen und du musst dich wieder normal verhalten und neuer tag ist neuer tag" Aber ich sehe es nicht so, er muss doch lernen oder nicht? Von mir hätte er das ganze Wochenende den DS nicht mehr bekommen und nach diesem Fehlverhalten auch nicht direkt Süßes als er es wollte. Sehe ich das so falsch? Ja ich bin ab und an eifersüchtig auf ihn weil er scheinbar mehr liebe von meinem Freund bekommt etc. aber das ist nicht mehr so extrem wie früher, ich habe es verstanden und komme mittlerweile damit klar. Ja ich denke viele werden jetzt denken was ich für ein schrecklicher Mensch bin und so aber es musste einfach mal raus. Zwar habe ich darüber schon mit meiner Praxisanleitung gesprochen was ich hätte besser machen können aber wirklichen Rat gab es auch nicht. Deswegen habe ich das Thema jetzt eröffnet, um meine Luft ablassen zu können wenn wieder sowas ist und um einfach Rat einholen zu könne. Was ich besser machen kann, wie ich mich in solchen Situationen verhalten könnte etc. Ich habe auch alle 2 Wochen einen Termin beim Therapeuten aber der versteht mich irgendwie nicht habe ich das Gefühl.

Sorry das es so lang geworden ist. Ja ich weiß das ich ein schlechter Mensch bin und das viele ne andere Meinung haben
Frank Forenleitung 08.05.2019 21:07

Hallo Hope,

zunächst möchte ich mal entschuldigen das du bis jetzt noch keine Antwort auf deine Anfrage erhalten hast. Manchmal klappt das mit den Rückmeldungen nicht so wie wir uns das vorstellen.

Ist dein Anliegen für dich denn noch aktuell?

Bitte gibt mir doch kurz mal Rückmeldung damit ich mich darum kümmern kann.

Liebe Grüße

Frank

Frank
Forenleitung allg. Foren
Beratung4Kids