Thema: Was ist los?

Eröffnet am 04.01.2018 um 01:01 Uhr

Tessa1999 04.01.2018 01:01

Hallo:)
Ich bin ein Mädchen, 18 Jahre alt, 1,69 m groß und wiege zwischen 58-60 kg. Ich mache viel Sport, dadurch denke ich, dass das relativ normal ist. Ich fühle mich trotzdem zu dick, bin unzufrieden und fühle mich nicht wohl. Seit ein paar Monaten achte ich ganz extrem darauf, was ich esse...habe seit 2 Jahren auch kalorien gezählt,womit ich aber vor einem Monat aufgehört habe. Trotzdem kreisen meine Gedanken die ganze Zeit nur ums Essen. Ich wiege mich mehrmals am Tag. Was wichtig zu erwähnen ist, dasss innerhalb von 2 Jahren zwei Freundinnen von mir magersüchtig waren...das hat mich ziemlich mitgenommen, vor allem, weil ich ihnen nicht helfen konnte! Kann sowas in irgendeiner weise "ansteckend" sein, also dass es zu viel für einen selbst war, dabei zuzusehen?
Ich ernähre mich zwar relativ gesund, aber das klappt manchmal nicht und deprimiert mich auch, manchmal ernähre ich mich allerdings zu gesund! Außerdem versuche ich viel zu trinken, um alles zu verdünnen. Wenn mir jemand essen anbietet, sage ich nein oder dass ich keinen Hunger habe! Manchmal versuche ich auch über den Tag verteilt relativ lange zu warten bis ich wieder was esse!
Ein anderer Punkt ist, dass ich vor 3 Jahren sehr starke Bauchschmerzen hatte, wodurch ich stark abgenommen habe (14 kg) und ich war vorher kräftiger, wog 64 kg mit 14 jahren! Mein Problem ist jetzt, die Angst des Erreichen des Gewichts von damals! Je näher ich dem Gewicht komme, desto schlimmer wird es! Obwohl ich weiß, dass ich jetzt einen ganz anderen Körper als damals habe! Ich bekomme auch gesagt, dass ich eine schöne Figur habe und dünn sei, aber das interessiert mich irgendwie LEIDER nicht!

Ich versuche auch, einfach ganz normal weiter zu essen und die böse Stimme zu überspielen, aber das gelingt mir leider nicht. Denn dann klappt es einen Tag schon sehe ich meinen vermeintlich dicker gewordenen Bauch und die doppelt so dicken Oberschenkel...schrecklich!

Ich weiß nicht, was ich tun soll!

Liebe Grüße
Tessa
Abena Forenleitung 09.01.2018 10:29

Hallo Tessa,

schön, dass Du Dich an das Team von B4K wendest. Entschuldige die später Antwort, wir sind sehr bemüht das keine Anfragen unter gehen und dennoch ist es in Deinem Fall zu einer längeren Wartezeit gekommen.

Dass Du Dich versuchst gesund zu ernähren und Sport treibt, klingt ja erstmal gut und auch nicht bedenklich. Auch sind viele Mädchen in Deinem Alter unzufrieden mit ihrer Figur. Die Körperakzeptanz spielt eine große Rolle im Jugendalter und es ist erstmal normal wenn es Phasen gibt, in denen es einem besonders wichtig ist. Bedenklich wird es aber, wenn Du schreibst, dass sich Deine Gedanken momentan nur ums Essen drehen und Du Dich mehrmals am Tag wiegst.

Um Deinen Sport weiter erfolgreich durchzuführen ist es wichtig, dass Du ausreichend isst. Du schreibst auch, dass Du Dich manchmal zu gesund ernährst was heißt das?

Die Magersucht Deiner zwei Freundinnen hat Dich sehr mitgenommen. Du könntest versuchen, das Erlebte mit ihnen als eine Art Mahnung zu sehen. Wenn ich es richtig verstehe, willst Du nicht auch in eine Magersucht rutschen oder?

Wie ist die Krankheit bei Deinen Freundinnen ausgegangen?

Ich finde es gut, dass Du Dein Verhalten selber beobachtest und merkst wo Du vielleicht ins Extreme rutscht. Du schreibst ja auch, dass andere Deine Figur schön finden. Was magst Du an Deiner Figur?

Ich freue mich von Dir zu lesen.

Abena

Abena
Teamerin
Beratung4Kids
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.