Thema: "Schwanger"?

Eröffnet am 20.05.2018 um 02:27 Uhr

A.fordogs 20.05.2018 02:27

Hi liebe Community...ich habe folgendes probelm:

Ich hatte Sonntag was mit meinem Freund(?), Aber wir hatten keinen GV, also ich denke man kann es als Petting bezeichnen?
Kurzfassung: wir waren beide nackt und er hat mich gefingert...er war zwar vorher noch Mal auf dem Klo, aber nicht direkt davor... jedenfalls weiß ich jetzt nicht ob er danach seinen Penis mit möglichen Lusttropfen dran berührt hat und danach mich gefingert hat....

Ich weiß es ist kindisch aber ich will ihn auch nicht fragen "hey, sag mal kann es sein, dass ich dadurch schwanger bin?" Bin vermutlich einfach nur paranoid aber habe gerade echt Schiss.... jedenfalls:

1) soll ich ihn das fragen und wenn ja wie? Will nicht unaufgeklärt wirken (, was ich ja scheinbar bin, wenn man die Situation bedenkt)...die Kondome lagen direkt neben uns...und da sein erstes Mal schon was, dachte ich halt "er kennt sich aus, er wird schon bescheid sagen".....kp

2) habe einen Schwangerschaftstest gekauft, wann macht es Sinn ihn zu benutzen?
Laut meiner App habe ich heute/gestern (Samstag) Eisprung gehabt, aber irgendwie ist mein Rhythmus auch im Moment sehr kurz...und wenn er jetzt wieder "normal" wird, kann das natürlich falsch sein mit dem Eisprung.
Wir hatten Donnerstag Nacht was, macht es sinn, den Test Sonntag morgen zu benutzen?

Danke schon mal!!

A.fordogs

Zuletzt editiert am: 20.05.2018 02:27, von: A.fordogs

Esther 20.05.2018 07:09

Liebe A.fordogs,

erst einmal herzlich Willkommen bei B4K! Ich heiße Esther und werde versuchen, dich bei deinen Fragen ein wenig zu unterstützen.

Aber vorweg: Ich finde es super und mutig von dir, dass du dich an uns gewandt hast. Es ist vollkommen natürlich, dass eine junge Frau wie du erst einmal unsicher ist. Dafür brauchst du dich nicht schämen, wie soll man so etwas auch wissen, wenn man nicht jemanden fragt? :)

Ganz generell: Es ist tatsächlich so, dass der Lusttropfen eines Mannes bereits Spermien enthalten kann, die, wenn sie bis zu deiner Eizelle gelangen, eine Schwangerschaft hervorrufen können. Dennoch möchte ich dich beruhigen, so, wie du das Geschehen schilderst, ist es doch recht unwahrscheinlich. Es lag ein gewisser Zeitabstand zwischen dem Toilettengang deines Freundes und eurem Petting und die meisten Menschen waschen sich nach dem Urinieren auch die Hände. Alles zusammen genommen besteht natürlich ein Risiko, aber atme erst einmal durch - die Wahrscheinlichkeit ist wirklich sehr, sehr gering.

Ich verstehe, dass dir das unangenehm ist, deinen Freund darauf anzusprechen. Es ist schwer, zuzugeben, dass man einige Dinge vielleicht noch nicht weiß. Aber wie ich schon sagte - du wirst ja nicht mit dem Wissen geboren, daher ist das keine Schande. Es ist vollkommen natürlich und okay, Dazu kommt, dass über dieses Thema oft gefährliches Halbwissen herrscht. Viele junge Männer denken, dass durch ihre Lusttropfen nichts passieren kann. Und wer weiß, vielleicht war dein Freund ja auch unsicher oder glaubt, dass seine Lusttropfen "sicher" sind.
Vielleicht könntest du ja allgemein mit ihm über dieses Thema reden. Er hat dich sicherlich sehr gern und wird deine Gefühle ernst nehmen. Wenn du ihm erzählst, dass du unsicher bist und Angst hast, könntet ihr euch überlegen, inwiefern ihr euch zukünftig schützen könnt. Er möchte sicherlich auch noch kein Kind in die Welt setzen :)
Es ist ganz, ganz wichtig, dass ihr offen miteinander sprecht. Toll ist ja schon einmal, dass ihr Kondome benutzt. Das zeigt, dasss ihr beide ein Verantwortungsgefühl besitzt.
Wovor hast du denn genau Angst, wenn du ihn darauf ansprichst? Was könnte passieren?

Zu deiner zweiten Frage: Einen Schwangerschaftstest sollte man frühestens (!) mit dem ersten Tag der ausbleibenden Regel machen. Das liegt daran, dass der Körper durch eine eventuelle Schwangerschaft Hormone bildet, deren Reststoffe dann durch den Urin ausgeschieden werden. Diese werden anhand des Tests gemessen. Das dauert aber eine Weile, bis überhaupt so viel davon im Urin ist, dass es messbar ist.
Dass dein Zyklus im Moment so kurz ist, ist auch völlig normal. Nicht bei jeder Frau ist der Zyklus jeden Monat exakt gleich lang. Die meisten Apps können das aber berücksichtigen in der Vorhersage der nächsten Regelblutung. Natürlich ist das nicht verlässlich, aber ein Anhaltspunkt für dich. Im Schnitt geht man davon aus, dass die Regelblutung ca. 12 bis 16 Tage nach dem Eisprung einsetzt.

Ich kann deine Ängste sehr gut verstehen und bis du deine Tage bekommst oder eventuell den Test machen kannst, ist natürlich noch eine gewisse Zeit zu überwinden. Solange wirst du leider keine Gewissheit erlangen können. Aber atme tief durch: Zum Einen ist die Wahrscheinlichkeit, dass du schwanger bist, wirklich sehr klein und zum Anderen - selbst, wenn es so ist, es gibt immer Möglichkeiten und Wege, dann mit der Situation umzugehen. Ich unterstütze dich sehr gern auf deinem Weg!
Vielleicht schaffst du es, die Zeit zu nutzen, um mit deinem Freund über deine Ängste zu sprechen. Vielleicht hast du auch eine gute Freundin, mit der du dich ein wenig austauschen kannst? Mir hat es sehr geholfen, auch zu hören, wie der Zyklus bei anderen jungen Frauen funktioniert und konnte mich so etwas beruhigen, wenn z.B. mein Zyklus mal nur 21 Tage lang war anstatt 28 oder 30.

Darf ich fragen, ob du schon einmal bei einem Frauenarzt warst? Falls ja, vielleicht kannst du dich auch mit ihm/ihr noch einmal zusammen setzen. Vielleicht findet ihr ja noch eine Alternative, damit du und dein Freund euch zukünftig so schützen könnt, dass nichts passieren kann und du etwas ruhiger bist.

Ich wünsche dir alles Liebe und Gute und möchte dir noch einmal sagen, dass ich es super von dir finde, dass du dich hier öffnest und deine Fragen stellst! Versuche dich vielleicht in den nächsten Tagen etwas abzulenken und auf andere Gedanken zu kommen. Tu dir etwas Gutes, geh raus, treff dich mit Freunden, genieße die Sonne :) Und ganz bald wirst du dann Gewissheit haben.
Ich bin gern für dich da und wenn du noch eine Frage hast, stell sie gern!

Mit einem lieben Gruß,

Esther

Esther
Bewerberin (Teamerin)
Beratung4Kids
Bewerber sind Personen, die sich als Berater bei Beratung4Kids beworben haben und sich im Auswahlverfahren befinden
A.fordogs 20.05.2018 12:35

Irgendwie stand hier nur mein halber Beitrag und ich versuche die ganze Zeit, ihn zu löschen, aber es klappt nicht, sorry

Zuletzt editiert am: 20.05.2018 13:03, von: A.fordogs

A.fordogs 20.05.2018 12:40

Hi Esther!
Danke erstmal für deine Antwort, das ist wirklich beruhigend!
Ich weiß nicht, wovor ich genau Angst habe... eigentlich ist er total verständnisvoll und hat direkt am Anfang gesagt, dass wir so lange warten können wie ich will und reagiert auch sofort wenn er merkt, dass mir etwas zu weit geht.

Aber das Thema Schwangerschaft ist halt noch mal was anderes...wenn wir uns das nächste Mal sehen und es wieder Richtung Sex geht, versuche ich mal, ihn auf Verhütung generell anzusprechen....nebenbei sollte ich vielleicht auch Mal fragen, ob wir jetzt wirklich zusammen sind, weil wir es nie ausgesprochen haben...da muss ich mir auch noch überlegen, wie ich das formuliere...

Noch mal zum Lusttropfen: ich habe Angst, dass er direkt bevor er mich gefingert hat, seinen Penis mit Lusttropfen dran berührt hat...keine ahnung.

Und: wenn ich so drüber nachdenke, glaube ich dass er auch gar nicht gekommen ist...also ich wüsste nicht wann...ich glaube ich war zu unsicher um "hinzugucken" und auch zu sehr auf mich selbst fokussiert...


Danke noch Mal!

LG
A.fordogs
A.fordogs 20.05.2018 12:59

Mir ist gerade noch was eingefallen: ich hatte überlegt, einfach sporadisch die "Pille Danach" in einer Notapotheke zu kaufen, aber das ist ja (höchstwahrscheinlich) nicht nötig... vom geld her wäre es jetzt kein Problem (das klingt irgendwie arrogant, ist aber nicht so gemeint), aber ich will mich eigentlich nicht mit unnötigem Chemiezeugs vollstopfen...und wenn mein Kalender richtig liegt, hatte ich gestern meinen Eisprung, und danach wirkt die "Pille Danach" nicht mehr, oder? Und es ist ja jetzt auch schon bestimmt ~65 Stunden her...

LG

A.fordogs
Esther 20.05.2018 15:21

Liebe A.fordogs,

erst einmal vielen lieben Dank für deine Antwort! Wie geht es dir denn jetzt?

Ich möchte ehrlich zu dir sein, ich war der Überzeugung, dass es für die "Pille danach" bereits zu spät ist, daher habe ich es nicht erwähnt. Ich habe mich aber noch einmal schlau gemacht und es gibt wohl Präperate, die auch bis teilweise 120 Stunden nachher eingenommen werden können, sollte aber möglichst eher passieren. Dazu auf jeden Fall vor dem Eisprung, allerdings kannst du den ja nicht 100% festlegen, da dein Zyklus etwas durcheinander ist. Die einzige Konsequenz wäre allerdings, dass die "Pille danach" nicht mehr richtig wirkt.
Ich möchte mich da nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, wenn es für dich eine Option ist, wäre es ratsam, sich direkt in der Apotheke beraten zu lassen. Dort ist die "Pille danach" mittlerweile rezeptfrei erhältlich. Ob das allerdings wirklich notwendig ist, kann ich nicht endgültig beurteilen. Es tut mir leid!

Noch einmal kurz zum Thema "Lusttropfen": Der Lusttropfen bedeutet nicht, dass er gekommen ist, er wird bereits vorher abgesondert, wenn er besonders erregt ist. Dennoch ist die Wahrscheinlichkeit, dadurch schwanger zu werden, generell schon gering, allein durch "Hand-Übertragung" daher noch sehr viel kleiner. Ausschließen kann man es allerdings nicht.

Ich habe das Gefühl, dass dein Freund wirklich sehr verständnisvoll ist. Es ist super, dass er auf dich und dein Tempo Rücksicht nimmt! Das zeigt, dass er dich mag und respektvoll mit dir umgehen möchte. Deine Ängste sind berechtigt, du bist noch unerfahren, was vollkommen in Ordnung ist. Ich finds toll, wenn du dir vornimmst, da mit ihm zu sprechen. Er wird sicher auch verständnisvoll mit deiner Unsicherheit umgehen. Und wenn ihr über Verhütung redet, passt es doch auch ganz gut, darüber zu sprechen, wie ihr zukünftig mit dem Thema "Lusttropfen" umgehen wollt. Wenn zwei Menschen miteinander intim werden, ist Verhütung immerhin ein super wichtiges Thema.

Übrigens kann ich das Gefühl von "Sind wir eigentlich zusammen?" auch sehr gut verstehen. Gerade am Anfang ist das immer so unklar und, wenn man den anderen sehr mag, hat man Angst, dass der andere das vielleicht nicht so empfindet. Aber so, wie du über ihn berichtest, wirkt er auf mich sehr wertschätzend dir gegenüber. Vielleicht schaffst du es, all deinen Mut zusammenzunehmen und ihm zu sagen, dass du gern fest mit ihm zusammen wärst?

Ich hoffe, du kannst dich ein wenig entspannen!

Einen Lieben Gruß,

Esther

Esther
Bewerberin (Teamerin)
Beratung4Kids
Bewerber sind Personen, die sich als Berater bei Beratung4Kids beworben haben und sich im Auswahlverfahren befinden
A.fordogs 21.05.2018 03:29

Hallo Esther!
Ich hab mich ein bisschen blöd ausgedrückt: ich weiß, dass der Lusttropfen vor dem Orgasmus abgesondert wird. Dass ich nicht sicher bin, ob er gekommen ist, hatte ich nur aus Verwunderung geschrieben...weil es ja glaube ich schmerzhaft sein kann, länger eine Latte zu haben ohne zu kommen.

Ich weiß noch nicht, wann wir uns das nächste Mal sehen, aber ich werde versuchen alles mal anzusprechen!

Danke schonmal! Ich gucke mal, ob ich noch Hilfe brauche (was nicht unwahrscheinlich ist, haha)!


LG
A.fordogs
Esther 21.05.2018 06:30

Guten Morgen A.fordogs,

Zuerst einmal: Entschuldigung, dann hab ich dich wohl falsch verstanden *Errötet* Ich find es aber klasse, dass du dich entschieden hast, mit ihm zu sprechen! Ich hoffe, es geht dir etwas besser und bist etwas beruhigter. Du kannst dich gern jederzeit wieder melden! Vielleicht magst du ja berichten, wie das Gespräch gelaufen ist.

Bis dahin wünsch ich dir alles Liebe!

Lieben Gruß,

Esther

Esther
angehende Teamerin
Beratung4Kids
A.fordogs 28.05.2018 14:24

Hi!
Kein Ding, hatte mich ja auch etwas missverständlich ausgedrückt *Kichernd*
Als es dieses Mal wieder in die Richtung ging, konnte ich mich erst nicht dazu überwinden was zu sagen, aber als es dann "kritisch" wurde, habe ich's doch gemacht und er meinte nur okay und hat gelächelt:)

Gute Neuigkeiten(?): ich habe gestern meine Periode bekommen, ABER ich habe gelesen, dass es auch in der Schwangerschaft zu Blutungen kommen kann....und irgendwie ist der Abstand zur letzten Periode so kurz...die letzten Monate waren: 31, 27, 24, 25, 33, 24, 22(!). Das heißt, ich bin immer noch beunruhigt *Errötet*
Kann es also trotzdem sein, dass ich schwanger bin? Und wann sollte ich am ehesten den Schwangerschaftstest machen?

Danke schon mal:)

LG
A.fordogs
Esther 28.05.2018 18:54

Liebe A.fordogs,

erst einmal - schön, dass du dich nochmal meldest und berichtet hast, wie es gelaufen ist!

Es ist super, dass du deinen Mut zusammengenommen und deinen Freund auf deine Ängste angesprochen hast. Habt ihr denn noch etwas darüber sprechen können, wie ihr zukünftig mit dem Thema Verhütung umgehen wollt oder war es für dich für den Moment erstmal so okay? *Lächelnd*

Mach dir nicht allzu viele Sorgen. Es ist gut, dass deine Periode jetzt da ist. Hast denn das Gefühl, dass sie irgendwie "anders" ist als sonst?
Ich weiß nicht genau, wie alt du bist, aber es ist durchaus normal, dass der Zyklus unterschiedlich lang ist. Gerade in der Pubertät muss der weibliche Körper erst einmal seinen "Rhythmus" finden. Das bedeutet nicht, dass du schwanger bist oder sonst irgendetwas nicht in Ordnung ist.
Warst du denn schon einmal bei einem Frauenarzt? Vielleicht wäre das eine Gelegenheit und du vereinbarst mal einen Termin. Dort kannst du auch erst mal hingehen, ganz ohne, dass du dich ausziehen und dich untersuchen lassen musst. Ein Arzt kann dir aber am besten erklären, dass das normal ist - vielleicht beruhigt dich das etwas mehr?

Natürlich kannst du jetzt jederzeit auch den Schwangerschaftstest machen, wenn du dir diesbezüglich noch einmal Sicherheit verschaffen willst. Am besten machst du das morgens, wenn du das erste Mal nach der Nacht auf Toilette gehst. Der Morgenurin ist besonders konzentriert, das bedeutet, dass, falls du schwanger bist, die Hormone entsprechend am besten messbar sind und das Ergebnis des Testes am sichersten.

Ich freue mich, wieder von dir zu lesen!

Lieben Gruß,

Esther

Esther
Teamerin
Beratung4Kids
A.fordogs 28.05.2018 21:37

Hi Esther!
Naja "auf meine Ängste angesprochen" ist vielleicht ein wenig übertrieben...ich hab nur gesagt dass ich die Pille nicht nehme und damit war das Thema auch erstmal vom Tisch...war auch okay für mich:)

Ich weiß nicht, ob meine Periode anders als sonst ist...ich glaube aber nicht. Ich bin 19.
Stimmt, das mit dem Frauenarzt wäre vielleicht keine schlechte Idee, da war ich nämlich noch nicht.
Dann werde ich den Test direkt mal morgen früh machen:)

Danke für die lieben und vor allem beruhigenden Antworten! :)

LG
A.fordogs