Thema: Bester Freund ist schwul

Eröffnet am 14.06.2022 um 22:31 Uhr

Lugge06 14.06.2022 22:31

Hallo, meinen allerbesten Freund kenn ich seit dem Kindergarten. wir sind fast wie Brüder aufgewachsen. Unsere Familien sind gut befreundet und kennen sich schon genausolang. Für mich war er immer schon was besonderes, weil er auch schwarz ist, der einzige, den ich gut kenne. Wir sind fast gleich alt, beide schon 16. Aber an seinem Geburtstag sagte er mir dass er schwul ist, und fragte dann, ob er mit mir mehr sein darf als Kumpel. Ich war total baff. Ich bin nicht schwul, hab mir nie darüber Gedanken gemacht und hab nie geglaubt, dass er so sein könnte. Er ist nicht der typische Schwule, oder sagen wir so.. ich kannte bisher keine persönlich, und die die man so von den Medien kennt, die sind alle komplett anderst als mein Freund. Mein Freund ist ein super Kumpel. Die Sachen mit Pubertät haben wir immer zusammen ausprobiert. Wir schämten uns auch nicht uns gegenseitig überall anzufassen, um dies und das auszuprobieren, naja das legte sich aber dann. Trotzdem schämen wir uns nicht, wenn wir uns nackt sehen. Aber dass er da Gefühle für mich hat, hab ich ihm nie angemerkt. Wenn ich erregt bin, denk ich an Mädls, naja an ein ganz bestimmtes. Wenn ich meinen Freund sehe, auch nackt, ist er nur ein Kumpel, aber halt der beste Kumpel. Aber jetzt weiß ich, dass er immer Gefühle hat, und wohl besonders starke, wenn er mich nackt sieht. Ich will nicht, dass er mich „anschwult“ oder noch mehr macht. Ich will aber, dass er mein allerbester Freund bleibt, und auch so alles so bleibt. Hört sich jetzt blöd an, aber er kann sich gern einen anderen schwulen Freund für eine Beziehung such, ok, dann wird einiges anders werden. Aber das wäre es auch geworden, wenn er sich ein Mädl gefunden hätte, so wie ich halt auch. Aber wir könnten beste Kumpels bleiben.

Er weiß, dass ich nicht schwul bin. Hab ich ihm ja auch gleich gesagt, aber irgendwie ist seitdem Abstand zwischen uns gekommen. Heut am Baggerweiher wars besonders schlimm. Ich hätt mich eigentlich auf einen lustigen Badenachmittag gefreut, er wahrscheinlich auch, so wie es früher halt war, andere Kumpels wären auch da gewesen. Wilde Wasserschlachten, extreme Kämpfe untereinander. Aber das war heut so nervig, dass ich nach einer halben Stunde heimgegangen bin. Er hat danach Whatsapp geschrieben, hat sich entschuldigt. Aber eigentlich hat er nix falsch gemacht Er hat nix anderes gemacht, als bisher. Und irgendwie glaub ich, dass dieser Abstand, den es seitdem gibt, nur von mir kommt. Jedes anfassen von ihm ist mir unangenehm. Bei den anderen Kumpels ist mir da nix unangenehm. Was kann ich da tun?

Viel Grüße
Lugge06
Sammy Peer-Berater(-in) 16.06.2022 13:37

Hey Lugge06,

herzlich Willkommen bei der Beratung4Kids!
Erstmals vielen Dank für deine Anfrage und deinen Mut dich an uns zu wenden! Ich kann mir vorstellen, dass das nicht einfach ist!

Mein Name ist Sammy, ich bin Peer-Berater hier bei B4K und ich werde versuchen dir bestmöglich zu Helfen. Ich hoffe, das ist in Ordnung für dich.

Zuerst möchte ich nochmal ganz kurz zusammenfassen was du geschildert hast:
Du und dein bester Freund seid beide 16 Jahre alt, kennt euch aber schon länger. Er hat sich bei dir als homosexuell geoutet und wollte eine Beziehung oder ähnliches mit dir eingehen. Du selbst meinst du hast keine Gefühle für ihn entwickelt, auch als ihr euch auch gegenseitig angefasst habt. (Was ja völlig normal ist, man erkundet seinen Körper in der Pubertät)
Du selbst hast dich in ein anderes Mädchen verliebt und hast nun Angst, dass er mehr von dir will und dich vielleicht auch anmacht.

Habe ich das richtig verstanden?

Zuerst möchte ich mich nochmal kurz dazu äußern, dass der "typische Schwule" sowas von Schwachsinn ist. Es gibt so viele junge Männer bei denen ich mir auch schon gedacht habe "boah, da läuft doch was zwischen ihm und der da drüben" - war dann aber doch so, dass genau diese Männer in einer Beziehung mit einem anderen Mann waren und sich offen als schwul geoutet haben. Man kann einem Menschen die Sexualität nun mal eben nicht ansehen, bei manchen ja nicht mal das Geschlecht.

Wichtig ist, dass dein Freund deine Grenzen kennt und sie respektiert. Es spricht ja grundsätzlich gesehen absolut nichts dagegen, wenn ihr euch weiterhin nackt seht, wenn das denn auch für euch beide (jetzt gerade speziell für dich) in Ordnung ist. Wenn du dich dabei unwohl fühlst dann musst du das kommunizieren. Genauso wie bei eventuellen Berührungen bei denen du dich zu sehr angemacht fühlst. Auch wenn diese Berührungen früher stattgefunden haben, jede und jeder entwickelt sich und seine Bedürfnisse sowie Gefühle weiter und du bist nun eben auch verliebt. Aber halt nicht in ihn. Ich würde euch auch dringend zu einem offenen Gespräch raten, bei dem beide Parteien die Wünsche im Umgang miteinander äußern können.

Du meinst, dass es sich so anfühlt als würde der Abstand nur von dir kommen.
Was ist denn deine größte Angst daran, den Abstand wieder zu verringern?
Wenn dir seine Berührungen nicht passen musst du sie auch nicht zulassen, findest du die denn ekelhaft? Ich würde einfach gerne verstehen was dir da durch den Kopf geht.

Das war jetzt ziemlich viel auf einmal, ich weiß. Wenn du eine Frage nicht beantworten kannst oder willst, dann musst du das auch nicht.
Es würde mir nur helfen die Situation besser einordnen zu können.

In der Regel antworte ich maximal nach 48h auf meine Beratungen, deine Antwort lese ich meistens aber schon früher.
Wenn dringendes geschieht kann ich so auch schneller antworten.

Ich freue mich jedenfalls auf deine Rückmeldung und wünsche dir bis dahin

Alles Liebe
Sammy

Sammy
Peerberater
Beratung4Kids
Wir brauchen nur Informationen, eine Meinung bilden wir uns selbst
Lugge06 19.06.2022 12:45

Hallo Sammy. Hab jetzt etwas länger gebraucht, weil ich mein Passwort vergessen hatte. Dafür war viel Zeit, mit meinem Kumpel zu quatschen. Was mich extrem gestört hat: er ist ja nicht erst seit seinem outing schwul und unsere Spasskeilereien waren halt schon immer sehr „körperintensiv“. Er ist viel stärker als ich und er hat mich oft zwischen den Beinen und am „Kragen“ gepackt und mich irgendwo „hingeworfen“. Hört sich jetzt ziemlich grob an, aber das waren halt unsere Keilereien und Spassgemacht hats immer. Dass er mich damit halt am Sack berührt hat, hat mir nix ausgemacht, aber seit seinem Outing denk ich halt, dass ihn das immer ziemlich aufgegeilt haben muß. Hat er mittlerweile auch zugegeben, aber weil mir das nie was ausgemacht hat, dachte er sich ich wäre auch schwul und genau das war auch der Grund, warum er sich bei mir geoutet hat, er wollte endlich ne richtige Beziehung und halt auch mehr. Ging halt gründlich schief, weil ich nicht schwul bin.

Naja, aber wie gesagt, wir haben die letzten Tage ziemlich viel geredet. ja, musste mich anfangs schon überwinden. Aber bewusst am Sack anfassen macht er nicht mehr und er wird auch aufpassen, dass das auch nicht aus versehen passiert. Und abgeknutscht hat er mich eh noch nie, wird er auch ned machen. Und gestern gabs die erste Keilerei seit langem *Zwinkern* War auch wieder lustig und alles hat gepasst.

Trotzdem wird sich einiges ändern. Aber auf jeden Fall was schönes. Ich selbst hab jetzt eine feste Beziehung mit meinem Mädl, und er wird auch eine Beziehung anfangen. Den Typ kannte ich bereits, hat sich gestern geoutet. Hab ich auch ned geglaubt, weil der in der Schule der Traum vieler Mädls war. *Zwinkern*

Quatschen hilft, auch wenn man sich manchmal dazu überwinden muß. Danke dir!

VG
Lugge06
Sammy Peer-Berater(-in) 19.06.2022 21:06

Hey Lugge06!

Freut mich, deine Nachricht zu lesen!

Ja, reden kann manchmal wirklich hilfreich und nützlich sein!
Freut mich, dass dein Freund und du euch wieder zusammengefunden habt.

Ich werde den Beitrag hier schließen!
Wenn es wieder Probleme gibt kannst du dich jederzeit wieder an uns wenden, wir sind für dich da :)

Alles Liebe und viel Glück in deiner neuen Beziehung!
Sammy

Sammy
Peerberater
Beratung4Kids
Wir brauchen nur Informationen, eine Meinung bilden wir uns selbst