Thema: kurze schwule Gefühle für einen anderen

Eröffnet am 24.09.2020 um 01:12 Uhr

da_flo 24.09.2020 01:12

Hallo Team,
ich bin 17 und hab seit 3 Jahren einen festen Freund, den ich schon seit 4 Jahren kenne. Ich bin in den Typen verliebt, seit ich ihn das erste Mal gesehen habe. Er ist Schwarzer, naja ich steh auf dunkelhäutige Typen und er ist kohlenrabenschwarz, total cool, nett und lustig, einfach zum gern haben. Er war aber auch so der erste richtige Kumpel, mit dem ich nicht aufgewachsen bin, sondern der kam damals erst zu uns in die Schule. Es war damals auch viel leichter mit ihm zu quatschn als mit den alten Kumpels, weiß net, war halt so. Wegen unserer schwulen Beziehung haben sich zwar ein paar alte Kumpels von mir abgewendet, ist mir aber mittlerweile wurscht, denn das sind ziemlich arrogante, großkotzige Typen geworden, auf die ich wirklich verzichten kann.

Mit meinem Freund läufts super. Ausbildungsbetrieb is top, wir haben eine gemeinsame Bude im Azubi-Heim, am Wochenende sind wir auch zusammen, entweder er bei meiner Familie oder ich bei seiner. Naja, es könnt nicht besser laufen. Wir machen ziemlich viel Sport, Kraft- und Konditionstraining. Ich war früher nicht so der sportliche, aber er hat mich dazu gebracht. Es macht Spass und mit ihm erst recht.

Naja, aber vor ein paar Tagen hats in der Berufschule richtig gekracht. Ein paar Deppen in unserer Klasse maulten halt wieder rum, wegen uns und besonders wegen meinem schwarzen Freund. Ein alter Kumpel von mir war da auch dabei. Als wir ned viel Reaktion zeigten, fing dieser Exkumpel mit mir zum schlägern an. Anfangs nur geschubse, aber dann wurde es schnell ziemlich heftig, ich war halt mittlerweile auch ziemlich kräftig. Naja, ich selbst hab ned viel abbekommen, aber er hat halt auch keine Ruh gegeben und irgendwann wurde es mir zu blöd und hab halt dann ordentlich auf ihn eingeprügelt. Ich hab mich noch nie geprügelt, und wenn dann waren es Spassprügeleien. Aber da gings heftig zur Sache.

naja, er hat einiges abbekommen und ich hab ihn erst laufen lassen, als er zu heulen begann. Hat er sich aber selbst eingebrockt. Was mich aber beschäftigt ist, dass ich während dieser Schlägerei plötzlich geil auf ihn geworden bin. Ich hab ihn da auch am Sack angefasst. Diese Gefühle waren aber dann auch schnell wieder weg, vor allem als er dann zu heulen anfing.

Was ist das, wenn man plötzlich geil auf jemanden wird, das aber dann bald wieder verschwindet? Ist das normal?

ist jetzt ein wenig länger geworden, sorry

Danke und schöne Grüße
da Flo
Christian Teamer(-in) 26.09.2020 02:51

Hi da Flo,

ich bin Christian und Teamer hier bei B4K. Zunächst mal prima, dass Du Dich hier bei uns gemeldet hast. Hier kannst Du über solche Probleme berichten, und wir können gemeinsam versuchen, eine Antwort zu finden.

Du hast eine "Beobachtung" gemacht. Und diese Beobachtung beschäftigt Dich. Was genau bedeutet das? Bist Du beunruhigt? Geht es Dir darum, ob Du Deinem Freund noch treu bist? Oder was beschäftigt Dich genau?

Der kurze Moment der Geilheit muss nicht unbedingt viel bedeuten. Machtkämpfe können mit sexueller Erregung einhergehen. Das ist nichts Ungewöhnliches. Die Hormone, die bei einem Machtkampf ausgeschüttet werden, sind exakt dieselben, die auch beim Sex ausgeschüttet werden. Der Körper weiß dann nicht, ob das Testosteron aus Gründen sexueller Erregung oder wegen eines Dominanzduells ausgeschüttet wurde. Und Du spürst dann wiederum nur die körperliche Reaktion und weißt nicht, woran Du mit Dir bist. Ich sage nicht, dass es so sein muss, aber überlege mal, ob Deine Erregung vielleicht nichts anderes ist als eine Begleiterscheinung der Prügelei.

Was anderes: Macht es Dir Sorgen, dass Du so gewalttätig werden kannst?

Liebe Grüße
Christian

Christian
Teamer
Beratung4Kids
da_flo 26.09.2020 23:46

hallo Christian,

danke für deine Antwort. das erste hab ich verstanden, ich hab auch mit meinem Freund jetzt darüber geredet, der war dabei, aber der hats gar ned gesehn, dass ich den am Sack angefasst hab. naja, das war auch nur ein körperliches Gefühl. Die Beziehung, die Liebe zu meinem Freund ist aber viel mehr. Das weiß ich jetzt.
Und ja, ich bin ziemlich gewaltätig geworden, aber nur weil der andere angefangen hat, und auch nicht aufhören wollte. Das Ergebnis ist, das weiß ich seit heute, dass er nicht mehr Fußballspielen kann/soll. Naja nachgedacht hab ich da schon vorher, aber wie gesagt, er hat angefangen und er wollt auch ned aufhören. Und er hat mich komplett unterschätzt. Er kannte mich noch als ängstlichen, mageren Jungen, aber ich hab mich halt bis zur Berufschule auch entwickelt, dank meines Freundes. Und das hat er unterschätzt. Und wegen Fußball. Da war er wirklich gut, aber das hat er sich auch raushöngen lassen. Seit zwei Jahren reden sie von Scouts, die ihn entdeckt hötten und zu einem Profiverein führen. Angetrieben von seinem Dad. Aber des funktioniert jetzt nimmer. Hat er sich aber selbst eingebrockt. Mein Dad wurde ziemlich ernst, als er von der Schlägerei erfahren hat. Aber als er genau wusste, wie das war, seit dem ist die Sache erledigt.

Naja, nöchster Berufschulblock ist in 3 Wochen. Bis dahin sind wir im Lehrbetrieb. Da passt einfach alles. Berufschule war schon immer strange.
Schau ma mal.

Gruß
da Flo
Christian Teamer(-in) 28.09.2020 01:34

Hi da Flo,

ich hab mich sehr über Deine zweite Nachricht gefreut. Lauter kluge Sachen drin *Lächelnd*

A) Du hast mit Deinem Freund geredet. Das war eine sehr gute Idee. Ein Beweis, dass Du es ernst meinst mit dieser Freundschaft. Denn eine gute Beziehung sollte immer auf Offenheit und Ehrlichkeit aufgebaut sein.

B) Die Beziehung zu Deinem Freund ist viel mehr. Das findet man unter anderem heraus, wenn man miteinander redet, und das habt Ihr ja getan.

C) Du hast mit Deinen Eltern über die Schlägerei geredet. Auch das ist eine gute Idee. Dein Vater hat gut reagiert: ernst, aber vertrauensvoll. Ich denke, Du wirst diese Seite von Dir weiter beobachten. Sicher, es gibt Provokateure. Aber muss man sich denn provozieren lassen? Dann gibt man ja dem Anderen Macht über sich.

Viel Spaß bei der Ausbildung,
eine schöne Woche
Christian

Christian
Teamer
Beratung4Kids