Thema: Ich möchte ein Mädchen sein

Eröffnet am 10.05.2020 um 18:13 Uhr

Lara999 10.05.2020 18:13

Hey,
mein Name ist Pascal und ich bin 13 Jahre alt. Ich wohne seit ich denken kann in Berlin und gehe in die 8. Klasse einer Sekundär Oberschule. Ich mache eigentlich das was Jungs normalerweise tun und verhalte mich auch dementsprechend.
Naja. Kommen wir zum eigentlichen Thema:
Ich möchte gerne ein Mädchen sein. Ich fühle mich innerlich wie ein Mädchen und würde auch gerne so aussehen und behandelt werden wie eins. Ich fand es schon immer unfair das ich nicht als Mädchen geboren wurde. Schon seitdem ich im Kindergarten war, wollte ich gerne ein Mädchen sein. Nun, einige Jahre darauf verlor sich dieses Thema fast. Aber seitdem ich ca. 11 bin empfinde ich wieder so. Diese Last wird von Zeit zu Zeit schwerer, weshalb ich mich hier auch melde und um Rat bitte.
Ich ziehe oft Mädchen Klamotten an und gehe manchmal auch so raus. Im Kindergarten damals habe ich mich auch oft in einem dort rumstehenden Zelt versteckt und dort Kleider aus der "Kostüm-Box" angezogen. Ich schaue auch gerne Barbie-Filme und freue mich wenn ich als Mädchen bezeichnet werde. Ich habe einige Eigenschaften die dazu sprechen, dass ich innerlich ein Mädchen bin. Ich mochte meinen Namen auch noch nie und mochte eigentlich immer den Namen Lara gerne. Es ist mein Wunschname. Es ist das erste Mal das ich mich darüber äußere und das irgendjemanden erzähle und auch das ich mich in einem Forum als Weiblich identifiziere und meinen Wunschnamen eingetragen habe.
Ich habe noch nie richtig Anzeichen von einem Mädchen gezeigt, weshalb ich Angst habe das meine Mitmenschen mir nicht glauben.
Das Problem ist, dass ich mir nicht sicher bin ob ich trans bin. Ich fühle mich in meinem Körper nicht sehr doll unwohl (nur ein bisschen) und weiß deshalb nicht ob es überhaupt das ist was ich denke.
Ich habe Angst diese Gefühle meinen Freunden, Familie o.ä. zu erzählen, da unsere Gesellschaft heutzutage solche Menschen verachtet und ausschließt.
Ich melde mich weil ich mir diese Last einmal von der Seele reden wollte und ich um allgemeinen Rat bitte. Wie schon oben genannt, bin ich mir nicht sicher ob ich trans bin. Außerdem habe ich Angst vor einem Coming Out, da wie schon oben genannt unsere heutige Gesellschaft meist solche Menschen nicht tolerieren.
Das war es erstmal meinerseits. Einen angenehmen Abend noch.
Mit freundlichen Grüßen
Lara

Zuletzt editiert am: 12.05.2020 17:13, von: Lara999

Lara999 10.05.2020 20:56

Hey,
ich würde noch einige nützliche Informationen zu meinem letzten Beitrag hinzufügen.
Ich wollte schon immer ein Mädchen sein und fühle mich auch so. Jedoch zweifle ich manchmal daran und es macht mich echt kaputt die ganzen Gedanken darüber ob ich ein Mädchen bin oder nicht.
Ich habe vor einigen Tagen eine Transfrau (etwa mein Alter) kennengelernt. Sie ist irgendwie mein Vorbild und seitdem ich sie kenne mich ich mir viel mehr Gedanken um mich selbst. Bisher wollte ich immer nur unbewusst ein Mädchen sein. Ich hatte es immer nur im Hinterkopf. Doch jetzt auf einmal ist es mir völlig bewusst und deshalb habe ich Angst dass das nur eine Phase o.ä ist.
Ich will mir einfach sicher sein und wissen wer oder was ich bin. Bin ich krank?!
Würde ich die Entscheidung bekommen ein Mädchen oder ein Junge zu sein, hätte ich wahrscheinlich mein ganzes Leben lang schon Mädchen gewählt. Jedoch zweifle ich ständig daran und komme auf mir selbst nicht mehr klar.
Es tut auch gerade echt gut, mich hier im Forum als weiblich auszugeben und Frauenklamotten zu tragen.
Mir schweben so viele Sachen durch den Kopf und ich denke nur noch daran und ob ich nun ein Mädchen bin oder nicht. Ich selbst schätze mich gerade als Mädchen ein.
Vielen Dank fürs lesen und einen schönen Abend.
Mit freundlichen Grüßen
Lara
Justus Peer-Berater(-in) 12.05.2020 13:19

Hallo Lara,

Erstmal herzlich willkommen bei der Beratung4Kids schön das du dich mit deine Problem an uns gewandt hast . Zu mir ich bin Justus und Peer-Berater und selbst ein Trans* Junge .

Ich fasse erstmal kurz deine Nachricht zusammen :
Du fühlst dich in Flaschen Geschlecht kannst dich eher mit den weiblichen Geschlecht inzidieren.
Seid den Kindergarten fühlst du dich eher weiblich statt männlich.
Zudem wird die Last immer schwerer und du weißt nicht genau weiter .
Du zeihst dir auch oft Klamotten an die für Frauen sind zudem magst du dein jungen Namen nicht sehr sonder willst Lieder den Namen Lara tragen .
zudem öffnest du dich zum erstmal mal einer anderen Person über über deine Gefühle .
Zudem bist du dir auch nicht sicher ob du Trans bist und hast Angst deiner Familie Freuden und co. Was zu sagen da du Angst hast das sie das nicht versteht .
Zudem hast du jetzt eine Trans*frau kennengelernt.

Habe ich das bis hier her richtig verstanden ?

Zu ein paar Fragen kann ich dir jetzt schon Antwort geben .

Und zwar du bist nicht krank oder so es gibt viele Menschen die sich in ihren Körper nicht wohl fühlen und du bist nicht krank das ist ganz wichtig dir klar zu machen und es ist nicht schlimm das du so fühlt . Schau ich habe dein Problem andere herum und ich bin auch nicht deswegen krank .

Zudem kann ich dir auch sagen das es immer Leute geben wird die uns nicht versteht werden aber lass dir sagen es gibt viele Menschen die das verstehen aber es gibt halt auch Leute die es nicht versteht wollen aber genau die Leute sind es den die sich auch nicht mit den Thema auseinander setzten möchten . Und ja deine Familie und Freud könne auch so reagier aber das kommt den meinst da sie dich ja seid 13 Jahre als ihren Jungen und es ist für die Familie oft erst schwer aber da immer dran denken und sagen ich bin immer noch euer Kind und bleibe genau so wie sonst nur halt in anderes Geschlecht.

Das war jetzt ja schon eine Menge .

Zudem möchte ich dir noch anbieten fall du hier nicht so öffentlich schreiben möchtest das du eine Einzelberatung Anfrage stellen kannst wenn du willst . Wenn diese gerne mit mir führen möchtest schrieb einfach in den Betreff zu Justus bitte .

Ich freu mich von dir zu lesen

Liege Grüße
Justus

Justus
Peerberater
Beratung4Kids
Lara999 12.05.2020 17:20

Hey,
vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.
Deine Zusammenfassung war im groben richtig.
Das Ding ist, dass ich mich in meinem Körper wohl fühle, aber eben manchmal trotzdem gerne weiblich sein würde und mich auch so fühle.
Ich habe etwas nachgeschaut und bin auf Genderfluid gestoßen. Ich habe gemerkt, dass das eigentlich mich und meine Gefühle beschreibt.
Ich habe mich noch nie wirklich unwohl in meiner Haut gefühlt, sondern habe eben ab und zu Phasen in denen ich mich wie Mädchen fühle, gerne so aussehen würde und so behandelt werden würde.
Klingt vielleicht komisch, ist aber leider so.
Schwierig für mich wird es da, damit umzugehen und es meinen Mitmenschen beizubringen.
Ich würde das Thema gerne öffentlich lassen für andere Personen denen es vielleicht auch so geht und sich ein Bild von machen können.
Mit freundlichen Grüßen
Lara

Zuletzt editiert am: 12.05.2020 17:21, von: Lara999