Thema: Umgang mit Narben im Krankenhaus

Eröffnet am 17.04.2019 um 20:38 Uhr

freyja 17.04.2019 20:38

Hallo,
Ich bin Freyja und 17.
Ich werde ab September ein FSJ im Krankenhaus absolvieren. Nun ist es so, dass ich an einem Arm ein paar Narben habe bei denen es offensichtlich ist, dass diese von Selbstverletzung kommen.
Daher ist meine Frage, wie ich damit umgehen kann, wenn ich mich Kollegen oder Patienten darauf ansprechen, weil es mir schwer fällt offen zu sein und ich nicht weiß, ob das so gut ist in diesem Bereich offen zu sein.
Hat jemand eine Idee oder eigene Erfahrungen mit dem Thema?
Liebe Grüße
Freyja

Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten!

-Aristoteles-
Ronja Forenleitung 28.04.2019 09:40

Liebe Freyja,

schön, dass du dich hier meldest! :)
Ich bin Ronja und Beraterin und Forenleiterin bei B4K. Entschuldige, dass sich so lange niemand bei dir gemeldet hat!
Das liegt natürlich nicht daran, dass wir deinen Beitrag nicht wichtig finden, sondern daran, dass gerade Ferien sind und viele im Urlaub!

Ich kann mir vorstellen, dass es eine schwierige SItuation ist, wenn andere deine Narben sehen und dass es gerade bei Fremden nicht so leicht zu entscheiden ist, wie du damit umgehst. Was genau ist es, dass dir Sorgen macht?
In welchen Situationen glaubst du denn, dass deine Narben gesehen werden könnten?
Wie bist du bisher damit umgegangen, was sagen deine eigenen Erfahrungen dazu?
Es gibt sicher keine allgemein gültige Antwort darauf und das wichtigste ist sicher, dass du dich damit wohl fühlst.
Verletzt du dich denn derzeit noch selbst, oder ist das etwas, was du nur in der Vergangenheit getan hast?

Meine persönliche Meinung ist, dass es etwas ist, was nur dich angeht und wenn du nicht darüber sprechen möchtest ist es dein Recht. Gerade im Praktikum zählt ja mehr, wie du dich verhälst und mit den Patienten umgehst, als ob du Narben hast. Wenn dich trotzdem jemand anspricht, kannst du ja auch ehrlich sein, ohne das ganze zu vertiefen.
Wenn du Sorge hast, wie andere reagieren, könntest du dir Gedanken machen, was du dir eigentlich für eine Reaktion wünscht bzw. wie du selbst bei anderen reagieren würdest. Manchmal kann man dan durch das eigene Verhalten schon beeinflussen, wie andere reagieren ;)

Ich freue mich von dir zu hören!

Liebe Grüße
Deine Ronja

Ronja
Forenleitung allg. Bereich
Beratung4Kids
freyja 29.04.2019 18:43

Liebe Ronja,
Danke für deine Antwort.
Ich weiß einfach nicht, wie ich reagieren soll, wenn mich jemand darauf anspricht, weil ich nicht direkt sagen will, woher die Narben kommen. Andererseits will ich auch nicht Lügen.
Ich während dem FSJ die typische Kleidung der Krankenpflege anziehen und meist sind die Ärmel nicht lang, sondern kurz bis halblang. In der Schule geht es ganz gut, die Narben offen zu tragen, weil mich dort niemand drauf anspricht und sonst auf der Straße ist es mir egal, weil da erst Recht mich niemand drauf anspricht.
Die letzten Narben sind vom Anfang des Jahres.
Ich finde es ziemlich schwierig, weil ich ja ein ganzes Jahr da bin...
Liebe Grüße
Freyja

Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten!

-Aristoteles-
Ronja Forenleitung 30.04.2019 20:29

Liebe Freya,

schön von dir zu hören :)

Es ist doch schon mal gut, dass du in der Schule die Erfahrung gemacht hast, dass dich niemand darauf anspricht, vielleicht ist es ja im FSJ genau so. Ich könnte mir vorstellen, dass gerade am Anfang kaum jemand ein so persönliches Thema anspricht, denn ggf. kann man ja auch erahnen, woher die Verletzungen kommen. Was meinst du?

Wenn du ein ganzes Jahr da bist könnte ich mir vorstellen, dass es auch leichter für dich wird, weil du die Leute kennenlernst. Falls dich dann mal jemand darauf anspricht, dann kannst du darauf vielleicht schon ganz anders reagieren, oder? :)
Hast du schon mal erlebt, dass dich jemand darauf angesprochen hat und das für dich sehr unangenehm war?

Manchmal kann es helfen, wenn man sich auf Situationen vorbereitet, aber es kann auch ganz schön viel Spannung erzeugen, wenn man alle möglichen Szenarien ausmalt. Meinst du, es kann dir helfen eine Art Satz zurecht zu legen, oder würde das in der Situation ggf. gar nicht helfen?
Wenn du sagst, du willst es nicht direkt sagen, woher die Narben sind, wie würde denn eine Antwort aussehen, in der du genau das tust? Und was wäre eine mögliche Lüge?
Vielleicht finden wir ja gemeinsam eine Zwischenlösung? :)

Ich freue mich auf deine Antwort!

Liebe Grüße
Deine Ronja

Ronja
Forenleitung allg. Bereich
Beratung4Kids