Thema: Warum? - mein Lieblingswort

Eröffnet am 31.12.2018 um 17:10 Uhr

Lysia 31.12.2018 17:10

Warum?
Warum schreibe ich?
Warum atme ich?
Warum existiere ich?

Es sind Fragen, die nie eine Antwort erhalten.
Ich höre was, was andere angeblich nicht gesagt haben, lügen sie? Natürlich, jeder hat Absichten, jeder will mir schaden.
Ich falle in einen Abgrund und da bleibe ich, weil warum sollte ich auch raus? Hier ist es schön, so wunderschön und so gemütlich auf der Couch, mit den schwarzen Wänden. Ohne Licht.

Und hier ist ein kleines Notizheft.
Sonst vergesse ich es oder es heißt, dass ich es nie gesagt habe. Who knows.
Warum, ja warum existiere ich überhaupt, wenn es doch das Einzige ist, was ich nicht tun will.

Never - ever - die.
Lysia 01.01.2019 17:41

Ich sollte meinen Körper beerdigen und als hochfunktionaler Mensch wieder kehren.
Oder besser; gar nicht.

Never - ever - die.
Lysia 01.01.2019 23:18

Macht einfach zu, einfach löschen. Einfach schließen. Ist doch Scheiß egal, ist doch alles egal.
Was hat es schon für einen Sinn, was hat es schon für einen Wert. Macht zu das Ding.
Seit still, ich weiß. Selbstverständlich ist das meine Schuld. Selbstverständlich. Habe ich den was anderes behauptet? Nein. Eben nicht.

Never - ever - die.
Alonzo123 04.01.2019 23:37

Hallo Lysia.
Ich bin User und möchte mich erst einmal dafür entschuldigen, dass
es bis dato noch keine Antwort gab. Du weißt gerade sind Feiertage Dies und Das.
Wie ich aus deinen Texten entnehmen kann bist du wohl mit deiner gegenwärtigen Situation nicht
sonderlich glücklich. Weißt du vor einigen Monaten war ich in einem vielleicht ähnlichem Schlamassel
wie du. Ich habe mich extrem verändert, habe mich zuerst von meiner gesamten Umgebung distanziert.
Danach fühlte ich mich einsam, keiner verstand mich. Irgendwann viel ich ihn Depressionen erst leichte,
mit der Zeit immer und immer schwerere. Das alles warum und wieso wäre ein wenig lang. Ich sage mal
so ich bin anders als andere und kam damit null klar, wir wurden von anderen Steine in den Weg gelegt
wodurch ich nicht das Leben führen kann, welches ich will. Zum Teil immer noch. Eines Tages fing ich auch an
Suizidgedanken zu entwickeln, ich schlief nicht mehr, bekam Psychosen, dachte ich werde vom Geheimdienst verfolgt
und alle Leute sind gegen mich, ich sah Regen obwohl es keinen Regen gab, ich sah Muster in Wänden, meine schulischen Leistungen
gingen den Bach runter. Bis vor ein paar Monaten war ich womöglich genau wie du, allein, alle Schotten dicht, Zimmer dunkel,
denkst dir warum du überhaupt lebst denkst dir wahrscheinlich wie ich damals: ,, Ich bring mich um, dann ist es wenigstens schnell vorbei."
- Doch so ist es nicht, ich bekam die "Erleuchtung" ziemlich zum Schluss, ganz wichtig ich gebe dir nur das wieder wie ich es erlebt habe und es dient nur
als Veranschaulichung und muss nicht zwingend auf dich zutreffen, ich gebe dir lediglich einen Lösungsansatz.
Ich hatte mich ein wenig mit dem Islam beschäftigt und so und Hin und Her. Als ich am Ende war, etwas intensiver habe Islamvideos geschaut und Koran gehört.
Ich setzte einfach so mein vertrauen auf Gott. Ein paar Tage später hatte ich sogar kaum noch Trauer und nach 1-2 Wochen war es einfach weg.
Das einzige was blieb waren die Schlafstörungen. Und auch dort bekam ich Hilfe durch Gott ich sprach in einem Bittgebet aus, dass ich Hilfe benötige mit meinen Schlafstörungen und am nächsten Tag hat es einfach geklappt!! Ich habe die Tage danach teilweise nach sooo vielen schlaflosen Nächten am Tag teilweise 12 Stunden geschlafen.
Ich erzähle dir einfach mal etwas. Du weißt ja es gibt im Islam den letzten Propheten Mohammed er gilt als der wertvollste Mensch bei Gott.
Gott hat ihn auserwählt. Dennoch hatte er ein schlechtes Leben geführt. Als er auf die Welt kam hatte er bereits keinen Vater mehr, nach seinem 6. Lebensjahr
verlor er seine Mutter. Als er den göttlichen Auftrag bekam wurde er nur bekämpft seine Verwandten haben ihn verleugnet und ausgeschlossen. Er wurde mit Steinen beworfen,
seine Gefährten wurden getötet. Als er betete wurde er von seiner Familie mit Kamelinnereien überschüttet. Und merke dir er hatte die HÖCHSTE STELLUNG BEI GOTT.
Von unserer Perspektive aus mag man wohl denken er hatte gar keinen Wert bei Gott, aber so ist es nicht, aber trotzdem hatte er so ein armes Leben geführt gefüllt mit Sorgen und
Trauer. Das hatte mir damals auch etwas geholfen. Wir können uns daraus herleiten -> Gott prüft diejenigen, die er liebt!!! Es gibt dazu eine Videoreihe
wo alles im Detail erzählt wird musst einfach bei YouTube schauen: ,,Die Tränen den Propheten"
Nur zu empfehlen. Weißt du wir Muslime unterscheiden zwei Sachen das Diesseits und das Jenseits: Das Diesseits (Dunya) sehen wir nur als Prüfung
für das spätere Leben um ins Paradies (Jannah) eintreten zu dürfen. Denke einfach daran, alles kommt von Gott das Gute und das Schlechte.
Viele meiner Prüfungen haben mir sehr viel für das Leben beigebracht muss ich einfach sagen. Ich muss sagen Ich bin FROH, dass ich das Mädchen nicht bekommen habe(Hätte eh nicht funktioniert),
welches ich damals haben wollte, ich bin FROH, dass ich anders bin als die meisten anderen Menschen, ich bin FROH, dass ich nicht viel Geld habe, denn so schätze ich
es alles viel mehr. Verstehst du was ich damit sagen will? Ich sage es nochmal Gott prüft diejenigen, die er LIEBT!!!! Die Dunya das Diesseits wurde dazu gemacht um DIR das HERZ
zu brechen! Du befindest dich gerade in einer Prüfung Lysia, absolviere sie so gut du kannst!
Ich möchte noch sagen, dass ich kein religiöser Fanatiker bin oder sonst etwas. Ich sage nur das was ich denke und wie ich mir helfen konnte.
Vor Einem Jahr habe ich Gott noch verleugnet, dass möchte ich damit sagen.
LIebe Lysia ich hoffe auf jeden Fall, dass ich dir ein wenig helfen konnte.
Ich wünsche die auf jedenfall alles alles liebe, auf dass es dir wieder besser gehen wird.
Möge Gott dich stärken, amin.
Liebe Grüße,
Leo

لَا إِلٰهَ إِلَّا ٱلله مُحَمَّدٌ رَسُولُ ٱلله
Lysia 05.01.2019 01:03

Hallo Leo,
Danke für Deinen Erfahrungsbericht.
Leider kann ich mit Religion kaum was anfangen und schon gar nicht mit Gott und Co.
Vom Islam weiß ich auch nicht viel und ich glaube auch an nichts.

Aber das was man erkennt ist, dass Du durch Deinen Glauben, Dein Leben ändern konntest. Hättest Du nicht zu glauben gewollt, wäre es wohl nicht geschehen. Manche Dinge passieren zur rechten Zeit, manche nicht.

Ich will hier nicht raus.
Das ist der Unterschied, ich lebe gern hier in meinem Palast aus Depression, Lügen, Betrug, Verrat und Gewalt. So brauche ich das, so soll es sein.
Und irgendwann sterbe ich.

Dann ist das so. Und das ist gut so.
Ich kenne einen tollen Film, auch mit Religion, aber nicht Muslim, Katholisch; "Gott ist nicht Tod". Gibt's auf Netflix, der ist echt gut.

Mfg

Never - ever - die.
Alonzo123 06.01.2019 06:00

Hey Lysia,
ja ich weiß was du meinst, bei mir war es früher die selbe mit der Religion.
Weißt du wie ich dazu eigentlich ursprünglich gekommen bin?
Also erstmal mein Vater ist Muslim, ich war auch Muslim aber nie so bewusst weißt du?
Ich war gegen Religion eher eingestellt, wegen den ganzen Legitimationen von Krieg etc.,
ich war Agnostiker eher.
Dann war da auf einmal so ein Mädchen und ich wollte sie halt, aber von jemand anderem
wurde mir gesagt, sie möchte nur einen Muslim, denn sie war eine Muslima.
Dann habe ich mich erst damit bewusst beschäftigt.
Obwohl es nicht geklappt hat, habe ich mich dennoch vertieft und es hat mir gefallen.
Was ich damit sagen will, sei offen für alles. Erweitere deine Horizonte. Befreie dich von deinen Fesseln.

Naja die Religion war die letzte Hoffnung ich sank immer tiefer und ich muss sagen,
lange hätte ich es nicht mehr gemacht und da gibt es 1-2 Berater die das bestätigen können.
Aber auf einmal hat sich alles geändert.

Weißt du Lysia,
ich nehme das jetzt mal als Ironie, ich habe früher auch genau in dem gleichen Stil geschrieben wie du, auch so sarkastisch weißt du, ich habe hier ja selber Beratungen gehabt.
Das was du beschrieben hast kenne ich ALLES und könnte dir zu jedem Thema einen Erfahrungsbericht schreiben,
obwohl ich doch noch so jung bin. - Trotzdem hier versuche ich wieder die negativen Seiten meines Lebens zu Guten zu machen und das beste daraus zu machen
und dir vielleicht ein wenig damit zu helfen. Durch schlechte Dinge die im Leben passieren wird man stärker und vor allem weiser.
Wenn dir etwas schlechtes widerfährt musst du es akzeptieren: - Es ist so wie es ist! - Dann kannst du im klaren Denken Lösungsansätze finden, wenn du
lernst deine Situation zu akzeptieren und dich selber.
Es ist nicht gut seine Situation abzulehnen, denn so fällt man in Depressionen etc. - Wir brauchen Lösungen und Lösungsansätze.
Du musst jetzt daran denken was genau macht dich so traurig und wie du das konkret ändern kannst.
Positives gibt positives - Negatives gibt Negatives. Merke dir das, hört sich vielleicht einfach wie ein blöder 08/15 Spruch an, aber er ist wahr.
Es wurde mal ein Test dazu gemacht, ein von einem Menschen wurden Gehirnaktivitäten gemessen.
Als dieser Mensch: ,,Freedom" mehrmals wiederholte, so gab es viel mehr Aktivitäten in Bereichen die vorher nicht aktiv waren.
Somit werden durch das positive Denken neue Horizonte, neue Sichtweisen entdeckt.
Dazu gibt es noch die sog. "Selbsterfüllende Prophezeiung" - Wenn du dir die ganze Zeit etwas einredest,
passiert es wirklich bezogen auf schlechte Sachen, kannst du gerne nachlesen. - Beispiel:
,, Ich schaffe Dies und Das nicht, ich bin eine Versagerin." - Dann trifft es meist ein, den deine Einstellung bringt dich dazu.
Dazu gibt es noch den sog. "Andorra-Effekt" da geht es darum, dass wenn man von anderen Menschen
ständig etwas eingeredet bekommt, selbst wenn es nicht stimmt, dass es Realität wird z.B. : ,, Du bist unhöflich."
Obwohl du es gar nicht bist, doch wenn du es ständig zu hören bekommst beginnst du dich damit anzupassen,
dies geschieht unterbewusst.

Ich habe dir jetzt einmal ein wenig Wissenschaftlich argumentiert, da du ja mit Spirituellem nicht so viel anfangen
kannst wie du ja sagtest ;).
So genug geredet :D....

Meinst du du könntest vielleicht dir darüber Gedanken machen was konkret dich an deiner Situation stört,
so können wir gemeinsam daran arbeiten, wenn du magst und dann gegebenenfalls Lösungsansätze suchen.
Ich habe jetzt auch nur oberflächliche Lösungsansätze gegeben, da ich ja keine konkreten Auslöser deiner
Situation kenne ;)

Ja, ich habe auch schon von dem Film gehört, aber nicht geschaut, ich weiß nicht ich habe nicht so das Verlangen danach,
ich stehe eher so auf Dokumentationen, Liebes-Dramen oder Komödien, naja aber jedem das Seine :)

Ganz liebe Grüße,
Leo *Heuchlerisch*

لَا إِلٰهَ إِلَّا ٱلله مُحَمَّدٌ رَسُولُ ٱلله
Lysia 06.01.2019 10:04

Guten Morgen Leo,

Mein Text war eigentlich nicht sarkastisch, ich will hier nicht raus. So ist es und so soll es sein.
Ich will schon lange sterben, seit mindestens 4,5 Jahren und wenn das jetzt dann erfüllt werden kann, weil etwas schief gegangen ist, dann bin ich auch nicht böse drum.

Ich weiß nicht, was Du alles erlebt hast, aber meine Vergangenheit hat mich so programmiert, dass ich nur auf schlechtes stoße, auch wenn ich positiv denke. Du meinst ich soll positiv sein, das war ich und bekam negatives, deine Gleichung geht nicht auf.

Das was mich momentan fertig macht kann ich nicht ändern, im Gegenteil, dass wird noch komplizierter.

Jetzt kommt was sarkastisches: Lösungen gibt es genug, z.B. Salzsäure zum Auflösen meines Körpers.

Selbst wenn ich nicht meine Situation ablehne, dass ich lebe, bin ich dennoch depressiv.
Es gibt keine realisierbare Lösung für jemanden, der sich in seinem Körper nicht zuhause fühlt, seit Geburt an.

Selbsterfüllende Prophezeiungen,
Das kenn ich schon. Bei mir funktioniert das auch oft anders. Ich sage, ich kann das nicht: Es geht doch.
Ich sage: War doch ok, war es nicht.
Ich sage: Das wird schon gut, auch wenn ich keine Lust habe. Was passiert? Er verrät mich, richtig.

Du bist emotionaler wie ich, vielleicht ein Fluch und Segen zugleich. Deshalb können wir einander nicht vergleichen.

Ach der Film hat von allem etwas, Liebe ist auch dabei, aber in einem anderen Sinne.
War nur ein Tipp, vielleicht wenn Dir mal langweilig ist.

Mfg

Never - ever - die.
Alonzo123 08.01.2019 05:45

Guten Morgen Lysia,

Naja in deinem Herzen möchtest du das wahrscheinlich schon ändern, in deinem Inneren.
Sonst hättest du hier ja auch nie ein Thema erstellt usw. - Aber das war schon gut,
ein Schritt in die richtige Richtung!
Seit 4,5 Jahren, also das ist schon ziemlich lange. Wie alt bist du denn, wenn ich fragen darf?

Lysia, so habe ich früher auch gedacht, das funktioniert nicht so einfach wie du das sagst.
Deine Grundeinstellung ist ja im Moment so, dass du denkst es kommt nur schlechtes, dann siehst du nur schlechtes.
Ja, du solltest positiver sein, wenn etwas schlechtes passiert, sagen es ist so passiert und jetzt weiter bzw. Lösung suchen,
keine Starre.
Also das mit dem positiven Denken, das funktioniert nicht von heute auf morgen, vor allem nach so einer langen Zeit wie bei dir.
Du musst dein Herz öffnen und es wollen. Es bringt nichts wenn du sagst du denkst positiv, doch dein Unterbewusstsein ist negativ eingestellt,
da davor sooo viel Negativität kam.
Was macht dich denn genau fertig, ich habe früher auch gesagt alles klappt nicht und Hin und Her, aber alles klappt schon irgendwie.

Weißt du, das mit dem Leben und nach dem Sinn suchen, ich sage mal so, die meisten Philosophen die Gott verworfen haben
sind depressiv gestorben. Die anderen nicht, sie hatten einen Sinn. Es ist immer die Grundeinstellung. Ich kann dir nichts
aufzwingen was du zu glauben hast, dass musst du für dich herausfinden, öffne dein Herz und suche nach der Wahrheit, nach dem Sinn, für mich ist es der Islam.
Ich kenne da so einen Psychoanalytiker/Philosoph der heißt Erich Fromm, er sagte es gibt in der heutigen Gesellschaft
die Angepassten und die Kranken, doch die Angepassten seien die Krankesten unter allen, denn sie haben sich selber verloren,
sie haben ihre Identität verloren. Die Kranken werden von allen seiten angegriffen, das sind die die sich nicht anpassen wollen, dann werden
sie platt gemacht -: ,, Ja schau dir mal den an, der ist voll komisch. " etc. und das von allen Seiten und dadurch wird man krank, außer
man hat die Gabe oder sie wurde dir gegeben (trainieren kann man das auch) nicht darauf zu hören und dir selber treu zu bleiben.

Mit der selbsterfüllenden Prophezeiung, funktioniert genau so wie mit dem positiv denken. Du musst dein Denken umstellen,
das funktioniert nicht von heute auf morgen. Wenn du in deinem Unterbewusstsein negativ bist, dann bringt es auch nicht wirklich was,
wenn du nur sagst es klappt, obwohl du das ohne dein Herz sagst, weißt du was ich meine? Du musst dahinter stehen.
Dein Unterbewusstsein ist größtenteils für deine Persönlichkeit, dein Handeln etc. verantwortlich, es macht den größten Teil von dir aus.
Ich muss auch noch weiter an mir arbeiten, ich möchte das so erreichen, dass wenn ich jemanden sehe, der mit Luxusklamotten oder Luxusauto rumfährt nicht denken:
,,Meine Güte was für ein Untermensch, wie unmoralisch, ich wünsche ihm die Armut." - Das ist schlecht ich versuche daran zu arbeiten zu sagen ,,Oh Allah, mache diesen Menschen glücklich, leite ihn Recht, gebe ihm und seiner Familie Gesundheit." Und wenn wir alle das erreichen, dann werden wir wahrlich, alle an der Tür der Glückseligkeit klopfen.
Was meintest du mit ,,Er verrät mich richtig?"

Weißt du bis zu meinem 15. Lebensjahr dachte ich ich wäre komplett emotionslos, ich war komplett trocken im Herzen.
Doch auf einmal habe ich mich das erste Mal verliebt und das hat mein Herz geöffnet. Dieses Mädchen hatte mir wie die Sonne
mein dunkles Herz erhellt. Davor bestand mein Leben nur virtuell, aber wie man jetzt entnehmen kann 3 Jahre später habe ich mich
sehr weiterentwickelt. Vielleicht bekommst du was das angeht auch eines Tages einen "Klick".

Ich habe keinen Netflix Account, wenn ich das kostenlos anschauen kann, also wenn ich es finde kann ich das mal machen Daumen hoch

Liebe Grüße,
Leo *Heuchlerisch*

لَا إِلٰهَ إِلَّا ٱلله مُحَمَّدٌ رَسُولُ ٱلله
Lysia 08.01.2019 17:25

Ach Leo,
Danke für Deine Antwort.
Und viel Glück noch bei Deiner Findung.

Never - ever - die.
Alonzo123 12.01.2019 22:22

Hey Lysia,

Wie geht es dir mittlerweile?
Ich hoffe du gibst nicht auf.
Falls ich dir irgendwie helfen kann oder jemand anders kannst du dich weiterhin melden.
LG,
Alonzo

لَا إِلٰهَ إِلَّا ٱلله مُحَمَّدٌ رَسُولُ ٱلله
Frank Teamer(-in) 13.01.2019 13:33

Liebe Lysia,
ich freue mich das du bei Beratung4kids bist. Ich bin Frank und möchte mich gerne in euren Austausch mit einbringen. Zunächt möchte ich mich aber bei dir entschuldigen, das es von unser Seite bisher keine Antwort gab. Das ist defintiv doof gewesen aber wie Leo schon super formuliert hat gibt es dafür manchmal die unterschiedlichsten Gründe.
Ich habe deine Beiträge gelesen und nehme dich ernst. Warum schreibe ich dir das? Ich finde es einfach super wichtig für dich zu wissen, das du hier ein Platz hast wo du einfach deine Gedanken loswerden kannst. An dem du Menschen vorfindest die einfach für dich da sind.
In deinen Beiträgen lese ich, das du dich wohlfühlst mit dem wo du jetzt bist und eigendlich auch nur negatives kennst. Ich könnte mir vorstellen, das dein Umfeld von deiner Sicht der Dinge herrausgefordert ist. Zumeist machen sich grade nahe stehende Menschen ziemlich viel Sorgen und wollen etwas tun. Erlebst du das auch so?
Ich habe auch den Eindruck bekommen, das du sehr intelligent und kreativ bist.Ich weiss niemand will gerne angeben *Zunge* deshalb wäre meine Frage ob ich denn mit dem zweiteren richtig liege? Vielleicht schreibst du Geschichten, häufiger mal Gediche,machst Musik oder ähnliches?
Ich bzw.wir würden uns freuen von dir zu lesen.
Liebe Grüße
Frank

Zuletzt editiert am: 13.01.2019 13:36, von: Frank


Frank
Teamer
Beratung4Kids