Thema: Suizidgedanken

Eröffnet am 06.11.2018 um 01:10 Uhr

Julichen_01 06.11.2018 01:10

Hey,
Ich war mir nicht sicher, ob das hier jetzt das richtige Thema ist, aber ich versuchs jetzt einfach mal hier.
Ich habe schon seit bestimmt drei Jahren regelmäßig Suizidgedanken. Ich habe, aufgrund von früherem Mobbing und einem sehr perfektionistischen Vater, quasi kein Selbstbewusstsein mehr und bin inzwischen selbst unfassbar perfektionistisch und selbstkritisch. Nichts was ich mache ist gut genug. Ich habe inzwischen Angst vor jeglicher Art von sozialem Kontakt und bin bei allem was ich tue nur noch unsicher. Ich fühle mich überall fehl am Platz und habe das Gefühl, dass mich eigentlich auch jeder andere fehl am Platz findet. Ich passe nirgends rein, weil ich nur gut genug bin. Und dafür hasse ich mich. Ich hasse was ich bin, was ich mache und wie ich wirke. Seit einem Jahr verletze ich mich selbst, dann sind die Stimmen die mir sagen was alles schlecht und falsch an mir ist wenigstens kurz still, weil ich mich dann ja dafür bestrafe dass ich so bin. Ich hasse alles an mir und auch wenn ich inzwischen in der Schule eigentlich ganz gut mit allen auskomme, bleibt das Gefühl dass mich hassen. Jeder Tag ist der totale Kampf. Ich hatte immer Ziele die mich am Leben gehalten haben, aber inzwischen ist der Wunsch zu sterben und das alles nichtmehr zu fühlen größer als meine Ziele. Ich habe einfach keine Lust und keine Kraft mehr am Leben zu bleiben. Es würde vielen besser gehen wenn ich nichtmehr da wäre, aber ich habe Angst dass ich einige verletzten würde. Darf ich egoistisch sein um glücklich zu sein? Darf ich mich umbringen, auch wenn das andere verletzt, wenn ich in diesem Leben nicht glücklich werden kann?
Liebe Grüße Julichen_01
loewin 06.11.2018 03:38

Hallo Julichen_01

Ich heiße loewin und bin hier eine Userin ich möchte dich ein bisschen helfen.

Ich finde es sehr mutig von dir das du dir hier Hilfe suchst Daumen hoch Das ist für mich ein Zeichen das dein Leben dir wichtig ist und ist schon mal der richtige Schritt in die richtige Richtung das hast du ganz gut gemacht Julichen_01 Daumen hoch

Du hast alles richtig gemacht hier all deine Nöte uns mit zuteilen das schafft nicht jeder und das ist was besonderes Julichen_01 darauf kannst du echt Stolz auf dich sein das du so viel Mut hast dich zu äußern was bei dir gerade nicht so rund läuft das hast du Prima gemacht Daumen hoch

Ich verstehe dich sehr gut das du gerade denkst das alles keinen Sinn mehr macht das du das Gefühl hast dass das Leben jetzt zu Ende ist aber liebe Julichen_01 so ist es nicht es gibt immer eine Lösung und wir finden für dich auch die richtige Lösung .

Darf ich dich ein paar Fragen stellen musst sie aber nicht beantworten das liegt ganz bei dir ok?

Wie alt bist du?
Wie hoch ist deine Suizidskala aus ? (1 ich tue mir gar nicht 10 ich tue mich was an)
Was hast du die letzten 3 Jahren so gemacht das deine Suizidgedanken wieder weg gingen?
Wie sah das Mobbing aus?
Welche Zukunftspläne/ Wünsche hast du für deine Zukunft aus?

Ich persönlich habe mir einen Brief geschrieben ich nenne ihn mal " Brief an mein Zukunfts- Ich". Sich selbst einen Brief zu schreiben hört sich den ersten Blick schräg an und es ist vielleicht eine dumme Idee, aber hier lerne ich gerade wenn es mir schlecht geht probiere ich so obskuren Dingen aus. Und ich kann dir diese Übung ans Herz legen nimm dir eine halbe Stunde oder nach deinem Gemütszustand von mir auch aus eine Stunde Zeit zieh dich zurück und schreib einen Brief . Stell dir vor du befindest dich 5 Jahre in der Zukunft dein Leben hat sich vollkommen verändert du bist glücklich ( es mag dir utopisch erscheinen, aber versuch dich auf die Idee einzulassen. Es ist nur ein Gedankenexperiment.) Was möchte dein Zukunft-Ich deinem heutigen Ich sagen? Erzähle von deinem Leben in der Zukunft . Und vielleicht bedankst du dich auch bei dir, dass du diese schwere Zeit durch gestanden hast. Schreib wonach dir ist. Zerdenke diese Übung nicht sondern versuche diesen Brief intuitiv zu schreiben nur für dich diesen Brief braucht kein anderer zu lesen es ist nur für dich da.

Liebe Julichen_01 ich weiß das es für dich gerade nicht so einfach ist, aber ich bin gerne für dich da ich weiß das jedes Leben kostbar ist und du hast auch ein Recht darauf zu Leben und im Leben glücklich zu werden auch wenn es dir gerade nicht so vorkommt, aber wir schaffen das schon das es dir wieder besser geht du hast diese Kraft in dir drinnen und du findest diese Kraft wieder du bist sehr stark Julichen_01 du hast die große Hürde schon genommen um an deine Situation was zu ändern das ist klasse Julichen _01 darauf kannst du echt stolz sein Daumen hoch

Ich freue mich von dir zu hören

Liebe Grüße
loewin

Der Mensch ist frei geboren, und liegt doch überall in Ketten.
Julichen_01 16.11.2018 09:25

Hallo loewin,

Vielen Dank für deine liebe Antwort! Leider habe ich nicht die Kraft gefunden dir früher zu schreiben, weil im Moment einfach alles drunter und drüber geht...
Ich bin 17 und würde sagen auf der von dir angesprochen Suizidskala ist es heute etwa eine 6, es gab aber in den letzten Tagen auch schon Tage mit 9. In den letzten drei Jahren habe ich die Suizidgedanken mehr oder weniger ignoriert, weil das auch wirklich nur Suizidgedanken und weniger Suizidabsichten waren. Als sich das dann geändert hat, habe ich angefangen mich selbst zu verletzten um Druck abzubauen und mivh von dem Gedanken abzulenken. Das hilft jetzt aber auch nicht mehr wirklich und ich weiß auch nicht, ob ich mich überhaupt von den Gedanken ablenken will, oder ob ich den Suizidgedanken einfach nachgeben sollte. Ich sehe sowieso keinen wirklichen Sinn in all dem hier. Das mit dem Mobbing ist kompliziert und da möchte ich nicht so gerne drüber reden. Mein Zukunfstplan ist ein Highschooljahr in Neuseeland nach dem Abi, aber auch dafür ist die Motivation inzwischen schon lange nicht mehr so groß wie sie mal war.
Das mit dem Brief klingt echt ganz gut, das werde ich vielleicht mal ausprobieren.

Liebe Grüße Julia
loewin 16.11.2018 17:42

Hallo liebe Julia


Schön das du dich gemeldet hast ich kann es sehr gut nachvollziehen das man nicht immer die Kraft hat zu schreiben und das musst du auch nicht wenn du es nicht möchtest wir sind nicht in der Schule das es so ein Pflichtprogramm ist

Du schreibst das die Suizidskala in den letzten Tagen auch mal auf einer 9 war habe ich das richtig verstanden? Gab es bestimmte Auslöser das die Skala so hoch anstieg? Und heute würdest du sie auf eine 6 zuordnen das ist mal schon sehr gut das sie gesunken ist. Gibt es zwischen der 9 und der 6 einen Grund eine Ursache das die Skala gesunken ist? Hat sich an deinem Tagesablauf was geändert?

Wie verletzt du dich? Ritzt du dich oder tust du dir anderweitig weh denn da gibt es ja auch unterschiedliche Dinge wie man sich verletzt. Welche 0Auslöser sind da damit du dich verletzt?

Ich finde deinen Zukunftsplan sehr schön wie bist du gerade auf Neuseeland gekommen?

Liebe Julia Suizid ist keine Lösung dein Leben fängt erst an dir stehen alle Türen offen du kannst so viel aus deinen Leben machen denk an Neuseeland was du dort alles erleben kannst neue Menschen kennen lernen, gehst vielleicht an den Lake Rotiti (ein See in Neuseeland) oder du schaust dir Geysire an lernst dort vielleicht Maori, die Natur ist einfach traumhaft schön. Julia das möchtest du wirklich alles verpassen, wenn du nicht mehr am Leben wärst ich finde du hast einen wunderschönen Zukunftsplan willst du das jetzt alles aufgeben? Wer weiß wo du dann nach Neuseeland hingehen möchtest dir steht die ganze Welt offen kämpfe für deine Träume auch wenn es nicht einfach wird du kannst es schaffen ich glaube an dich.

Zuletzt editiert am: 16.11.2018 20:22, von: loewin


Der Mensch ist frei geboren, und liegt doch überall in Ketten.
Vanessa Teamer(-in) 19.11.2018 14:49

Hallo liebe Julia,
auch wenn loewin dir schon ganz viele tolle Anregungen und Worte mit auf den Weg gegeben hat, möchte ich mich als Teamerin bei Beratung4kids auch noch einmal kurz vorstellen und dir anbieten, hier einfach ein wenig zu unterstützen. :)

Wie loewin auch schon erwähnt hat, finde ich es super mutig und toll, dass du es wagst, so offen über das zu sprechen, was dich bedrückt. Das ist bestimmt alles andere als leicht - vor allem in Zeiten, in denen man sich sowieso schon sehr schlapp fühlt und wenig Kraft hat.
Da kann es ja vielleicht ganz hilfreich sein, nach Dingen Ausschau zu halten, die auch in so schweren Zeiten wieder Kraft und ein wenig Positives bringen könnten. Was hältst du davon? Wie loewin auch schon erwähnt hat - vielleicht kannst du mal überlegen, was an den Tagen, an denen auf der Skala eine 6 anstatt einer 9 war, anders war?

Ich finde es toll, dass eines deiner Zukunftsziele das Highschool-Jahr in Neuseeland ist! Du schreibst, dass deine Motivation dazu kleiner geworden ist. Daraus lese ich, dass sie, auch wenn sie nicht mehr so groß ist, trotzdem noch irgendwie da ist, und das ist doch schon einmal was, oder? :) Du hast ganz zu Beginn auch geschrieben, dass du noch andere Ziele hattest.. hast du Lust, ein wenig von diesen zu berichten?
Vielleicht gibt es neben dem großen Zukunftsziel ja auch kleinere Vorhaben im Alltag, die dir wichtig sind?

Natürlich darfst du selbst entscheiden, was du beantworten möchtest, und was nicht :)

Ganz viele liebe Grüße, ich freue mich, von dir zu hören,

Zuletzt editiert am: 19.11.2018 15:40, von: Vanessa


Vanessa
Teamerin
Beratung4Kids