Thema: Leibliche Eltern

Eröffnet am 16.02.2018 um 23:31 Uhr

Iskal05 16.02.2018 23:31

Hallo ich heiße Isabelle,
Verzeiht mir jetzt schon meine Schreibfehler.
Ich bin 15 und lebe in einer Pflegefamilie schon seid ca. 13 Jahren.
Nun hat sich mein leiblicher Vater gemeldet und möchte regelmäßigen Kontakt zu mir.
Ich bin einerseits Glücklich da ich evtl. die chance habe zu wissen wer ich bin,
aber anderer seits bin ich verwirrt weil ich nicht weiß ob ich mit ihm Kontakt haben will...
ich habe es mir zwar schon immer sehr doll gewünscht mal meine Biologischen Eltern kennen zu lernen,
bin aber trotzdem sehr Verwirrt und ich habe auch große angst.
Ich habe auch wie es das Schicksal will die neue Adresse meiner Mutter und ich könnte eigentlich mal zu
ihr hin fahren ich weiß aber nicht ob ich darf.
Für mich jedenfalls ist es ein sehr großes Fragezeichen denn ich bin ziemlich mit
der Sache meines Vaters überfordert und ich weiß nicht was ich machen soll.
Dazu muss ich aber noch sagen das ich eine lange zeit sehr unglücklich war weil ich nicht wusste wer
ich bin wäre das vielleicht die Antwort auf meine Frage die ich mir schon mein halbes leben stelle?
Sollte ich mich dann umso eher mit meinem Vater treffen und zu meiner Mutter fahren nur um Klarheit
zu schaffen?
Ich würde mich sehr über antworten freuen:)

MfG. Isabelle
Insomania 17.02.2018 12:48

Hallo Isabell ,

Wilkommen hier im Forum (:
Ich bin Inso eine 17jährige Userin.


Ich habe deinen Beitrag gelesen und es hat mich nachdenklich gemacht.

Wenn ich es richtig verstanden hab wohnst du selt 13 Jahren bei einer Pflegefamilie. Hast die aber immer gewünscht deine leiblichen Eltern kennenzulernen.

Jetzt haben sich deine leiblichen eltern gemeldet.
Wenn ich an deiner Stellen wäre würde ich einfach mal eingehen darauf das du deine leiblichen eltern
Kennelernst.

Mehr als schief gehen kann es nicht *Zwinkern*

Warum also nicht die Chance nutzen und deine Eltern kennelernen. Vor was hast du Angst ?

Ich hoffe ich konnte dir eine sinnvolle Antwort geben

Lg Inso

P.s. deine Rechtschreibfehler wären mir nicht aufgefallen. Bzw. Sind mir keine aufgefallen. Wir sind hier kein Deutschunterricht *Pfeifend* *Zwinkern*
Iskal05 17.02.2018 14:55

Insomania schrieb:
Hallo Isabell ,

Wilkommen hier im Forum (:
Ich bin Inso eine 17jährige Userin.


Ich habe deinen Beitrag gelesen und es hat mich nachdenklich gemacht.

Wenn ich es richtig verstanden hab wohnst du selt 13 Jahren bei einer Pflegefamilie. Hast die aber immer gewünscht deine leiblichen Eltern kennenzulernen.

Jetzt haben sich deine leiblichen eltern gemeldet.
Wenn ich an deiner Stellen wäre würde ich einfach mal eingehen darauf das du deine leiblichen eltern
Kennelernst.

Mehr als schief gehen kann es nicht *Zwinkern*

Warum also nicht die Chance nutzen und deine Eltern kennelernen. Vor was hast du Angst ?

Ich hoffe ich konnte dir eine sinnvolle Antwort geben

Lg Inso

P.s. deine Rechtschreibfehler wären mir nicht aufgefallen. Bzw. Sind mir keine aufgefallen. Wir sind hier kein Deutschunterricht *Pfeifend* *Zwinkern*




Hey Inso,
danke für deine schnelle Antwort :).
Du hast mir meine Entscheidung erleichtert ich bin dir sehr dankbar.
Lg Isabelle
Insomania 17.02.2018 19:13

Hallo Isabell,

Das freut mich !

Gerne kannst du mir dann schreiben wie es gelaufen ist ! Würde mich echt intersisieren (:

Lg inso
Tristan Peer-Berater(-in) 18.02.2018 09:47

Hallo Isabell und Insomnia!

Vorweg mal ein großes Lob an dich, Inso für deine Mithilfe! Daumen hoch

Du hattest geschrieben dass du dir nicht sicher bist, ob du zu deiner leiblichen Mutter fahren darfst, aber du hast ein unanfechtbares Recht darauf deine biologischen Eltern kennenzulernen. Ergo: deine Adoptiveltern können es dir nicht verbieten.

Im Ganzen würde ich mich allerdings der Meinung von Insomnia anschließen: du hast nichts zu verlieren!

Ich freue mich ebenfalls auf deine Antwort!

LG,
Tristan

Tristan
Peer-Berater
Beratung4Kids