Thema: Rezeptesammlung

Eröffnet am 02.11.2019 um 21:46 Uhr

loewin 02.11.2019 21:46

Hallo liebe User und Userinen Hallo liebe Berater und Beraterinnen

Ich war heute im Chat von Christoph gewesen und wir sind auf eine spontane Idee gekommen das wir User und auch ein paar Berater hier gerne eine Art Rezeptesammlung anlegen möchten der Christoph, Justus, Delfina, Unloved-Lady und ich haben in letzter Zeit festgestellt das sehr oft in den Chats über Rezepte gesprochen wird egal ob Vorspeisen, Hauptgerichte, Nachspeisen Getränke ob vegan vegetarische oder mit Fleisch. Unsere Idee war es das hier jeder egal ob User oder Berater mal nach Lust und Laune seine Lieblingsrezpte ect einstellen können.

Ich fange mal an mit einem Rezept

Bananen Müsli Riegel

Zutaten:

250g kerniger Haferflocken
2 kleine Bananen oder 1 große Banane
2 Eßl. Nüsse zB. Mandel, Hasselnuss
2 Eßl Rosinen oder Carnberries (gemischt schmeckt mir besser)
1 Eßl Honig

Zubereitung:

Den Backofen auf 150 Grad vorheizen.

Bananen und Honig mischen und mit der Gabel die Bananen zerdrücken alle Zutaten mit in die Bananen Honig Mischung geben und gut mit der Hand durch kneten. Aus der Masse 6-8 Riegel formen und auf ein Backpapier setzen dazwischen sollte ungefähr zwei Daumenbreiter Abstand sein ich lasse die Riegel 5 min im Kühlschrank ruhen. Ich schiebe hinterher die Riegel in den Backofen für cira 7-10 min. Der Backofen sollte auf Ober und Unterhitze auf 150 Grad vorgeheizt sein falls euch die Riegel zu braun werden bitte mit Backpapier die Riegel abdecken. Danach die Riegel 30 min abkühlen lassen falls man sie nicht alle auf einmal essen kann kann man die Riegel problemlos in eine Blechdose ( Plätzchendose) für 4 Tage problemlos aufheben.

Viel Spaß beim nach Backen.

Der Mensch ist frei geboren, und liegt doch überall in Ketten.
Justus Peer-Berater(-in) 02.11.2019 22:44

Halli hallo ,
ich schreib auch mal eins meine Lieblingsrezepte hier rein .
Vegetarischen Frikadellen
Gesamtzeit ca 45 min.
Zutaten für 4 Person
150 g Reis
2 Eier
2 Möhren
2 mittel große Zwiebeln
Semmelbrösel
Pfeffer,Salz
3 EL Krauter (Frisch oder TK)
150g Käse (stück )
1Liter Gemüsebrühe

Zubereitung

Die Gemüsebrühe aufkochen lassen und den reis hineingeben und 15 minuten Kochen lassen (sollte biss fest ) sein dann den Reis abgießen und abkühlen lassen.
Den Käse raspeln. Möhren putzen und auch raspeln. (ob grob oder fein raspeln ist egal). Zwiebel fein würfeln.
Reis, Käse, Möhren, Zwiebel und Eier miteinander verrühren. Pfeffer und Salzen und die Kräuter dazu geben. Nun Semmelbrösel einrühren, bis die Masse etwas Konsistenz hat. Dann ca.15 min quellen lassen. Prüfen, ob die Masse unter Druck in den Händen zu einer Frikadelle geformt werden kann. Wenn ja, wird sie anschließend noch leicht in Semmelbröseln gewälzt.

In reichlich Butterschmalz bei geringer Hitze vorsichtig von beiden Seiten goldbraun braten. Nach dem Braten auf Küchenkrepp das Fett abtropfen lassen

Viele Spaß beim nach Kochen

Grüße Justus

Justus
Peerberater
Beratung4Kids
Unloved-lady 02.11.2019 23:12

Hallo ;)

also kochen kann ich nicht. Ich kann besser backen. Deshalb mal hier zwei Rezepte für chewy Cookies wie bei Subway.



chewy Chocolate Chip Cookies
ca 24 Stück

225 g Butter
225 g Zucker
225 g brauner Zucker
2 Eier
2 Teelöffel Vanillezucker
340 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
2 Teelöffel Wasser
1 Esslöffel Speisestärke
1/2 Teelöffel Salz
300 g Schokoladendrops

den braunen und den weißen Zucker zusammen mit dem Vanillezucker und Salz vermischen.
Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen.
Butter, Eier und Wasser in einer Rührschüssel mit dem Mixer auf niedrigster Stufe verrühren, die Zuckermischung und anschließen die Mehlmischung nach und nach hinzugeben. Die Schokodrops ganz zum Schluss in den Teig geben und untermischen.
Den Teig nun etwa 2h in den Kühlschrank
Den Ofen auf 175°C Ober- Unterhitze vorheizen.
Das Blech mit Backpapier belegen und 6-9 Häufchen von dem Cookieteig auf dem Blech verteilen und ein wenig platt drücken. Das Blech für ca 10 Minuten in den Ofen. Nach dem rausholen das Blech ca 5-10 Minuten abkühlen lassen, bevor du die Cookies runter nimmst - Deshalb am besten immer zwei Bleche abwechselnd in den Ofen, das spart Zeit *Zwinkern*



Double Chocolate chewy Cookies
ca 10 bis 12 Stück

120 g Mehl
60 g Backkakao
1 TL Backpulver
120 g Butter
50 g weißer Zucker
125 g brauner Zucker
1/4 TL Salz
1 Ei
ein wenig Vanillepaste
1 TL Milch
75 g weiße Schokolade, gehackt
75 dunkle Schokolade, gehackt (oder 150g weiße Schokolade)
eine Prise Salz

Die Butter in einem Topf schmelzen und den Topf vom Herd nehmen. Rühre die beiden Zuckersorten darunter und rühre, bis sich der Zucker fast gelöst hat. Lasse die Mischung ca. 10 Minuten abkühlen, bis die Mischung Zimmertemperatur hat.
Rühre dann das Ei und das Vanillepaste darunter.
Mehl, Backpulver, Kakaopulver und Salz mischen und vorsichtig unter die Butter-Masse rühren. Zuletzt die Schokostückchen darunter heben.
Den Teig nun mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank
Heize den Ofen auf 175° Grad vor Ober-Unterhitze. Mit einem Esslöffel Nocken vom Teig abstechen und diese zu Kugeln rollen. Die Cookies müssen nun ca. 10 Minuten im Ofen backen. Nimm sie heraus, wenn sie in der Mitte noch roh erscheinen, aber am Rand schon fest sind.

Manchmal müssen wir vergessen, um zu überleben.
loewin 03.11.2019 08:27

Hallo ihr beiden eure Rezepte hören sich lecker

Penne mit Auberginensauce für 4 Personen

Zubereitungszeit 30 Minuten

Zutaten
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Auberginen (cira 300 Gramm)
1 rote Paprika
500 Gramm Penne (oder andere Nudelsorten)
Salz
2 Eßl Olivenöl
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1/4 Liter Gemüsebrühe
100 Gramm Gorgonzola

Zubereitung:
Die Zwiebeln Knoblauch schälen und fein hacken. Auberginen Paprika putzen waschen und klein würfeln. In einem Topf reichlich Salzwasser erhitzen und die Nudeln darin etwa 10 Minuten bissfest garen. Inzwischen das Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebeln und den Knoblauch darin glasig braten. Die Auberginen und die Paprikawürfel dazugeben salzen pfeffern und kurz mit braten. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und etwa 10 Minuten köcheln. Die Sauce im Topf mit dem Pürierstab grob pürieren, den Gongonzola hineinschneiden mit dem Thymian würzen und alles gut abschmecken. Die Nudeln abgießen und mit in die Sauce geben und servieren. Dazu passt prima ein Endiviensalat oder ein Möhrensalat dazu.

Kleiner Tipp: Anstelle von Auberginen kann man auch Zucchini verwenden. Die Sauce lässt sich super eingefrieren wenn man die Sauce wieder auftaucht sollte man ein bisschen Flüssigkeit dazu geben.

Bon Appetit

Zuletzt editiert am: 03.11.2019 09:24, von: loewin


Der Mensch ist frei geboren, und liegt doch überall in Ketten.
Regenbogenkind 03.11.2019 12:37

Die Idee ist ja schön :)

Eins der Essen, die hier grad gerne gegessen wird, sind Semmelknödel mit Pilzsauce oder Apfelmus und Zimt.
Für 4 Personen:
8 Semmeln (Brötchen)
5-6 Eier
Und genügend Milch aber so ungefähr 300 bis 400 ml.

Die Semmeln in kleine Stücke schneiden oder reißen. Die Eier und die Milch unterheben und mit den Semmeln kneten.. Wenn, es zu flüssig ist, dann noch Semmelbrösel dazu geben.. Oder wenn es zu fest ist, mehr Milch...
Wenn man die Knödel vegan will, nimmt man anstatt den Eiern und der Milch Sojamehl und Hafer/Mandel/Soja Drink.
Die Knödel muss man dann ein bisschen durch ziehen lassen und stehen lassen, also genug Zeit einplanen.

Währenddessen kann man aber schon die Sauce machen. Dafür braucht man :
700g Pilze
Getrocknete Pilze
Gemüsebrühe
Sahne oder eben vegane Alternative. Geht aber auch Frischkäse und Milch :)
Zwiebeln und Knoblauch
Die getrockneten Pilze mit der Gemüsebrühe übergießen und ziehen lassen, dadurch entwickelt sich der Geschmack der Pilze.
Die Zwiebeln und den Knoblauch anbraten und die Pilze dazu geben, also die Pilze davor klein schneiden.. Gut anbraten lassen... Für den optimalen Pilz geschmack die Pilze nach und nach anbraten und dann wieder am Ende dazu geben.. Die Gemüsebrühe dazu geben und dann noch mit der Sahne aufgießen..und dann nach Lust und Laune würzen :)

Wenn man die Knödel süß mag, was Mega lecker ist!
Einfach Apfelmus oder Apfelmark nehmen
Und Zimt :)

Guten Appetit!

Aufgeben kannst du bei der Post. :)
Unloved-lady 03.11.2019 13:00

Apfelpfannekuchen wie bei Oma

Mehl
Milch
etwas Zucker
etwas Salz
Eier
Äpfel

Wir machen bei der Menge immer nach Gefühl. Für 2 Personen nehmen wir hier etwa 2 Eier, eine Prise Salz und Zucker. Je nach Menge der Eier dann dementsprechend Mehl und Milch anpassen, so dass am Ende ein guter Pfannekuchenteig entsteht. Die Äpfel schälen und klein schneiden und anschließend unterheben. Bei den Äpfeln nur so viele unterheben, dass genug Teig da ist, der sie umgibt. Schließend in die Pfanne.

Die Pfannekuchen lassen sich gut mit Zucker-Zimt oder Apfelmus essen. Als Vorspeise passt da eine Hühnersuppe sehr gut dazu.

Manchmal müssen wir vergessen, um zu überleben.
Justus Peer-Berater(-in) 03.11.2019 15:22

Zitronenkuchen Tassen-Rezept
mit einer Kaffepott

Zutaten
1 ½ Tassen Zucker
3 Ei(er)
3 Tassen Mehl
1 Backpulver
1 Tasse ÖL
1 Tasse Selter / Zitrone Brause
Zitrone Aroma

Zubereitung:
Alles in eine Schüssel geben und verrühren, auf ein Blech geben Backen.
Backtemperatur ca 170 Grad, leicht Braun
Backzeit ca 15 Minuten

Für den Guß
60g Wasser
150g Puderzucker
Zirtone

Zubereitung:
Alles zusammen rühren zu ein Guss.

Viele spaß beim nach backen *Lachend*

Justus

Zuletzt editiert am: 09.11.2019 23:11, von: Justus


Justus
Peerberater
Beratung4Kids
Delfina 03.11.2019 15:51

Paleo Pfannkuchen

Zutaten
1 Banane
1 Ei
etwas Speisestärke
(evlt Kakaopulver)

Zubereitung
Alles in eine Schüssel/Becher und dann mit Pürierstab pürieren.
Den Teig in eine Pfanne und ein paar Mal wenden.

" Yes, there are monsters, and it's okay to be afraid of them. But it's not okay to let them win, and it's not okay to be one. "
loewin 03.11.2019 16:30

Granatapfel-Zimt -Limonade

Zutaten:

250 ml Apfelsaft (egal ob trüber oder klarer)
1/2Teel. gemahlener Zimt
3-4 Granatäpfel
500ml Mineralwasser (nach Belieben mit der ohne Kohlensäure)
50 Gramm Zucker( oder nach Geschmack etwas mehr ich lasse ihn immer weg weil es mir so süß ist )

Zubereitung:

In einem Krug Apfelsaft Zimt und Zucker verrühren. Die Granatäpfel halbieren und mit einer Zitronenpresse auspressen.(Vorsicht der Saft färbt stark, lieber Einweghandschuhe anziehen und der Saft geht aus der Wäsche schwer raus) Den Saft mit dem Apfelsaft vermischen. Mit Mineralwasser aufgießen und kurz umrühren.

Kleiner Tipp
In der kalten Jahreszeit die Limonade kurz erhitzen. Heiß getrunken ist sie ein alkoholfreier Winterdrink, der von innen wärmt und wunderbar schmeckt.

Zuletzt editiert am: 03.11.2019 16:37, von: loewin


Der Mensch ist frei geboren, und liegt doch überall in Ketten.
Sammy Peer-Berater(-in) 03.11.2019 17:29

Cappuccino-Nuss Torte

Zutaten für den Teig:
6 Eier
200 Gramm Zucker
100 Gramm Mehl
100 Gramm Speisestärke
25 Gramm Vanillepudding-Pulver
1 Teelöffel Backpulver

Zutaten für die Füllung:
600 ml Sahne
30 Gramm lösliches Cappuccinopulver
30 Gramm Zucker
100 Gramm gehackte Haselnüsse

Zutaten für die Dekoration *Lächelnd*
10 Gramm Kakaopulver
3 Esslöffel Haselnussblättchen
14 Mokkabohnen oder anderes Dekormaterial
200 ml Sahne

Zubereitung des Teigs:
Die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen, danach 200g Zucker langsam einrieseln lassen. Das Eigelb nach und nach unterrühren. Mehl, Stärke, Puddingpulver und Backpulver gründlich vermischen und auf die Eimasse sieben. Alles vorsichtig unterheben, damit der Teig nicht zusammenfällt.
Den Boden einer Springform (26cm) mit Backpapier auslegen und den Teig in die Springform geben und glatt streichen.
Den Teig ca. 30 min im vorgeheizten Backofen bei (200°C im E-Herd mit Ober und Unterhitze oder 175°C bei Umluft) backen. Den Teig auskühlen lassen und dann 2 mal durchschneiden.

Zubereitung der Füllung:
600 ml Sahne steif schlagen, dabei Cappuccino - Pulver und 30g Zucker einrieseln lassen.
Ca. 1/3 der Sahne beiseite stellen. Die gehackten Nüsse unter den Rest der Sahne heben.
Den unteren Boden mit der hälfte der Sahne/Nuss Masse einstreichen. Den 2'ten Boden darauf legen und ebenfalls mit der Sahne/Nuss Masse einstreichen. Den 3'ten Boden darauf setzen. Diesen mit der Cappuccino-Sahne einstreichen.

So weit vorbereitet kann man die Torte auch prima über Nacht kalt stellen zur Verwendung am nächsten Tag!

Vor dem Servieren:
Kakaopulver über die Torte streuen. Die Haselnussblättchen rösten und die Torte an der Außenseite verzieren. 200g Sahne steif schlagen und die Torte damit verzieren. Anschließend Schoko-Mokkabohnen oder das andere Dekormaterial anbringen.

Das hat jemand aus der Familie im Internet gefunden und seitdem backe ich den immer wieder *Lächelnd*

Herzlichste Grüße
Sammy Daumen hoch

Sammy
Peer-Berater
Beratung4Kids
loewin 03.11.2019 17:39

Fruchtige vegane Gummibären

Zutaten:
300ml Fruchtsaft (nach belieben nur mit Ananassaft und mit Bananensaft funktioniert es nicht)
15 Gramm Argar Argar Pulver
1 Spritzer Zitronensaft
2-3 Eßl Agavendicksaft (muss nicht unbedingt sein)
Puderzucker zum wälzen

Zubereitung:

Den kalten Saft in einem Topf geben und Argar Argar Pulver mit einem Schneebesen unterrühren bis keine Klumpen mehr zu sehen sind. Einen Spritzer Zitronensaft hinzufügen. Bei sauren Fruchtsäfte sollte man Agavendicksaft unterrühren. Fruchtsaft auf mittlere Hitze unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Den Fruchtsaft sollte man mindestens 2 min sprudeln kochen lassen. Die heiße Masse in Silikonformen gießen und mindestens für 2-3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen hinterher die Gummibären aus der Form drücken und kurz in Puderzucker wälzen so kleben sie nicht ineinander.

Lavendel-Zitronen-Limonade

Zutaten:

2 Zitronen
250ml stilles Wasser
6 Eßl Zucker
3 Eßl getrockneter Lavendel (entweder trocknet man selbst den Lavendel oder den gibt es auch z.B beim DM, Rossmann oder in einem guten Bioladen zu kaufen)
Mineralwasser (nach belieben mit oder ohne Kohlensäure)

Zubereitung:

Die Zitronen auspressen. In einem kleinen Topf das stille Wasser mit Zucker sowie Zitronensaft unter Rühren erhitzen bis der Zucker sich aufgelöst hat. Den Lavendel hinzufügen und einige Minuten köcheln lassen. Dann vom Herd nehmen und zwei bis drei Stunden ziehen lassen. Anschließend durch ein feines Sieb abgießen in eine saubere Flasche umfüllen und abkühlen lassen. Im Kühlschrank aufbewahren. Zum Servieren etwas Lavendel- Zitronen-Sirup in Gläser geben und je nach gewünschter Konzentration mit Mineralwasser aufgießen. Kurz umrühren und mit Zitronenscheiben dekorieren.

Kleiner Tipp:
Getrockneter Lavendel hat ein sehr intensives Aroma. Deshalb zunächst lieber sparsam dosieren. Der Lavendel- Zitronen- Sirup kann man super für 10 Tage im Kühlschrank aufbewahren wenn die Flasche sauber und gut verschlossen ist. Für die Erwachsenen kann man den Sirup mit Sekt auffüllen.

Der Mensch ist frei geboren, und liegt doch überall in Ketten.