Thema: was muß ich mir gefallen lassen?

Eröffnet am 15.06.2017 um 04:30 Uhr

Maxl 15.06.2017 04:30

Hi,

Dieses Jahr haben wir einen Klassenlehrer, den wir schon länger kennen, also vorher schon in Sport und Bio hatten. Ich hab ihn noch nie gemocht. Er will immer der coole Lehrer sein (wie im Fernsehn) und die Schüler, die da nicht zu ihm passen, weil sie z.B in Sport etwas ungeschickt sind, die benutzt er immer für dumme Sprüche. Ich gehör auch dazu. Früher wehrte ich mich noch, wenn er einen dummen Spruch losgelassen hat, weil ich mal wieder ned so weit werfen kann, oder beim Kugelstoßen "noch dämlicher" aussehe. Mittlerweile ist es mir aber wurscht. Der Rest der Schule ist ja voll ok und beste Kumpels hab ich auch.

Naja, jetzt habe ich vor ein paar Monaten entdeckt, dass man in der ohnehin kaum mehr besuchten Schulbibliothek ziemlich gut Gespräche mithören kann, die vom Lehrerzimmer darunter kommen. Grund dafür ist ein leeres Installationsrohr, dass vom Dachboden bis ins Lehrerzimmer führt, und in dem früher wohl die Antennenkabel für Radio und Fernsehen verlegt waren, aber jetzt eben leer ist. Ich hab keinen Verstärker dran und mache auch keine Aufnahmen davon, sondern höre in der großen Pause einfach zu, während ich in einem Buch blättere, ich mach also nix ungesetzliches (hab mich da schon erkundigt)

Das meiste, was da geredet wird, versteh ich zwar nicht, weil ich ja nicht alle Zusammenhänge kenne, aber dieser Lehrer ist da oft das Hauptthema. Und auch er selbst ist deutlich zu hören. Meistens gehts darum, dass er seine Klasse, also uns recht unordentlich führt: schlampiges Klassentagebuch, Krankmeldungen nicht weiterleitet, usw. Naja und solche Sachen merk ich mir dann schon. Als er mich dann vor ein paar Wochen vor der Klasse wieder als "dämlich" hingestellt hat, hab ich dann mal geantwortet: "Nicht so dämlich, wie ein Klassenlehrer, der die Zwischenzeugnisse seiner Klasse aufm Klo liegen lässt". Das war damals tatsächlich so, nur wusste den eigentlichen Grund keiner. Daraufhin bekam ich einen Verweis, weil er den aber auch zurücknehmen musste, herrscht seit dem "Krieg". Er ist auch bei den anderen nicht mehr der coole Lehrer, weil nun jeder weiß, dass er uns damals angelogen hatte. Und ich hab halt nach jedem verbalen Angriff was neues ausgeplaudert. Mittlerweile weiß halt die Klasse, dass er ein Lügner und Blender ist und deswegen bei uns ziemlich "unten durch". Das ganze ist nun ziemlich eskaliert: Heute aufm Volksfest hat er mich dermaßen angebrüllt, wie mich noch nie jemand angebrüllt hatte. Ich bin direkt erschrocken und wusste zunächst nicht, was ich sagen sollte. Wie er ausgebrüllt hatte, ist er von unserem Tisch weg. Naja, angefangen hatte er selbst wieder mit dummen Sprüchen, wie er zu uns herkam und wieder einen auf cool machen wollte, aber dass er dann selbst nix aushält und dann so die Fassung verliert. Alle Leute drehten sich um schauten uns an. Weiter vorn sah ich ihn noch, wie ihn die Security "hinausbegleitete".

Nächste Woche geht die Schule wieder an und irgendwie hab ich ein wenig Angst, wie das mit diesem Lehrer weitergeht. Auf Facebook ist er immer noch der coole, postet fleisig Fotos vom Volksfest, immer ein paar coole Schüler mit ihm (mir wärs einfach peinlich). Aber warum er es immer wieder probieren muß, mich als dämlich hinzustellen, ich hab keine Ahnung. Soll ich es mir gefallen lassen, dass wieder Ruhe einkehrt, wie früher? Da hab ich ehrlich gesagt keine Lust zu.

Sorry, ist jetzt etwas länger geworden..

Danke und Grüße
Maxl
Dennis Teamer(-in) 15.06.2017 13:13

Hallo Maxl,

vielen Dank für dein uns entgegengebrachtes Vertrauen. Ich war selbst Jahre unterrichtend tätig und kann dir sagen, dass es alles andere als in Ordnung ist, was dein Lehrer sich da leistet. Er hat einen pädagogischen Auftrag und den erfüllt er nicht. Zudem zeigt sein aggressives Verhalten, dass irgendwelche privaten Probleme ihn scheinbar beeinflussen m.E. Auf keinen Fall sollte sein Verhalten ge- oder erduldet werden. Hast du / habt ihr einen Vertrauenslehrer mit dem du / ihr das mal besprechen könntest / könnte?

Liebe Grüße

Dennis
Teamer
Beratung4Kids
Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schau nach vorn und nicht zurück!
Tu was du willst, und steh dazu; denn dein Leben lebst nur du!
Maxl 19.06.2017 14:53

Hallo Dennis,

der offizielle Vertrauenslehrer ist er selbst. Wegen seiner aufgesetzten coolen Art wurde er halt gewählt. Aber mit unserem Mathelehrer hab ich heut morgen darüber gesprochen, auch die halbe Mathestunde ging dafür drauf, weil er auch die Klasse dazu befragte. Und diese Woche will er auch noch einen Termin mit uns und dem Lehrer machen. Unser Mathelehrer nimmt die Sache ziemlich ernst. Unser Klassenlehrer ist wohl auch bei den anderen Lehrern ziemlich angeeckt, mehr als ich von den Gesprächen aus dem Lehrerzimmer bisher mitbekommen habe... Mich hats auf jeden Fall schon ziemlich beruhigt, als ich sah, dass ich da ernst genommen werde und dass nicht nur ich als Schüler sonder auch die anderen Lehrer mit ihm "Probleme" haben...

Warten wir mal ab, was bei dem Termin mit ihm rauskommt

Danke nochmal

Gruß
Maxl
Alonzo123 19.06.2017 15:10

Hi Maxl,
also wenn ich du wäre, ich hätte ganz anders gehandelt - ich tolleriere sowas nicht,
allerdings musst du für dich selber entscheiden. Ich würde ganz einfach mit meinen Eltern ( da ich minderjährig bin )
zum Schulleiter gehen und mal eine Dienstaufsichtsbeschwerde reingeben ( Art. 17 GG ) ( kann auch mündl. erfolgen laut meines Wissens ).
Denn ich meine dieses Verhalten ist von deinem Lehrer nicht zu tollerieren.
Allerdings würde ich jetzt erstmal abwarten was der "Termin" mit sich bringt.
Ich wünsche dir viel Glück.

LG,
Alonzo

Gruaja dhe burri janë si syri dhe dora. Kur lëndohet dora, syri qan. Dhe kur qajnë sytë, dora i fshin lotët.
Dennis Teamer(-in) 19.06.2017 22:58

Hallo Maxl,

das hört sich ja glücklicherweise danach an, dass die anderen Lehrer und die Schule ja durchaus ernst zu nehmen scheinen und entsprechend bemüht sind. Wie auch Alonzo und du ja auch selbst schon richtig geschrieben hast, bleibt erst das Gespräch abzuwarten. Es ist aber schon mal schön zu hören, bzw. zu lesen, dass du mit deinen Sorgen nicht allein gelassen wirst. Wir würden uns freuen, wenn du berichten würdest, wie es gelaufen ist (wenn du magst natürlich nur).

Liebe Grüße

Dennis
Teamer
Beratung4Kids
Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schau nach vorn und nicht zurück!
Tu was du willst, und steh dazu; denn dein Leben lebst nur du!
Maxl 19.06.2017 23:15

jo, ... ich berichte weiter *Lächelnd*
Dennis Teamer(-in) 19.06.2017 23:19

Maxl schrieb:
jo, ... ich berichte weiter *Lächelnd*


Das freut mich! *Lächelnd*

Viel Erfolg!

Liebe Grüße

Dennis
Teamer
Beratung4Kids
Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schau nach vorn und nicht zurück!
Tu was du willst, und steh dazu; denn dein Leben lebst nur du!
Maxl 20.06.2017 22:06

Hi,

heute war der Termin. Neben unserem Klassenlehrer war auch unser Mathelehrer und der Rektor unserer Schule dabei. Der Matheleher hat mich zuvor schon vorgewarnt, dass zuerst der Klassenlehrer das "Gespräch führen" wird und er und der Rektor zunächst nur zuhören. Der Klassenlehrer fing dann auch an, in seiner gewohnten arroganten Art. Er hielt das Ganze wohl als Gerichtsverfahren, wo er der Ankläger und ich der Schuldige bin...Er wollte wissen, warum ich ihn vor der Klasse so bloßstelle und seine "Autorität damit massiv untergrabe". Ich antwortete dann einfach, dass wären nur Reaktionen auf seine Beleidigungen mir gegenüber. Daraufhin fing er zu lachen an und meinte, als Schüler sollte man schon was aushalten können und sich auch mal was gefallen lassen.

Das ging dann eine zeitlang so hin und her, aber irgendwann war er dann wieder soweit, dass er mich anbrüllte: "Hör mal gut zu! Ich bin der Lehrer und du bist der Schüler!" Daraufhin brach der Rektor die Diskussion ab und sagte, er hätte nun genug gesehen und vor allem gehört, wie er als Klassenlehrer mit den Schülern umgeht. Der Rektor bedankte sich noch bei mir und bat mich dann, draussen zu warten. Ich wartete heraussen, bekam aber trotzdem alles mit, weils ziemlich laut wurde. Ergebnis: Für den Rest des Schuljahres wurde der Klassenlehrer suspendiert und seine Versetzung von unserer Schule wird veranlasst. War schon heftig, aber da sind wohl noch einige andere Sachen vorgefallen. Einen Satz von unserem Rektor hörte ich noch sehr gut raus: "Herr ..., Sie sind nicht streng, Sie sind bösartig und sowas brauchen wir hier in der Schule nicht!" Darauf verließ unser Klassenlehrer mit einem brennroten Kopf das Lehrerzimmer.

Ich wurde dann nochmal hineingebeten, wo sie mir den Rauswurf mitteilten. Ein paar Sachen fragte mich der Rektor noch, wie lange das schon so geht und v.a. woher ich diese Sachen plötzlich von ihm wusste, wie die Sache mit den Zwischenzeugnissen. Naja, jetzt war ich etwas in der Klemme. Anlügen mit irgendeiner Ausrede wollte ich sie jetzt auch nicht, vor allem wenn sie mir nun so geholfen haben. Deswegen hab ich ihnen halt die Sache mit dem Installationrohr zur Schulbibliothek rauf gezeigt und vorgeführt. Da hat es ihnen dann schon die Lad runtergehauen, aber Vorwürfe konnten sie mir nicht machen, denn das war ja keine Installation von mir und die Schulbibliothek durfte ich ja betreten. Sie grinsten dann nur noch, ermahnten mich aber zumindest noch, dass ich dort mitgehörtes eigentlich nicht weitererzählen darf. Dann stopften sie das Rohr noch mit einem Papiertuch und der Fall war erledigt. Und ich bin froh, dass jetzt das alles vorbei ist.

Von meinem Dad gabs dann noch einen kleinen Rüffel, weil ich ihm nie was davon erzählt habe. Er möchte eigentlich, dass ich bei sowas zuerst zu ihm komme. Andererseits glaub ich, ist er auch ein wenig stolz, dass ich dieses Problem selbst bewältigt habe.

ok, soweit mal von meiner Seite *Tschüss*

Gruß
Maxl
scath 22.06.2017 23:49

Hi Maxl,
es tut mir leid, aber ich musste auf der einen Seite so Lachen als ich all das gelesen habe.
Natürlich freut es mich, dass alles jetzt gut ausgegangen ist, aber mit dem Installationsrohr hast du echt Glück gehabt, sodass du auch Kontra geben konntest.
Und vorallem Respekt an dich, dass du dich nicht hast unterkriegen lassen. Nicht jeder bietet einem Lehrer so seine Stirn.
War auf jeden Fall eine unterhaltsame Story, die man sich aber auch als Vorbildfunktion nehmen sollte. *Tschüss*

Always be yourself, everyone else is taken. ~Oscar Wilde
Dennis Teamer(-in) 24.06.2017 20:13

Hallo Maxl,

ich schließe mich an und finde toll, was du mit deinem Mut / deiner Courage erreicht hast und damit ja auch allen geholfen hast. Es freut mich, dass es jetzt dahingehend wieder aufwärts gehen und drücke dir dafür beide Daumen!

Liebe Grüße

Dennis
Teamer
Beratung4Kids
Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schau nach vorn und nicht zurück!
Tu was du willst, und steh dazu; denn dein Leben lebst nur du!