Thema: Von Klasse Ausgeschlossen

Eröffnet am 04.03.2017 um 21:29 Uhr

I wish I was dead 04.03.2017 21:29

Hey,
In meiner Klasse ist es so das wir eine ungerade Anzahl an Mädchen sind und jedes Mädchen ihr beste Freundin in der Klasse hat, ich habe aber niemanden wirklich. Bei allen Sachen wo es um Partner geht habe ich dann nie einen, außer jemand ist krank, doch auch dann werde ich in der nächsten Stunde abgeschoben.
Auch wenn jemand neben mir sitzt verhalten die sich voll komisch, fragen immer ob sie sich umsetzten können usw.
Häufig habe ich das Gefühl das die über mich sprechen/ lästern da sie immer nachdem sie bei mir waren zu ihren Freundinnen rennen und dann lachen.
Ich hatte schon immer Probleme in meinen Klassen, sogar mit so starkem Mobbing, dass ich mich geritzt habe, es wurde zu erst besser, doch jetzt wird es wieder schlimmer und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll....
Pia

Und plötzlich weiß man nicht mehr, ob man das was man immer für richtig gehalten hat, überhaupt noch richtig gibt.
Fynn 04.03.2017 21:42

Hallo Pia,

ich bin Fynn und Peer-Berater bei Beratung4Kids und möchte dir gerne bei deinem Problem helfen.

In der Schule hatte ich damals ganz ähnliche Probleme, wie die die du gerade beschreibst. Deswegen kann ich durchaus nachvollziehen, wie du dich fühlst.
Weißt du vielleicht ein Grund, warum die anderen Mädchen so reagieren? Hat irgendjemand mal einen Kommentar darüber abgelassen?
Oder kleidest du dich vielleicht anders als die anderen? Oder hast andere Interessen?
Wenn eins der letzten beiden der Fall ist, solltest du wissen, dass es wichtig ist, dass du du selbst bleibst, auch wenn das vielleicht damit einher geht, dass du bei deinen weiblichen Klassenkameraden auf eine Art Mauer triffst. Natürlich ist das alles andere als schön, aber die Frage ist, ob es besser ist wenn du dich verstellst.

Hast du andere Freunde in der Klasse? Oder in der Parallelklasse, die dir beispielsweise in den Pausen beistehen, wenn dich die Mädchen aus deiner Klasse ausgrenzen?

Warum mobben sie dich denn? Oder passiert das aus einem dir völlig unbekannten Grund?

Wenn du sagst, dass es wieder schlimmer geworden ist, sprichst du dann nur von dem Mobben oder auch von der Selbstverletztung?
Eine Zauberformel gibt es jedoch nicht, wenn es darum geht, damit umzugehen, aber wenn du magst, dann stehe ich dir gerne zur Seite und wir finden gemeinsam eine Lösung.

Liebe Grüße,
Fynn

Fynn
Peer-Berater
Beratung4Kids
I wish I was dead 05.03.2017 13:10

Hallo Fynn,
Ich weiß nicht warum es so ist, kurz vor den Sommerferien gab es auf der Klassenfahrt 2 zwischenfälle mit einer Klassenkameradin, danaCh wurde es wieder schlimmer. Ich habe zwei Freundinnen in der Paralelklasse, sonst aber keine Freunde. Ich weiß nicht warum sie mich aus Grenzen und was ich falsch mache, es hat nie jemand was angesprochen.
Selbst verletzten tue ich mich aber nicht mehr.

Und plötzlich weiß man nicht mehr, ob man das was man immer für richtig gehalten hat, überhaupt noch richtig gibt.
Fynn 05.03.2017 13:25

Hallo Pia,
möchtest du mir vielleicht erzählen, was genau vor den Sommerferien vorgefallen ist. Vielleicht können wir dadurch heraus finden, warum es wieder schlimmer geworden ist.
Es ist nicht wichtig, dass man viele Freunde hat, wenn man ein paar gute Freunde hat auf die man sich verlassen kann, das vergessen oft viele. Natürlich ist es schwer, wenn sie in der anderen Klasse sind.
Meistens machst man selbst nicht viel falsch, sondern die anderen passt einfach irgendwas nicht. So zu mindestens meine Erfahrung mit dem Thema Mobbing. Hast du das Thema schon einmal mit deiner Lehrerin besprochen, dass sie mal mit den Mobbern spricht? Vielleicht würde das ja helfen. Falls dir wer einredet, dass es falsch sein, dann hör nicht drauf, denn in den meisten Fällen sollte man sich tatsächlich Hilfe holen, die vor Ort handeln kann. Das bedeutet jedoch nicht, dass du hier keinerlei Hilfe mehr annehmen musst, genau das Gegenteil ist der Fall. Ich und auch das Team unterstützten dich weiterhin! Für mich wäre es noch interessant zu wissen in welcher Form sich das Mobbing zeigt (Sprüche oder auch Handgreiflichkeiten).
Dass du dich nicht mehr selbst verletzt ist schon einmal sehr gut, darauf kannst du sehr stolz sein!

Fynn
Peer-Berater
Beratung4Kids
I wish I was dead 08.03.2017 21:01

Hey Finny,
Tut mit leid, dass ich jetzt erst antworte.
Es fällt mir schwer, darüber zu sprechen, aber ich versuche es mal. Also ich war mit dem Mädchen auf dem Zimmer mit dem ich schon seit der Grundschule nicht klar komme. Ich hatte im voraus gesagt, dass ich nicht mir ihr auf ein Zimmer möchte, jedoch war es doch so.
Auf jeden fall hat sie mich total aufgeregt und dann habe ich ihre Sachen durch die Gegend geworfen, beim zweiten mal habe ich einen Tag vor der Abfahrt Wasser (nicht viel) übereits ihre Sachen gekippt.
Ne ich habe noch nie mit meinem Klassenlehrer darüber gesprochen, den interresiert das aber auch nicht. Auch auf dervKlassenfahrt hat ihn das nicht interessiert, das hat dann die Lehrerin geklärt die dabei war.
Handgreiflich wurde aber noch nie jemand.
LG Pia

Und plötzlich weiß man nicht mehr, ob man das was man immer für richtig gehalten hat, überhaupt noch richtig gibt.
Fynn 09.03.2017 10:31

Hallo Pia,
das ist gar kein Problem. Du schreibst, wann du Zeit und Lust hast. Es ist deine Beratung, also mach dir deswegen bitte kein Stress.
Dass die Situation ausgeartet ist, kann man sehr schnell erkennen, wo ihr beide nicht ganz unschuldig dran seit, aber das ist Vergangenheit und verändern kann man diese leider nicht mehr. Hast du vielleicht mal versucht dich bei ihr zu entschuldigen? Das könnte eventuell dann auch zu einem angenehmeren Gefühl in der Klasse führen kann. Manchmal muss man den ersten Schritt gehen, auch wenn zwei beteiligt waren.
Das sich euer Klassenlehrer so wenig für euch interessiert tut mir wirklich leid. Habt ihr vielleicht ein Vertrauenslehrer oder Streitschlichter an der Schule, denen du dich anvertrauen kannst und welche vielleicht auch direkt vor Ort etwas dagegen unternehmen können?
Dass noch niemand handgreiflich wurde, ist wenigstens etwas positives. Natürlich ist deine Situation, deswegen nicht weniger schlimm.

Wie gehst du denn sonst mit Stresssituationen um oder wenn es zu Hause Streit gibt? Vielleicht können wir auf der Basis eine Lösung finden, wie du mit dem Problem besser umgehen kannst.
Was belastet dich denn am meisten an der Situation, dass du ausgeschlossen wirst? Bzw welche Situationen treffen dich am meisten? Das eigentliche Mobbing oder das Gefühl nicht zugehörig sein oder vielleicht noch etwas anderes?

Wie geht es dir momentan generell so?

Ich freue mich wieder von dir zu hören.

LG Fynn

Fynn
Peer-Berater
Beratung4Kids
I wish I was dead 14.03.2017 21:07

Hey Fynn,
Sina, das Mädchen, und ich verstehen uns zurzeit recht gut, sogar besser als mit anderen.
Ja wir haben Vertrauenslehrer, aber ich komme mit diesen nicht klar, ich sollte auch damals als das mit dem Ritzen war zu diessen.
In anderen Stresssituationen werde ich schnell zickig oder wenn es mir zu viel wird fane ich auch an zu weinen.
Am meisten stört mich halt dies nicht dazu gehören, ignoriert werden ...
Momentan geht es mir mal so mal so, wenn ich schlecht gelaunt bzw. Traurig bin, bin ich auch immer total müde.
LG Pia

Und plötzlich weiß man nicht mehr, ob man das was man immer für richtig gehalten hat, überhaupt noch richtig gibt.
Fynn 15.03.2017 14:38

Hallo Pia,
Das freut mich doch zu hören, dass ihr euch im Moment so gut versteht. Das ist doch schon einmal eine Sicht auf Besserung oder meinst du nicht?
Weißt du woran es liegt, dass du mit ihm nicht klar kommst oder ist es einfach so ein Gefühl, das du merkst?
Ich persönlich könnte mir vorstellen, dass viele damit nicht so recht klar kommen oder es als überdramatisiert ansehen. Das mit dem schnell zickig werden, kenne ich von meiner kleinen Schwester und ihr hilft immer, wenn sie versucht ihre Gedanken in eine andere und erfreulichere Richtung zu lenken, was bei ihr recht große Erfolge zeigt. Meinst du, dass wir das vielleicht mal zusammen ausprobieren können und dazu eine Taktik entwickeln können? Vielleicht hilft es dann auch dabei dich mit den anderen aus der Klasse besser zu verstehen.
Wäre es für dich eine Möglichkeit vielleicht mit Sina mitzugehen und so in den Kontakt mit den anderen zu kommen? Vielleicht merken sie dann, dass du anders bist als sie zuerst dachten und fangen an dich mit in den Klassenverband einzugliedern.
Das mit der schlechten Laune hört sich natürlich nicht so gut an, aber ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass auch das wieder vorüber geht und es wieder bessere Tage gibt, auch wenn man manchmal nicht dran glaubt. Wenn du noch über was anderes reden willst, bin ich natürlich auch da um dir dabei zuzuhören.
LG Fynn

Fynn
Peer-Berater
Beratung4Kids
I wish I was dead 15.03.2017 20:52

Hey Fynn,
Ich habe bei unsere Vertrauenslehrer in Unterricht und mag sie garnicht und ja.
Mit der Taktik das können wir gerne versuchen, villeicht hilft es mir ja.
Das mit Sina mitgehen ich weiß nicht, als ich auch letztens in der Pause bei denen war fühlte ich mich so unwohl das ich ohne was zu sagen weg gegangen bin..
Ich bin zurzeit immer bei meiner Freundin aus der anderen klasse mit der ich total gut klar komme was mir auch gut hilft, mit ihr kann ich über alles reden egal ob Schule, Familie oder Training wenn ich Probleme habe gehe ich immer zu ihr.
LG Pia

Und plötzlich weiß man nicht mehr, ob man das was man immer für richtig gehalten hat, überhaupt noch richtig gibt.
Fynn 16.03.2017 14:24

Hallo Pia,

Ich habe damals (hatte ebenfalls diese Probleme in der Schule) gelernt, dass ich mich in eine Art "Traum" zu versetzten und somit meine Gedanken weg zu lenken von dem, was mich beschäftigt. Das hat mir damals sehr geholfen runter zu kommen und mich wieder zu beruhigen, wenn ich mich aufgeregt habe und auch bei meiner kleinen Schwester trägt das Momentan in ihren Zickerein Früchte. Allerdings gab es auch da ein paar kleine Regeln, die aber nicht weiter schlimm oder schwierig sind. Bei dem Prinzip, welches ich erlernt habe, geht es grundsätzlich darum an ein Ort zu gehen, welcher für einen selbst Ruhe bedeutet. Wo man entspannen kann und etwas "macht" woran man Freude hat. Natürlich machst du die Tätigkeit nicht in echt, sondern in deinen Gedanken. Dazu musst du dir aber erst einmal einen Platz schaffen, wo du es machen kannst. Du kannst für dich überlegen, wie er aussehen soll. Versuch dir ein so lebhaftes Bild zu machen, wie es nur geht. Du kannst es auch gerne Zeichnen. Dabei ist es vollkommen egal, wie der Platz aussieht. Ob er sonnig ist, viele Schatten hat, ob es warm oder kalt ist. Das liegt ganz bei dir und deiner Fantasie. Wenn du es willst, kannst du ihn mir gerne beschreiben, aber das ist kein muss.
Das wäre der erste Schritt bei dem Ganzen. Du kannst den Platz auch immer wieder um etwas neues erweitern oder auch ganz verändern, schließlich veränderst du dich ja auch :)

Woher kommt das Unwohl sein? Hat es einen erkennbaren Auslöser? Wenn ja, welche wäre das?

Es freut mich zu hören, dass du jemanden hast, den du dich auch persönlich anvertrauen kannst und der dir Unterstützung bietet. Das ist doch schon einmal etwas wirklich gutes. Was sagt sie denn dazu, dass du in deiner Klasse kein Anschluss findest? Hast du schon einmal an einen Klassenwechsel gedacht oder ist das bei euch keine Option?

Ich freue mich von dir zu hören,
LG Fynn

Zuletzt editiert am: 16.03.2017 14:24, von: Fynn


Fynn
Peer-Berater
Beratung4Kids
I wish I was dead 16.03.2017 20:12

Hey Fynn,
Die Idee iSt sehr gut ich werde mir mal Gedanken über diesen Raum machen.
Ich weiß nicht woher das unwohl sein kommt, aber es ist echt blöd.
Meine Freundin hatte selber Probleme mit Mobbing und versteht mich da sehr gut.
Mit dem Klassenwechsel wäre das Problem glaube ich nicht gelöst, da ich in der anderen Lateinklasse genau so unbeliebt bin.
LG Pia

Und plötzlich weiß man nicht mehr, ob man das was man immer für richtig gehalten hat, überhaupt noch richtig gibt.