Thema: Abitur - Staatliche Hilfe

Eröffnet am 31.08.2016 um 12:19 Uhr

Andreas-schurik 31.08.2016 12:19

Hi Forum,

Ich bräuchte mal etwas Hilfe.

Für dieses Jahr bin ich momentan bei einer Zeitarbeitsfirma eingestellt (habe keine Berufsausbildung) und habe nebenbei eine Ausbildung gesucht. Leider habe ich für dieses Jahr keine Ausbildung gefunden und überlege mir gerade Abitur (auf die FOS in Bayern)anzufangen, statt bis zum nächsten Jahr zu warten um dann mit einer Ausbildung anzufangen.

Schön und gut, aber ich hab ein kleines Problem. Da ich ja Geld verdiene, habe ich mir auch dementsprechend ein Handy Vertrag und ein Auto gegönnt. Sonit kann ich dann in der Schulzeit die Kosten nicht bezahlen.

Kann mir der Staat irgendwie dabei helfen diese Kosten aufzunehmen oder zu teilen. Oder bleibt mir nichts anderes außer einen wochenendjob zu besorgen?

Meine Eltern haben sich ein Haus gekauft und ich will nicht meine Kosten auf sie übertragen.
Ich Lebe bei meinen Eltern und bin 19 Jahre alt.

Ich Wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir helfen konntet.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas

Zuletzt editiert am: 31.08.2016 12:21, von: Andreas-schurik

Fabian 04.09.2016 11:53

Hallo Andreas,

entschuldige bitte die sehr verspätete Antwort.

Es gibt die Möglichkeit, dass dir vom Staat mit einem Schüler BAföG geholfen wird. Wie und ob du das bekommst müsstest du eventuell mal bei der Agentur für Arbeit anfragen und einen entsprechenden Antrag stellen. Das wird dir aber am Telefon oder in einem Gespräch genau erklärt.

mfg

Fabian

Fabian
Peer-Berater
Beratung4Kids
Jeannine 30.09.2017 16:43

Hi Andreas,
wie Fabian bereits geschrieben hat, es ist möglich, Schüler BAföG zu beantragen, wenn Du dein Abitur anfangen möchtest. Hier gibt es allerdings einige Unterschiede, da beim Schüler BAföG zwischen der Art der Schule und der Berechtigung entschieden wird. (Wohnen bei den Eltern etc. pp.) Du solltest aber nicht nur daran denken, Deine Kosten selbst zu tragen, sondern auch weiterzukommen. Denn Du möchtest sicherlich nicht für immer bei einer Zeitarbeitsfirma arbeiten, oder? Eine Ausbildung zu haben ist sehr wichtig. Weißt Du schon welche Ausbildung du machen möchtest oder hast Du dir verschiedene Berufe überlegt?

Du schreibst, dass du gerade auf der Suche nach einer Ausbildung bist. Bist du auch beim Arbeitsamt als ausbildungssuchend gemeldet?
Ich kann nicht herauslesen, ob du genug Portale benutzt, um eine Ausbildung zu suchen. Ich würde dir allerdings empfehlen, nicht direkt aufzuhören zu suchen, denn in mehreren Firmen werden während der ersten Monate nach dem eigentlichen Beginn der Ausbildung noch Auszubildende gesucht. Versuch es also bitte weiterhin! Vielleicht kennst Du jemanden, der sich deine Bewerbung mal durchlesen kann. Zudem gibt es auch die Möglichkeit ein Jahrespraktikum zu machen. Es gibt Firmen, die über dieses Jahrespraktikum auch Auszubildende suchen. Das Jahr wird dir dann angerechnet, wenn Du die Ausbildung dort anfängst und beginnst dann in deinem zweiten Lehrjahr, statt im ersten. Ich würde Dir daher empfehlen, zu einem Beratungsgespräch bei der Agentur für Arbeit zu gehen und mögliche Punkte anzusprechen.

Hast Du es sonst einmal in Betracht gezogen, während deines Abiturs dann einen Minijob anzunehmen?
Ich freue mich von Dir zu lesen.

Liebe Grüße
Jeanny

Jeannine
Bewerberin (Teamerin)
Beratung4Kids
Bewerber sind Personen, die sich als Berater bei Beratung4Kids beworben haben und sich im Auswahlverfahren befinden