Thema: Kitzeln im Penis

Eröffnet am 22.06.2019 um 08:50 Uhr

Ryaaan 22.06.2019 08:50

Hallo ich habe seitb 3 Wochen ein komisches und nerviges Problem. Ich habe ein dauerhaftes kitzeln im Penis was einfach nicht weg geht. Das alleine wäre nicht so schlimm aber er wird dadurch sehr oft steif. Ich laufe seit das angefangen hat praktisch mit einer dauererektion rum.
Ich habe am Anfang versucht das mit selbbefriedigung wegzubekommen aber das bringt nichts. Manchmal wird er zwar etwa 30min schlaff, aber dann fängt es wieder an zu kitzen und ja... *Traurig* Oft is es aber auch so das gar nicht passiert, er bleibt einfach steif. Das ist ein total doofes Gefühl wenn man sich befriedigt aber gar keine befriedigung hat. Seit ich das habe komme ich auch sehr schnell, villeicht nach 10sekunden? Ich muss nur ein wenig reiben und schon spritzt es. Mittlerweile habe ich da auch keine lust mehr es mir selbst zuu machen wenn es eh nichts bringt.
Ich habe auch probleme irgendwo zu sitzern wo es vibriert wie zb in eime Bus oder manchmaöl auch im Zug. Ich bin nicht sicher aber ich glaube ich hatte dadurch auch mal einen Organsmus.
Was noch dazu kommt ist, dass wenn er steif ist dauernd so ein durchsichtige Flüssigkeit rausläuft. Ich hatte das dafor auch schon aber nie in der menge und nur wenn ich erregt war. Jetzt ist es dauerhaft da.

Ich muss sagen ich war früher auch öfter erregt etc. aber ejetzt ist es extrem. ICh halte es manchmal kaum aus durch das gekitzel.
Könnt ihr mir sagen was das ist? Wann und wie das wieder weg geht? Was soll ich machen?
Claus Teamer(-in) 22.06.2019 22:40

Hallo Ryaaan,

schön das du den Weg zu B4K gefunden hast gern möchte ich dir bei deinem Anliegen weiterhelfen.

Es kann mit Beginn der Pubertät und der kurz darauf eintretenden Samen-Produktion deiner Hoden sein, dass das von dir beschriebene starke Verlangen nach Befriedigung daher kommt. Auch das von dir beschriebene "Kitzeln" kann darauf zurückzuführen sein, dass dein Körper dir mit Nachdruck signalisiert, dass alles in bester Ordnung ist. Du kannst dir das wie ein "Testlauf" vorstellen. Hoden, Nebenhoden, Samenleiter, Bläschendrüsen und deine Prostata müssen sich erst richtig "einspielen". Gleiches gilt auch für deinen Penis, also der Eichel und dessen Empfindlichkeit, sowie die Vorhaut, falls vorhanden, dort spannen kann und dann zusätzlich reibt, bzw. wenn du beschnitten bist, die Eichel zusätzlich in der Unterwäsche gereizt wird.

Dazu gehört auch die klare Flüssigkeit, welche umgangssprachlich auch "Lusttropfen" genannt wird. Und wie der Name ja schon sagt, wenn der Penis bei sexueller Erregung steif wird, dafür sorgt, dass der Harn- und Samenleiter gereinigt und ein nebenbei ein natürliches "Gleitmittel" aus der Penisspitze austritt, damit der Geschlechtsakt oder die Masturbation erleichtert wird. Es hört sich also an, als sei bei dir, von der "Körperfunktion" her, alles in bester Ordnung. Psychisch kann diese Zeit jedoch sehr verwirrend sein. Nicht selten kann es auch passieren, dass du in Folge eines feuchten Traumes auch unbewusst in der Nacht, während des Schlafes, ejakulierst. Mit der Zeit gewöhnt man sich jedoch auch an den Zustand und die häufigen und auch langanhaltenden Erektionen.

Auch ist nicht selten, dass dies im Bus passiert, da so ein starker vibrierender Motor, den Bus, somit auch die Prostata stimulieren kann und somit sexuelle Reize angesprochen werden. Dies kann jedoch auch total unabhängig davon passieren, wenn du Tagträume hast und einfach nur entspannt sitzt.

Es kommt drauf an wie alt du jetzt bist, diese Phase der "Eingewöhnung" kann ein wenig Zeit brauchen. Mit der Zeit gewöhnst du dich, also dein Kopf an deinen sich jetzt verändernden Körper.

Um eventuell auf deine Anfrage noch genauer eingehen zu können, kannst du ja mal schreiben wie alt du bist und was sich in den letzten Monaten deiner Meinung nach an deinem Körper verändert hat.

Ich hoffe ich konnte dir schon einmal weiterhelfen und gern kannst du weiter schreiben, wenn du noch andere Fragen hast.

Liebe Grüße

Claus
Teamer
Beratung4Kids
Herr gib mir die Kraft Dinge zu ändern, Dinge zu ertragen die nicht veränderbar sind hinzunehmen und die Weisheit beides voneinander zu unterscheiden.
Ryaaan 06.07.2019 10:59

Ich bin 21. Veränder that sich einfach dass ich jetzt viel häufiger eretionen habe als vorher die kaum mehr weg gehen wollen. Manchmal dauert das 2- 3 Stunden, bis er wieder normal wird. Dann ist einige Muniten okay aber dann wird er durch das kitzeln wieder Steif und so weiter... Ich habe mich ansonsten einfach selbst befriedigt wenn ich eine Erektion hatte, aber wie ich geschrieben hatte bleibt er jetzt einfach steif oder wird es kurze Zeit danach wieder. Das war vorher nie so.
Es ist ja gut dass alles funktioniert und so, aber es ist einfach zu viel.
Ich schlafe auch sehr schlecht seit das angefangen hat. Dadurch ist kaum erholung möglich.
Claus Teamer(-in) 08.07.2019 20:18

Hallo Ryaaan,

schön wieder von dir zu lesen.

Nun wenn das so ist, denn mit 21 Jahren sieht die ganze Sache etwas anders aus.

Hast du denn in letzter Zeit irgendeinen Sport gemacht und dich evtl. in der Leistengegend oder im Schambereich verletzt? Oder vielleicht hast du vor einiger Zeit ungeschützten Geschlechtsverkehr gehabt?

Bei so langanhaltenden Erektionen wäre der Gang zum Arzt wohl doch die bessere und vernüftigste Lösung, um damit abklären zu können ob alles in Ordnung ist. Auch das Kitzeln und der Ausfluss könnte eine Folge von ungeschütztem Geschlechtsverkehr sein. Evtl. eine Infektion.

Dauerhafte Erektionen sind auch mit 21 Jahren nicht ungewöhnlich, da nebenbei erwähnt, du dich auch auf dem Höhepunkt deiner männlichen Potenz befindest. Doch die Länge von zwei bis drei Stunden macht mir bei der Sache dann schon ein wenig Gedanken.

Man darf nicht vergessen, dass die Blutzirkulation bei der Dauer auch beeinträchtigt werden kann und daher würde ich es besser heute anstatt morgen mal von einem Arzt / Urologen abklären lassen.

Ich wünschte ich könnte dir da was besseres und beruhigendes schreiben, doch ich halte dies für den besten Weg. Da ich weder Arzt bin, noch Ferndiagnosen stellen kann und darf, muss ich dir raten einen Arzt aufzusuchen.

Es wäre toll wenn du mal nach einer Arztdiagnose beschreiben könntest, was die Ursache war. Oder ob es doch "nur" ein natürliches Phänomen war.
Denn selbst ich lerne als Berater nicht aus und ich denke andere User interessiert es auch, falls bei ihnen etwas ähnliches passiert ist. Sollte dich die ganze Sache dann doch peinlich berühren, was es wirklich nicht muss, auch beim Gang zum Arzt nicht, würde ich dir trotz alle dem anbieten den Beitrag in den Schattenbereich zu ziehen.
Mit dem Gang zum Arzt / Urologen würde ich wie geschrieben auch nicht all zu lange warten um das Risiko von Folgeschäden und einer möglichen Potenzstörung zu minimieren.

Ich hoffe, trotz meiner Antwort, konnte ich dir weiterhelfen. Und es sei dir versichert, dass ich deine Anfrage ernst nehme.

Liebe Grüße

Claus
Teamer
Beratung4Kids
Herr gib mir die Kraft Dinge zu ändern, Dinge zu ertragen die nicht veränderbar sind hinzunehmen und die Weisheit beides voneinander zu unterscheiden.