Thema: Hetero, Homo, Bi, was nun?

Eröffnet am 11.05.2018 um 13:19 Uhr

Miyaca 11.05.2018 13:19

Hallu!
Ich hoffe das hier ist das richtige Forum für mein anliegen, ich habe bisher nur in der Einzelberatung geschrieben.
Ich dachte das passt nicht ganz zu dem Thema, über da sich in der Einzelberatung schreibe und wollte mir eventuell mehrere Meinungen einholen. Und zwar geht es um die gute alte Frage: Bin ich jetzt hetero, homo oder bi?

Ich bin kurz vor den 16 Jahren und habe einen Freund. Ich muss zugeben, es ist zwar mein erster Freund, aber trotzdem ist schon so einiges gelaufen, im privateren Sinne, wenn man versteht was ich meine *Heuchlerisch* .
Das heißt also, ich habe schon Erfahrungen mit der männlichen Seite gemacht, allerdings nicht mit der weiblichen.
Ich liebe meinen Freund ziemlich und könnte mir nicht vorstellen, mich in der nächsten Zeit von ihm zu trennen, oder sonstiges, es ist nur so, dass er Bi ist und ich durch ihn über so einiges nachgedacht habe. Zum ersten Mal habe ich mir Gedanken darüber gemacht, wie es wäre mit einer Frau zu schlafen etc.

Ich muss zugeben das ich nicht ganz abgeneigt von dem Gedanken bin, ich habe mir im Internet auch so einiges zum informieren angeschaut und durchgelesen. Allerdings weis ich nicht ob das nur 'so eine Phase' von mir ist. Ich weis das mein Alter so das Alter ist, in dem man 'sich selbst findet', also in dem man so einiges ausprobiert, herausfindet was man will und was nicht etc. Nur ist kann und will ich mich in diesem Bereich nicht ausprobieren. Für mich ist Sex etwas sehr persönliches, weshalb ich niemals für einen One-Night-Stand wäre. Außerdem bin ich wie gesagt glücklich vergeben. Mein Freund sieht das alles anders. Ich glaube nach ihm könnten wir ohne Probleme eine freie Beziehung führen, wäre ich nicht so dagegen. Trotzdem möchte ich nicht mit irgendeinem Mädchen ins Bett hüpfen, wenn mich so viel davon hält!

Also: Gibt es irgendwelche Dinge, die einem helfen klarer im Kopf zu werden?
Danke im Voraus!

LG

Zuletzt editiert am: 11.05.2018 13:22, von: Miyaca

Daniela Teamer(-in) 11.05.2018 13:52

Hallo Miyaca,
vielen Dank für dein Vertrauen und schön, dass du dich an das Forum wendest. *Glücklich*
Ich würde dir hier gerne beratend zur Seite stehen, wenn das in Ordnung für dich ist und das Forum begleiten, falls sich andere User dazu äußern möchten. Dennoch würde ich dir noch gerne sagen, dass du dieses Thema auch ruhig in deiner Einzelberatung ansprechen kannst, wenn du das möchtest. *Glücklich*

Diese Frage, ob du nun bi-, hetero- oder homosexuell bist, kann ich dir natürlich nicht beantworten *Zunge* Ich finde es allerdings toll, dass du deiner Sexualität offen gegenüberstehst, deine Neugierde ernst nimmst und dein Interesse verfolgst.
Ich denke auch, dass du schon selbst eine ganz gute Intuition dafür hast, was dir helfen könnte, dir über deine sexuelle Orientierung Klarheit zu verschaffen. Zum einen ist da die Zeit, der Austausch und die Erfahrung. Einen guten Schritt hast du schon getan, indem du dich zunächst mit dem Thema auseinander setzt und dich informierst. Daumen hoch
Zudem könnte es hilfreich sein, dich mit anderen auszutauschen, die in einer ähnlichen Situation sind oder diese vielleicht auch schon gemeistert haben. Dazu kann zum einen dieses Forum dienen *Glücklich* Vielleicht kennst du ja, neben deinem Freund, aber auch noch andere bisexuelle Menschen, mit denen du darüber sprechen könntest. Fällt dir da jemand ein?
Du schließt für dich aus, dich einfach mal so ins Blaue hinein auszuprobieren, da Sex für dich etwas sehr intimes ist. Das ist auch völlig in Ordnung so. Doch das eine schließt das andere ja nicht aus. Du sagtest, dass dein Freund offen für eine freie Beziehung wäre und selbst bisexuell ist. Du könntest mit ihm über deine Wünsche sprechen und zusammen könntet ihr vielleicht sogar eine gemeinsame Lösung finden. Es gibt auch als Paar viele unterschiedliche Möglichkeiten, sich auszuprobieren.
Doch bei allem, was du tust, gilt: Gib dir so viel Zeit, wie du brauchst. Geh nur dann einen Schritt weiter, wenn du bereit dazu bist und lass dich nicht unter Druck setzten. *Glücklich*

Ich hoffe, ich konnte dir ein paar Anregungen mitgeben und freue mich auf deine nächste Nachricht. *Glücklich*
Liebe Grüße,
Daniela

Zuletzt editiert am: 11.05.2018 13:54, von: Daniela


Daniela
Teamerin
Beratung4Kids
elene--annika 11.05.2018 14:09

Hallo Miayca

Ich heisse lene bin userin und würde dir gerne helfen.

wenn es um dein freund geht hast du mal versucht was für gefühle du zu ihm hast?

ich glaube ich ecke grade an und kann nichts sinvolles dazu bei steuern. Tut mir leid.
Ansonsten alles gute
liebe grüße
Lene
Annika 11.05.2018 14:16

Hallo Miyaca,

(Erstmal; Mein Name ist Annika und ich teile hier mal ein wenig, was ich gelernt habe ;) Hoffe es hilft dir ein bisschen! )

Ich kann deine Gedanken sehr gut verstehen, weil ich persönlich diese Erfahrung gemacht habe. Bei mir war es bloß anders rum. Ich bin Bi oder eigentlich eher Demi/Pan (heißt ich liebe jemanden nicht wegen des Geschlechts sondern wegen der Person und kann nur sexuelle Gefühle aufbauen, wenn ich emotional sehr verbunden mit der Person bin).
Früher dachte ich aber ich sei lesbisch, weil ich den größten Crush auf ein Mädchen hatte, mit dem ich dann auch nach fünf Jahren in denen ich mich über meine Sexualität angelogen habe, zusammen kam. Aber ich habe schnell gemerkt, dass das nicht ganz das richtige war. Daraufhin bin ich dann mit einem Jugen zusammengekommen mit dem ich jetzt extrem glücklich bin ^^

Es ist sehr schön zu hören, dass ihr eine so offene Beziehung habt und auch miteinander redet. Oft ist nämlich genau das ein großes Problem in Beziehungen. Auch finde ich es super, dass ihr ja scheinbar sehr offen mit Sexualität und Gefühlen umgeht.
Ich kann es total nachvollziehen, dass du nicht jetzt plötzlich mit irgendeinem Mädchen in die Kiste willst nur um diese Erfahrungen zu machen. Ich persönlich könnte damit nicht umgehen, wenn ich oder mein Partner neben mir eine andere Person hätte, aber wenn beide Parteien unter Absprache einverstanden sind, ist das ja vollkommen okay und legitim. Monogamie gibt es ja auch noch (also mit mehreren Partnern eine Beziehung führen...Was immer für euch vielleicht in der Zukunft funktioniert ;) Ihr oder besser Du bist es nämlich die sich wohlfühlen muss! Wenn du deine Sexualität ausprobieren willst und dein Freund einverstanden ist, probiere dich aus. Aber wie auch normal gehe nicht über deine Grenzen hinaus. Und vorallem beachte auch die Personen, die mit dir bereit sind es herauszufinden. Steige zum Beispiel nicht mit einem Mädchen das vllt ernsthafte Gefühle für dich entwickelt ins Bett und lasse sie dann wie eine heiße Kartoffel fallen. Das macht man nicht, mit egal wem unter welchen umständen auch immer. Aber wenn es allen gut geht, ist daran absolut nichts falsches.

Was ich dir empfehle ist, so klischeehaft es sich anhört, auf deine Gefühle zu vertrauen :)
Man merkt schnell was man gerne will und was nicht.
Für mich war das schwierig, weil ich mich nie getraut habe, das auszuleben...und als es dann soweit war, war es gar nicht so wie ich es mir vorgestellt habe.

Was ich damit sagen will, urteile nicht vorschnell. Du bist noch jung, du hast alle Zeit der Welt alles für dich herauszufinden. Alles wird sich ergeben. Nur weil es im Moment gerade in der Findungsphase ein großes Thema ist, heißt das nicht das du sofort alle Hebel in Bewegung setzen musst. Tu nur das, was sich gerade richtig anfühlt! Und lebe dein Leben ❤️

Um nochmal zu deiner Frage zu kommen bin ich nun Bi oder nicht?
Das kannst du am Besten beantworten!
Du fühlst es bestimmt in dir drinnen, irgendwo weiß man es.
Ich wusste schon immer irgendwie das ich körperlich viel auf weibliche Merkmale geschaut habe. Und ehrlich Brüste sind nunmal schön ;) Frauen sind die aesthetischeren Wesen... Aber ich finde nunmal auch Männer anziehend. Aber was ich am anziehensten finde, sind charaktere! Deshalb ist es mir nicht wichtig was für ein geschlecht die person hat.
Stell dir selbst mal die Fragen; Wenn ich in einen Raum komme, gucke ich dann zuerst auf Frauen oder Männer? Wenn ich eine hübsche Frau/hübschen Mann oder generell eine Person sehe, die mich sofort interessiert, was denke ich dann, worauf achte ich?
Gucke ich eher Frauen oder Männern auf den Hintern?! Ja auch das sind relevante Fragen XD

Ich hoffe, dass hat dir ein wenig Geholfen/dich zum Nachdenken angeregt ;) Bei Fragen immer gerne, hau einfach raus. Hab ein bisschen Erfahrungen mit beiden...

Liebe Grüße
Annika

Annika
Bewerberin Peer-Beraterin
Beratung4Kids
Bewerber sind Personen, die sich als Berater bei Beratung4Kids beworben haben und sich im Auswahlverfahren befinden
Miyaca 20.05.2018 12:34

@ Daniela
Danke für die Anregungen ^^! Ich glaube ich werde mal bei Bedarf mit meinem Freund über das ganze Thema reden. Obwohl der ja immer so der stumpfen Meinung ist, dass man doch wohl wissen müsse, welche Sexualität man nun hat, was ich keinesfalls nachvollziehen kann, weil ich weis das es vielen Menschen nicht leicht fällt sich zu orientieren! Mal sehen, vielleicht ergibt sich da ja irgendwas sinnvolles aus dem Gespräch :D!

@ elene--annika
Hey Mituser :3! Danke für die Antwort! Meintest du, ob ich mir Gedanken gemacht habe, welche Gefühle ich nun zu ihm habe? Weil er ein Junge ist= Oder inwiefern war das gemeint?
Tut mir leid, ich bin manchmal ein wenig schwer von Begriff x'D!

@ Annika
Hey Annika :3! Dir natürlich auch sehr großen Dank für die Hilfreiche Antwort! Tatsächlich haben mich deine Worte etwas zum Nachdenken gebracht!
Was den Punkt Monogamie angeht, bin ich seeeehr skeptisch gegenüber mir selbst. Natürlich ist das nichts für jedermann, schon klar und ausprobiert hat man sowas auch nicht schnell, um zu wissen, ob das nun so 'meins' ist oder nicht, aber da ich eine wirklich VERDAMMT eifersüchtige Person bin, würde das in der reine Hölle für mich Enden!

Eifersucht ist allgemein so ne Sache! Ich bin ja eine sehr offene, akzeptierende Person. Mir ist es wurscht was für Religionen, Körperliche 'Zustände', Aussehen, Sexuelle Orientierung etc. Menschen haben, solange sie Humor haben und nett sind, ist mir jeder sympathisch :D! Aber ich kann diese ständigen Hintergedanken nicht aus meinem Kopf bekommen, wenn mein Freund beispielsweise Dienstags Nachhilfe mit einer gut aussehenden Freundin hat >.<! Ich bin trotzdem nicht so krankhaft eifersüchtig in dem Sinne, dass ich meinem Freund hinterherspioniere, sein Handy checke, oder ihn nonstop Frage wo er in den letzten paar Stunden war! Um Gottes Willen! Aber bei ihm ist es auch echt scheiße gelaufen.
Wenn man nen Freund hat der Bi ist muss man nicht nur auf Mädchen eifersüchtig sein, sondern auch auf Jungs -.-! Und wenn er dann noch meint, es 'süß' zu finden, wenn ich
sauer-eifersüchtig bin und mich sogar mit so manchen Sachen extra eifersüchtig macht! Bah! Es gibt kein Anti-Eifersuchtswundermittel, aber kann man dagegen irgendwas machen?!

Ok, ich bin ein bisschen krass vom Thema abgekommen :D! Weiter zu Punkt Orientierung!
Fazit: Ich bin wie gesagt nicht die Person, egal ob mein Freund damit kein Problem hätte oder nicht, die innerhalb einer Beziehung zu jemand anderem in die Kiste steigt. Daher ist diese Möglichkeit keine Option für mich.

Ach und danke das du mich gewarnt hast, falls es doch mal zu irgendetwas kommen könnte, die Person nicht zu verletzen! Ich würde sowas niemals extra machen, allerdings weis ich nicht, ob mir das ganze auffallen würde, wenn dem so wäre. Das ist gut sowas im Hinterkopf zu behalten!

Mir ist gerade eben eingefallen wie ich in der Schule tatsächlich, ohne drüber nach zu denken, ein zwei Mädchen hinterher schaue. Dabei bin ich mir allerdings auch nicht mehr so sicher, ob ich nicht einfach die Haare toll fand, oder sonst irgendetwas im Sinne von 'Wow ich bewundere das Aussehen'. Ich schaue ja nicht mal mehr Jungs hinterher seitdem ich einen Freund habe. Es interessiert mich einfach nicht mehr.

Ich hoffe die Antwort war nicht zu lang ^^!
LG
elene--annika 20.05.2018 14:06

Miyaca schrieb
@ elene--annika
Hey Mituser :3! Danke für die Antwort! Meintest du, ob ich mir Gedanken gemacht habe, welche Gefühle ich nun zu ihm habe? Weil er ein Junge ist= Oder inwiefern war das gemeint?
Tut mir leid, ich bin manchmal ein wenig schwer von Begriff x'D!
LG


Liebe Miyaca
Ich meine ob du mit ihm schon mal geschrieben oder gesag thast welche gefühle du zu ihm hast?
ja genau oder wie du ihn mit dir haben willst *Zwinkern* ich bin heute nicht so mir fehelen die worte und ich weissnicht wie ich das formukieren soll

falls es jemand liest kann er mich bitte korriegieren ich weiss meine worte momentan nicht *Weinend*
lg
lene


Zuletzt editiert am: 20.05.2018 16:50, von: elene--annika

Daniela Teamer(-in) 22.05.2018 21:14

Hallo liebe Miyaca,
entschuldige bitte, dass du ein paar Tage auf die Antwort warten musstest. Annika ist leider nicht mehr im B4K Team, weswegen ich das jetzt erst einmal übernehmen werde. wenn das in Ordnung für dich ist. *Glücklich* Weiterhin sind natürlich andere User dazu eingeladen, sich hier mit dir auszutauschen.

Zunächst etwas zur Begriffsklärung, da ich denke, dass da was durcheinander geraten ist. Monogamie ist das Zusammensein mit nur einem Geschlechtspartner, wohingegen Polygamie das Zusammensein mit mehreren Geschlechtspartnern meint.
Und du hast recht, als eifersüchtige Person wird es dir wohl eher schwer fallen, eine zweite Frau oder einen zweiten Mann an der Seite deines Freundes zu akzeptieren. Wobei man auch hierbei Absprachen treffen kann und es dir dann ja auch frei stehen würde, weitere Partner zu haben.
Ein Anti-Eifersuchtswundermittel gibt es leider nicht. *Lachend* Aber du könntest an der eigenen Selbstliebe arbeiten und du könntest dir immer wieder vor Augen führen, dass sich dein Freund dich als Freundin ausgesucht hat. Er ist freiwillig mit einem zusammen und hat sich für dich entschieden. *Glücklich*

Hat sich denn mittlerweile etwas neues ergeben? Oder hast du sogar mal mit deinem Freund gesprochen?

Achja, die Länge deiner Antwort ist übrigens völlig in Ordnung. Schreib soviel du möchtest *Zwinkern*
Liebe Grüße,
Daniela

Daniela
Teamerin
Beratung4Kids
Gerald 07.06.2018 11:06

Annika schrieb:
Hallo Miyaca,

(Erstmal; Mein Name ist Annika und ich teile hier mal ein wenig, was ich gelernt habe ;) Hoffe es hilft dir ein bisschen! )
...
Ich hoffe, dass hat dir ein wenig Geholfen/dich zum Nachdenken angeregt ;) Bei Fragen immer gerne, hau einfach raus. Hab ein bisschen Erfahrungen mit beiden...

Liebe Grüße
Annika



Hallo Miyaca und hallo Annika,

vielleicht darf ich euch noch ein paar Gedanken geben, die ich einmal erfahren durfte?

Eine Freundin von mir erzählte mir, dass sie sich in ein Paar verliebt hat. Nun sind sie zu dritt zusammen, wohnen und leben zusammen und sind seit einigen Jahren sehr glücklich.

Was ich euch damit beitragen möchte ist folgendes:
Wenn du, Miyaca, darüber mit deinem Freund nachdenkst, könnt ihr ja gemeinsam schauen, wer zu euch passen könnte.
Dann ist keiner von euch beiden "nicht dabei" und ihr beide könnt euch austauschen über das und denjenigen, den ihr seht. Hier kann es allein um Sex gehen => Begriff dafür ist "Polygamie". Hier kann es genauso um Liebe gehen, Begriff dafür: "Polyamorie". Beide Begriff könnt ihr googeln und euch darüber informieren.

Viele Grüße
Gerald

Gerald
_________________________________________
Bewerber (Teamer)
Beratung4Kids
Bewerber*in sind Personen, die sich als Berater*in bei Beratung4Kids beworben haben und sich im Auswahlverfahren befinden
Miyaca 18.06.2018 18:16

Hey!
Ich glaube dieser Thread triftet in die völlig falsche Richtung!
Wie gesagt, habe ich nicht vor mich neben meinem Freund, egal ob romantisch oder 'lediglich' sexuell, auf eine andere Person auf diesen Ebenen ein zu lassen.
Ich möchte mir hier nur ein paar Tipps holen ala. Wie seid ihr mit euch ins Klare gekommen? Gibt es etwas, was dabei hilft?
Nett wäre, wenn ihr mir von Erfahrungen erzählt, die nicht im Zusammenhang mit einer Beziehung oder sonstigem gesammelt wurden, da dies eben nicht meine Möglichkeit (Option) ist. Tut mir leid, da habe ich mich eventuell zu schlecht ausgedrückt. Ich hoffe jetzt ist es etwas klarer!
Danke für die Antworten!
LG Miyaca
Daniela Teamer(-in) 24.06.2018 19:38

Hallo Miyaca,
wie geht es dir denn mittlerweile im Bezug auf das Thema? Hat sich in der Zwischenzeit vielleicht schon etwas ergeben? *Glücklich*

Da sich im Moment wohl wenige User zu diesem Thema äußern, könnten wir auch gemeinsam schauen, welche Möglichkeiten es gibt, sich über die eigene Orientierung klar zu werden. Wäre das für dich in Ordnung?

Viele Grüße,
Daniela

Daniela
Teamerin
Beratung4Kids