Thema: Noch immer Single

Eröffnet am 11.08.2018 um 23:23 Uhr

Unloved-lady 11.08.2018 23:23

Hi,
ich bin mittlerweile 20 und immer noch Single.
Was mache ich falsch? Was stimmt mit mir nicht? Bin ich zu fett, zu hässlich, zu dumm?

Mit 15 hat mich ein guter Freund von mir gefragt, ob wir zusammen sein wollen.. Hier muss ich sagen, dass ich schon ein kleines kribbeln im Bauch hatte, aber ich wollte nicht, dass durch eine Beziehung unsere Freundschaft kaputt geht. Seitdem ignoriert er mich, haben keinen Kontakt mehr.. Irgendwie tut das weh *Traurig* . Hätte ich vielleicht doch mit ihm zusammen kommen sollen? Auch mein bester Freund, hat mir seine Liebe gestanden, aber von ihm wollte ich nichts, für ihn habe ich nichts empfunden. Haben jetzt auch keinen Kontakt mehr, aber das hat ganz andere Gründe.

Ich zweifel langsam echt an mir... *Pfeifend*

Zuletzt editiert am: 12.08.2018 11:28, von: Unloved-lady


Daddy, I'm alone 'cause this house don't feel like home
† 24.09.2018
Esther 13.08.2018 09:22

Liebe Unloved-lady,

erst einmal herzlich Willkommen bei uns! Mein Name ist Esther, ich bin Teamerin hier und möchte versuchen, dich auf deinem Weg ein Stück zu begleiten.

Zuerst vielleicht einmal: Es ist nicht „abnormal“, dass du mit 20 Single bist. Du möchtest sorgsam wählen und dich nicht auf jemanden einlassen, wenn du dabei kein gutes Gefühl hast. Das ist lobenswert und stark! Und bedeutet im Umkehrschluss nicht, dass mit dir irgendwas „falsch“ ist.

Würdest du sagen, du warst schon einmal so richtig verliebt in jemanden? Falls ja: Wie hat sich das für dich angefühlt? Konntest du das äußern? Wie hat derjenige darauf reagiert?

Ich glaube, dieses „aus Freundschaft wird Beziehung“-Ding ist immer risikobehaftet. Das KANN funktionieren, muss es aber nicht. Nicht umsonst ist diese Thematik Stoff für viele Romane, Liebesgeschichten, Dramen, Filme… Du hast besten Wissens und Gewissens gehandelt. In dem Moment, als du dich für die Freundschaft und gegen die Beziehung entschieden hast, war es für dich die richtige Entscheidung – egal, was heute sein mag. Doof und schwierig ist dabei natürlich immer, dass nicht nur du selbst da eine Entscheidung zu treffen hattest, sondern auch dein guter Freund, der anscheinend die Freundschaft nicht mehr weiterführen konnte und wollte.
Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass dir das weh tut. Egal, ob Beziehung oder Freundschaft – er war dir wichtig und spielte eine Rolle in deinem Leben und plötzlich ist er für dich nicht mehr greifbar.
Hast du denn nochmal versucht, Kontakt aufzunehmen, damit ihr nochmal darüber sprechen könnt? Du schreibst ja, dass er dich ignoriert, das klingt fast, als wäre jeder Versuch zum Scheitern verurteilt…

Ich bin mir grad nicht so ganz sicher, inwieweit du gern möchtest, dass ich auf den letzten, durchgestrichenen Satz eingehe. Dass du deinen besten Freund verloren hast – warum auch immer – macht die Situation des Alleinseins im Sinne von Singlesein sicher nicht einfacher. Das Problem ist ja: Zaubern kannst du dir niemanden. Und mit „irgendwem“ zusammen sein, nur, damit man nicht mehr allein ist, macht auch nicht glücklich.

Was glaubst du, würde sich für dich verändern, wenn du einen Freund hättest?

Liebe Unloved-lady, ich wünsch dir alles Liebe und freue mich, wieder von dir zu lesen!

LG,
Esther

Esther
Teamerin
Beratung4Kids
Unloved-lady 13.08.2018 16:22

Hallo Esther,

danke für deine Antwort.
Da ist tatsächlich jemand, in den ich verliebt war.. Wir haben uns damals in einem Online-Game kennengelernt. Ist das seltsam? Wir haben uns dann auch recht gut verstanden und per Zufall herausgefunden, dass wir nur etwa 1h auseinander wohnen. Irgendwann haben wir dann Nummern ausgetauscht und sehr viel geschrieben und Sprachnachrichten hin und her geschickt.. Seine Stimme war so beruhigend.. Ich hätte im Stundenlang beim Reden zuhören können, dann die Art wie er mit mir geschrieben hat, wie er mit mir umgegangen ist - so liebevoll.. Das bin ich gar nicht gewohnt. Wir wollten uns immer mal Treffen, aber dazu kam es nie.. Ich hätte mir echt was vorstellen können.. Aber dann hat er mich sowohl aus WhatsApp, als auch auf Snapchat blockiert.. Einfach so. Ich hatte keine Gelegenheit im zu sagen was ich fühle..
Irgendwie scheint ja dich etwas nicht richtig mit mir zu sein, wieso sonst, wollen die alle plötzlich kein Kontakt mehr? Was mache ich falsch?

Sicher habe ich versucht den Kontakt zu ihm wieder aufzubauen.. Wir kennen uns vom Handball, wir haben früher in einem Verein gespielt und waren in den Ferien im Camp und gemeinsam mit anderen aus meiner und seiner Mannschaft, haben wir uns echt gut verstanden und viel miteinander gemacht.. Nach meinem Vereinsweschel, habe ich eine Schiri Ausbildung gemacht und mir wurde dann auch mal ein Spiel seiner Mannschaft zugeteilt.. Das war echt komisch ihn zu sehen. Fast schon unangenehm. Obwohl da zwei Jahre dazwischen lagen, schien es, als sei er mir immer noch böse, er hat mir immer wieder böse Blicke zugeworfen. Die Mädels aus meiner früheren Mannschaft, scheinen mir den Vereinsweschel auch nicht verziehen zu haben.. Bis auf eine, die freut sich immer noch, wenn sie mich sieht, wie früher.

Die Sache mit meinem besten Freund ist etwas schwierig... Ich will da jetzt nicht viel von erzählen.. Aber was ich sagen kann, ist: er hatte sich mal bei mir gemeldet, nachdem er vergeblich versucht hat, das Leben zunehmen.. Ich konnte ihn irgendwie davon abhalten es erneut zu versuchen.. Seitdem, hat er sich so stark ins Negative verändert..

Wenn ich eine Freund hätte, dann wäre ich nicht mehr so alleine, hätte jemand, der mich (hoffentlich) liebt und mich auch mal in den Arm nimmt, wenn es mir schlecht geht, jemand zudem ich mich auch mal flüchten kann, wenn ich es zu Hause nicht mehr aushalte, das Gefühl von Sicherheit etc.

Unloved-lady

Daddy, I'm alone 'cause this house don't feel like home
† 24.09.2018
Julia Teamer(-in) 16.08.2018 20:22

Liebe Unloved-lady,

Esther hat momentan Probleme mit ihrem Laptop, deshalb wollte ich nur kurz Bescheid geben, dass ihre Antwort ausnahmsweise ein wenig auf sich warten lässt. Spätestens Sonntag hörst du dann aber wieder von ihr!

Alles Liebe für dich und deinen Weg hier in der Beratung,
Julia

Julia
Teamerin
Beratung4Kids
Unloved-lady 16.08.2018 21:04

Hallo Julia,

Vielen Dank fürs Bescheid geben!

Liebe Grüße
Unloved-lady

Daddy, I'm alone 'cause this house don't feel like home
† 24.09.2018
Unloved-lady 18.08.2018 21:09

Auf Instagram, wird mir in letzter Zeit ständig sein Profil angezeigt... Das ist irgendwie, wie ein Schlag in die Fresse... Oder Karma oder so was.. "Du wolltest ihn nicht, jetzt wirst du leiden".. Ist das nach all der Zeit die seit dem vergangen ist komisch?

Daddy, I'm alone 'cause this house don't feel like home
† 24.09.2018
Esther 19.08.2018 10:48

Liebe Unloved-lady,

erst einmal möchte ich mich bei dir entschuldigen, dass du jetzt so lange auf eine Antwort warten musstest! (Und nebenbei Julia vielen Dank fürs Bescheid geben :)) Leider hatte ich etwas Probleme mit meinem Laptop. Aber nun ist alles wieder im grünen Bereich und ich kann dir daher auch wieder schneller antworten.

Wie geht es dir denn derzeit in Bezug auf das Thema "Singlesein"?

Ich fang erst einmal bei deiner letzten Antwort an. Ich finde nicht, dass das "komisch" ist, wenn man über das Internet jemanden kennenlernt, und auch Gefühle entwickelt. Das Problem ist eben immer so ein wenig, dass es viel Imagination ist - beidseitig. Auf der einen Seite stellst du dir vor, wie er wohl wirklich, also real ist, anhand von seinen Worten, seiner Art, mit dir umzugehen, vielleicht anhand von Fotos oder oder oder. Auf der anderen Seite hat er viel mehr Freiraum, sich selbst so darzustellen, wie er es gern würde. Das ist alles normal und keine böse Absicht.
Hast du schon einmal was von der 7-38-55-Prozent-Regel gehört? Das bedeutet in der Kommunikation zählt nur zu 7%, WAS gesagt wird, zu 38% WIE etwas gesagt wird (also z.B. Tonfall, Stimmlage usw.) und zu 55% Mimik, Gestik, Körpersprache eben. Diese Regel wird zwar immer wieder kritisiert und selbst, wenn wir davon ausgehen, dass diese Zahlen nicht exakt so stimmen, zeigen sie doch etwas auf: Nicht nur was gesagt oder geschrieben wird, zählt, sondern eben auch eine Menge anderer Dinge. Unterhalten wir uns nun also über das Internet oder über Sprachnachrichten, Telefon oder wie auch immer, fehlt zumindest der letzte Teil - und diesen Teil füllt unser Gehirn automatisch auf. Ist uns unser Gegenüber sympathisch, füllen wir das natürlich positiv auf. Ist er das nicht, ist es eher das Gegenteil.

Daher glaube ich sehr wohl und finde es auch nicht verrückt oder komisch oder sonstiges, dass man Gefühle für jemanden über das Internet entwickeln kann. Allerdings ist diese Person nicht zu 100% real, das bedeutet ein kleines Stück weit verlieben wir uns dann auch in unsere eigene Vorstellung, in das, was wir uns wünschen würden, das es so ist. Kannst du das nachvollziehen?

Trotzdem, hin oder her, es tut genauso weh, vor allem, wenn man dann jemandem begegnet, der dann ganz plötzlich, ohne jegliche Erklärung "verschwindet". Das ist mies. Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie furchtbar sich das für dich angefühlt hat und dass du dich daraufhin fragst, was du falsch gemacht hast.
Ich glaube aber nicht, dass du etwas falsch gemacht hast. Und selbst wenn es in den Augen deines Bekannten so war - wenn er es dir nicht sagt, hast du keine Möglichkeit, auch nur irgendetwas daran zu verändern. Es bringt nichts, wenn du blind dich selbst zerfleischst. Er war - meiner Meinung nach - feige. Ganz egal, warum er den Kontakt abgebrochen hat, er hätte es dir sagen können und vielleicht wäre es dir mit der ganzen Sache dann besser ergangen.

Ansonsten halte ich persönlich das Internet aber grundsätzlich für einen guten Weg, einen ersten Kontakt zu schließen, sofern eben auch irgendwann die Realität kommt und man somit überprüfen kann, ob die eigene Vorstellung auch mit der Wirklichkeit übereinstimmt :)

Aber nun zu dem guten Freund. Meintest du ihn, den du bei Instagram gesehen hast? Bevor ich durcheinander komme...

Du hast geschrieben, du glaubst, dass irgendwas an dir falsch ist, weil alle irgendwann keinen Kontakt mehr wollen. ich glaub, dass es wichtig ist, sich den Einzelfall anzuschauen. Ich kann gut verstehen, dass du den Eindruck hast, es ist IMMER so, immerhin hast du diese Erfahrung mehrfach gemacht. Und das tut weh.
Weißt du, ich find auch das nicht "komisch", dass du dieses Gefühl, einen Fehler gemacht zu haben, auch nach der langen Zeit noch hast. Er hat dir etwas bedeutet und es ist schwer und schmerzhaft, zu verarbeiten, dass man eine Entscheidung getroffen hat, die dann Konsequenzen hat, die du nicht wolltest. Also du wolltest keine Beziehung mit ihm, weil du die Freundschaft nicht zerstören wolltest. Für ihn schien eine Freundschaft aber nicht zu funktionieren, weil zu viele Gefühle im Spiel waren, also hat er aus Selbstschutz den Kontakt abgebrochen. So wirkt es jedenfalls auf mich - ich habe natürlich keine Möglichkeit, mit ihm zu sprechen, um herauszufinden, was da wirklich in ihm vorgeht. Vielleicht ist auch Wut seine Art, mit Enttäuschung umzugehen. Ich weiß es nicht letztlich.
Vielleicht kannst du ja mal versuchen, dir nochmal genau bewusst zu machen, warum du diese Entscheidung damals getroffen hast. Was hast du gefühlt? Was hast du gehofft? Was dir gewünscht? Du wusstest damals ja nicht, was passieren wird, und für diesen Moment, in dem du entschieden hast, war die Entscheidung für dich auch die Richtige. Du hast keinen Einfluss darauf, was andere daraus machen. Es gab Gründe, warum du es mit ihm nicht versuchen wolltest.

Ich überlege die ganze Zeit wegen der Blicke bei dem Camp. Was mir durch den Kopf geht ist, dass du seine Blicke ja interpretierst, sie fühlen sich für dich wie böse Blicke an, ohne, dass du weißt, was er wirklich gedacht hat. Gleichzeitig machst du dir starke Vorwürfe über das, was geschehen ist. Sind die Blicke also wirklich böse gewesen oder hast du das möglicherweise aufgrund eines schlechten Gewissens so empfunden? Oder aufgrund eigener Wut, weil er einfach alles abgebrochen hat und dir keine Chance zu einem Gespräch über das alles lässt? Es sind nur Gedanken, versteh das bitte nicht falsch :)

Die Sehnsüchte, die du beschreibst, kann ich sehr gut verstehen. Single sein, allein sein, einsam sein kann unerträglich sein. Ich hab da so eine Idee, vielleicht wäre das ja was für dich (wenn nicht, ist das auch okay!). Ich hab an so eine Art Tabelle gedacht. Oben stehen die Namen all derer Personen, die dir nah stehen oder dir sehr wichtig sind plus der fiktive Freund. Es ist egal, wie viele Namen dort oben stehen und wenn es nur zwei oder drei sind, ist das völlig in Ordnung. Links schreibst du die einzelnen Dinge, die du dir wünschst. Z.B. hast du geschrieben, dass du jemanden hättest, der dich liebt. Dann kannst du ankreuzen, wer von den Personen dir das geben könnte. Nur diese eine Sache. Oder dass du jemanden hättest, zu dem du gehen könntest, wenn du es zu Hause nicht aushältst usw.
Könntest du dir vorstellen, das mal auszuprobieren?

Jetzt habe ich riesige Romane geschrieben, ich hoffe das war jetzt so in Ordnung für dich und erschlägt dich nicht. Sonst darfst du das ruhig sagen, dann fasse ich mich das nächste Mal kürzer. Versprochen!

Ich wünsch dir alles Liebe und bis bald,
Esther

Esther
Teamerin
Beratung4Kids
Unloved-lady 19.08.2018 19:55

Guten Abend Esther,

vielen Dank für deine Antwort.

In letzter Zeit, sehe ich immer mehr Pärchen... Das lässt den Wunsch nach einem Partner in mir noch größer werde. Gerade in Zeiten, in denen es mir nicht gut geht.. Wenn ich einen Freund gehabt hätte, als mich wieder geritzt habe, vielleicht hätte ich es dann geschafft weiter zu widerstehen. *Erstaunt*

Ich verstehe gut was du meinst. Aber ist nicht gerade das, das komische daran? Bei uns wars dann Zufall.. Eine Zeit lang, habe ich auch Lavoo und das benutzt. Aber wie ich festgestellt habe, sind da nur Menschen, die alle wirklich creepy sind.. Vorallem sind da so viele, die soviel älter sind.. Ich war 16 und wurde von einem 25-jährigen angeschrieben. Jetzt wäre 24/25 voll okay.. Aber nicht älter. Oder wie siehst du das mit einem Altersunterschied?
Nachdem dann ein Treffen mit einer Bekanntschaft ein totaler Reinfall war (er wollte Dinge, die ich nicht wollte *Verklemmt* ... wenn du verstehst was ich meine..), habe ich mich dann auch dazu entschieden, das alles nicht mehr zu nutzen.

Bei ihm war ich mir so sicher, dass wir auf einer Wellenlänge schweben (oder wie auch immer man sagt). Aber scheinbar, habe ich mich gewaltig getäuscht. Ich hätte mir keine Hoffnungen machen sollen.

Ja, ich meine genau ihn. Ich wünschte, wir hätten trotzdem noch Kontakt, trotz dem was war.
Es kann schon durchaus sei, dass ich seine Blicke falsch interpretiert habe, aber das weiß ich leider nicht mehr...

Ich weiß nicht genau, was diese Tabelle bezwecken soll.. Wäre glaube ich nichts für mich, aber Danke für den Vorschlag.

Liebe Grüße
Unloved-lady

Achso, mir macht die Länge überhaupt nichts *Lächelnd*

Daddy, I'm alone 'cause this house don't feel like home
† 24.09.2018
Esther 21.08.2018 14:13

Liebe Unloved-lady,

Wie geht es dir derzeit?

jaaa, wegen der Länge frage ich lieber immer mal nach. Jeder ist anders. Aber dann kann ich bei dir ja meine Schreibwut ausleben, ohne dass es dich überfordert ;)

Ich kann deine Gedanken so gut verstehen. Das sag ich dir nicht nur als Teamerin, sondern auch als "Privatperson". Wenn man überall nur noch Pärchen wahrnimmt und man sich einfach nur wünscht, auch dazuzugehören. Aber weißt du, faktisch ist es nicht so. Du wünschst dir etwas und deswegen siehst du es überall. Dein Blick schärft sich dafür. Manchmal hilft es ein wenig, sich wieder darauf zu konzentrieren, dass nicht ALLE vergeben sind. Zu sehen, wie viele Menschen dann doch allein durch die Stadt laufen. Das ändert nicht viel an der Sehnsucht, das weiß ich, aber es verändert ein wenig das Gefühl von "ich bin die einzige, die noch allein ist".

Ich weiß, dass du zum Thema Selbstverletzung auch noch ein anderes Thema hast, von daher möchte ich da gar nicht zu sehr drauf angehen an dieser Stelle. Ich kann gut nachempfinden, dass du diese Gedanken hast - was wäre gewesen, wenn ein Freund dagewesen wäre? Es hilft oft zu wissen, dass dort jemand ist. Aber verurteile dich nicht für den Rückfall. Es ist okay. Es ist passiert. Und beim nächsten Mal schaffst du es vielleicht wieder, dem Druck standzuhalten und für DICH herauszufinden, warum du es genau in dem Moment nicht tun solltest. Auch, wenn es vielleicht irgendwie leichter wäre zu wissen, dass dort jemand ist.

Achja, das liebe Internet. "Creepy" ist da ein guter Ausdruck! Aber es ist nicht immer und überall so. Es gibt mittlerweile viele Paare, die sich über das Internet kennengelernt haben und glücklich sind - egal, ob wie bei dir per Zufall über ein Game oder über die einschlägigen Singleseiten. Aber ich möchte an dieser Stelle weder an- noch abraten, das auch zu nutzen. Meiner Meinung nach sollte man deutlich Grenzen setzen können, gerade weil dort viele Menschen sind, bei denen nicht so richtig klar ist, was die eigentlich wollen oder die - wie du es so schön gesagt hast - "creepy" sind. Ich glaube, man kann tolle Erfahrungen machen, aber eben auch viele, viele, viele ganz, ganz seltsame.
Thema Altersunterschied: Ich kann gut verstehen, was du meinst. Ich glaube, wichtig ist, dass man sich wohl fühlt. Wenn du für dich sagst, 24/25, älter möchtest du nicht, das löst eher ein unangenehmes Gefühl aus, ist das auch genau so richtig. Ich meine, es gibt auch Mädels, die sich mit 18 einen 60jährigen angeln - ohne jetzt mal darüber nachzudenken, ob das auch andere Gründe außer Liebe haben könnte. Das kann und sollte jeder für sich entscheiden. Viele Jungs zum Beispiel finden, es geht gar nicht, wenn die Frau älter ist - ich kannte ein Paar, da war er über 10 Jahre jünger und es funktionierte recht lange. Es ist immer eben auch eine Sache, wie reif, erwachsen man ist, welche Vorstellungen von einer Beziehung man hat, welche Träume und Wünsche, ob es harmoniert oder nicht. Aber das aller, allerwichtigste ist, dass man sich selbst wohl fühlt.

Weißt du, vielleicht hattet ihr die gleiche Wellenlänge. Du hast es ja gefühlt! Woran es letztlich lag, dass er den Kontakt abgebrochen hat, das hätte nur er dir sagen können. Ich finde es wichtig, dass du die Schuld nicht bei dir suchst, du bist nicht falsch. Falsch ist, dass er nicht den Mumm hatte, dir einfach zu sagen, woran es liegt. Es kann ALLES sein. Wir könnten ja mal rumspinnen, was alles passiert sein könnte, dass er das gemacht hat. Du wirst feststellen, dass die Liste ellenlang wird und nur die wenigsten Dinge auch nur im entferntesten mit dir zu haben. Und was es davon dann nun war - oder womöglich doch nochmal was anderes... Verstehst du? Du suchst einen mutmaßlichen Fehler an dir, der wahrscheinlich nicht einmal existiert. Wenn du wirklich so sehr etwas falsch gemacht hättest, hätte er es dir auch einfach sagen können. Und wenn du als Person falsch wärst - warum hätte er dann vorher so viel Zeit und Sprachnachrichten und Telefonate in die Freundschaft zu dir investieren sollen? :)

ABer ich erklär dir mal noch kurz, was der Hintergedanke mit der Tabelle war. Im Übrigen ist das gar kein Problem, wenn du sagst, das ist nichts für dich. Das respektier ich voll und ganz und möchte dazu auch sagen, dass ich sogar richtig gut finde, dass du mir das so klar sagst. Du stehst für dich selbst ein, das ist super!

Mein Gedanke war, dass es oft so ist, dass alle Wünsche und Sehnsüchte auf den potentiellen Freund projiziert werden. Ich übertreib es mal ein wenig (bitte sieh das nicht als Unterstellung, das soll einfach nur ein extremes Beispiel sein!): Wenn ich jemanden hätte, dann wäre alles gut, mir würde es nur noch gut gehen, ich könnte immer jemanden anrufen, es würde mich endlich jemand lieben, ich würde mich endlich geborgen fühlen, ...
Das sind ganz ganz viele Gedanken, die man haben kann, und irgendwo in einem sitzt ein kleines Männchen, das sagt: Du brauchst nur einen Freund! Der gibt dir aaaaaaaaaalles, was du dir je gewünscht hast! Und in all dem übersieht man, dass man Vieles ja vielleicht sogar schon hat, aber man es gar nicht so würdigt. Mich liebt keiner? FALSCH! Meine beste Freundin liebt mich. Ja, vielleicht anders. Aber sie liebt mich. Ich bin immer nur allein? FALSCH. Meine Oma ist immer für mich da und ich verbringe viel Zeit mit ihr. Ich fühle mich nirgends geborgen? FALSCH. Ich hab da einen Lieblingsplatz am See und manchmal nehme ich meinen kleinen Bruder mit, bei dem fühle ich mich immer geborgen.
Verstehst du, was ich meine? Das ist jetzt alles nur fiktiv, ich hab einfach irgendwelche Beispiele genommen, die mir eingefallen sind. Der Gedanke der Tabelle war, vor Augen zu führen, dass viele der Wünsche zumindest im Ansatz auch anderweitig erfüllt werden (können). Weil den Traumprinzen backen - das weißt du selbst - das ist nicht so richtig möglich. Dennoch ist es wichtig, irgendeine Art von GLück und Zufriedenheit zu entwickeln und sich deutlich zu machen, dass nicht ein Mann alle inneren Konflike lösen kann und wird.

Ich möchte noch einmal unbedingt sagen, dass ich dir das in dieser Extremität nicht unterstellen möchte. Ich hatte lediglich den Eindruck, dass deine Sehnsüchte sehr stark sind und es vielleicht sinnvoll ist, nochmal hinzuschauen, ob zumindest ein Teil ein wenig anderweitig gestillt werden kann.

Aber ich würd gern mal weg von diesen Dingen, denn eigentlich schwebt mir die ganze Zeit noch eine andere Sache im Kopf - schon seit der ersten Mail - aber ich hab nicht so richtig den Dreh dahin bekommen. Darf ich dich fragen, wie es dir in Anwesenheit von Männern geht? Wie fühlst du dich? Bist du angespannt? Oder ganz relaxt? Wie sprichst du mit Jungs? Hast du das Gefühl, frei reden zu können, oder fühlst du dich gehemmt? Wie oft passiert es, dass du jemandem begegnest, der dir sofort sympathisch ist? Also ich rede jetzt nicht von Liebe auf den ersten Blick. Aber meist entscheiden ja Sekunden darüber, ob wir unser Gegenüber mögen oder nicht. Wenn dir das schon passiert ist - ändert das etwas an deinem Verhalten dem Jungen gegenüber?
Du musst nicht auf alles antworten, du darfst natürlich selbst entscheiden, ob und auf was du antworten magst. Ich weiß ja kaum, was für ein Typ Mensch du bist und vielleicht können wir ja auf dem Wege noch ein wenig etwas herausfinden, wie du etwas an deiner Situation verändern kannst :)

Ich wünsch dir jetzt aber erstmal alles Liebe und freu mich wieder von dir zu lesen!

LG
Esther

Esther
Teamerin
Beratung4Kids
Unloved-lady 22.08.2018 22:22

Hallo Esther,

Vielen Dank für deine Antwort.

Ich habe deine Antwort bereits mehrfach durchgelesen, auch schon mehrfach versucht zu Antworten und Worte für eine Antwort zu finden... Aber auch jetzt weiß ich nicht genau wie ich das alles formulieren soll. Ich hoffe du verstehst, was ich dir jetzt schreiben will, denn wenn ich nicht genau weiß, was bzw wie ich etwas schreibe, dann ist das meist sehr chaotisch und manchmal auch irgendwie ohne Sinn und Zusammenhang... Solltest das was ich schreibe, tatsächlich zu verwirrend sein, dann tut es mir leid.. Sag es mir dann einfach und ich versuche, das nochmal anders zu formulieren. *Errötet*

Ich denke, an dem was du bzgl der Pärchen schreibst, ist schon etwas dran. Wenn ich so darüber nachdenke, dann ist es vielleicht tatsächlich so, dass das am extremsten ist, wenn mein Wunsch nach einem Partner am Größten ist. Aber auch die Menschen, die alleine durch die Stadt laufen, können in einer Beziehung sein, die müssen ja nicht zwangsläufig single sein. Denn immer wenn ich jemanden sehe, der alleine ist und ich finde, dass diese Person echt gut aussieht, dann denke ich mir so Sachen wie, der/die ist bestimmt vergeben, so gut wie er/sie aussieht.... Dann gibt es aber auch das Gegenteil, wenn ich jemanden sehe, den ich von Früher kenne und sehe, dass diese Person in einer Beziehung ist, ich aber der Meinung bin, dass diese Person (meistens sind es dann weibliche) aber schon immer richtig crazy, im negativen Sinne finde, dann denke ich mir auch nur so was wie, wie kann es sein, dass die einen Freund hat und ich nicht??? Das zieht dann auch wieder runter. Weißt du, wie ich das meine?

Ich vertraue den ganzen Partnerbörsen nicht mehr.. Ich hab da schon ein paar ausprobiert. Aber immer nur komische an der Strippe gehabt. Es ist so frustrierend... Wenn dann mal einer dabei war, den ich interessant fande, dann hatten die kein Interesse oder haben nur was für zwischendurch gesucht. Ich will aber nicht nur was für zwischendurch sein, ich will jemand sein, mit dem man sich auch langfristig etwas vorstellen kann. Ich will eine Beziehung, die nicht nach 3 Monaten sch wieder vorbei ist. Bin ich zu anspruchsvoll?
Wenn ich daran denke, wie viele Beziehungen mein Bruder schon hatte... Klar waren da einige, die mehr so ein on-off Ding waren.. Aber eine war dabei... Ich muss sagen, ich fand seine Freundin echt toll. Eine von wenigen, die auch öfter zu uns nach Hause kam und mit der ich mich gut verstanden habe. Ein für mich komische Situation war, dass ich mal mit anhören musste, wie beide sich gerade miteinander vergnügen... Ich wollte das nicht, ich fand das "ekelhaft"....

Ja, warum hätte er das tun sollen... ich weiß nicht. Irgendwie verunsichert der Gedanke mich noch mehr. Vielleicht habe ich ja wirklich etwas Falsches gesagt oder war zu aufdringlich... Mir ist eben eingefallen, dass er mich damals zwar auf WhatsApp und Snapchat blokiert hat, aber nicht auf Instagram - wobei ich da den Sinn nicht verstehe.. Jedenfalls, habe ich ihm dann geschrieben und gefragt was los sei, darauf hin antwortete er nur:
Momentan brauche ich meine Ruhe.
.. Ich wusste damals nicht, was ich davon halten soll bzw weiß es heute noch nicht mal... Hat er das einfach nur gesagt, damit ich nicht weiter nerve oder war das tatsächlich so?? Aber wenn das die Wahrheit war, warum schreibt er mir immer noch nicht... Die ganzen Fragen in meinem Kopf, die werden mir zu viel..

Ich weiß nicht worauf du mit deiner Frage anspielst, bzw worauf du hinaus willst...

Es kommt immer drauf an, grundsätzlich habe ich auch zu männlichen Personen ein gutes Verhältnis. Dabei kommt es natürlich darauf an, wie alt diese Person ist und wie lange ich diese schon kenne. Aber eigentlich bin ich recht entspannt also nicht wirklich aufgeregt. In meiner Klasse sind zwei Jungs, mit denen habe ich auch ein freundschaftliches Verhältnis. Wenn ich mit einem Junge aber das erste mal rede, dann bin ich schon sehr vorsichtig mit dem was ich sage, bin eher zurückhaltender... aber ich beobachte ihn dann, beobachte seine Mimik, Gestik etc... Hin und wieder kommt es aber auch vor, dass mir jemand schnell sympathisch ist, aber oft bleibt es dann bei einer kurzen Unterhaltung.. Ich gehe nicht oft raus, also feiern oder so. Ich gehe lieber gemütlich essen oder was trinken.

Ich glaube, das was ich geschrieben habe, genügt erstmal... Dafür dass ich nicht wusste, wie ich das alles formulieren soll, ist es dann doch recht viel geworden...

Ich hoffe es ist verständlich wie ich das alles meine..

Liebe Grüße
Unloved-lady

Zuletzt editiert am: 23.08.2018 07:10, von: Unloved-lady


Daddy, I'm alone 'cause this house don't feel like home
† 24.09.2018
Esther 25.08.2018 08:57

Liebe Unloved-lady,

ich fand deinen Text sehr gut zu verstehen! Und wenn es mal so sein sollte, dass ich doch irgendeinen Zusammenhang nicht kapiere, kann ich ja immer noch nachfragen, denke ich. Alles ist in Ordnung. Ich kann es gut nachvollziehen, dass sich die Gedanken manchmal so überschlagen, dass man es einfach nicht so richtig "zu Papier" bekommt.

Das Problem ist, glaube ich, dass unser Hirn uns gern etwas vorgaukelt. Wir sehen überall Paare oder - wie du sagtest - gehen instinktiv davon aus, dass Person xy doch auf jeden Fall jemanden haben müsste. Das ist aber nicht die Realität. Die hübschesten und liebsten Personen sind dann ggf. Single, wo wir denken, warum das? Und dann ist da die eine Person, bei der wir dachten, die würd niemals jemand auch nur mit der Kneifzange anfassen und die ist seit 5 Jahren vergeben. Aber all diese äußeren Dinge sagen letztlich nichts aus. Weder über die Qualität einer vorhandenen Beziehung, noch über Beziehungs- oder Bindungsfähigkeit oder äußere Umstände. Darüber, wie schnell jemand Vertrauen aufbauen kann oder über vergangene Erfahrungen oder möglicherweise auch eine bewusste Entscheidung, Single sein zu wollen. Und da gibt es kein "richtig" oder "falsch".

Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, um auf meine Fragen einzugehen! Ich glaube, dass ein wesentlicher Faktor einfach auch der Umgang miteinander ist. Ich kenne dich ja nicht und ich hab versucht, mir vorzustellen, WIE du so bist. Wie du auf andere Menschen zugehen kannst, ob du gerade in Bezug auf Männer eher ein offener, extrovertierter Typ bist oder eher schüchtern. Ich glaube, manchmal gibts ganz banale Gründe, warum etwas nicht so klappt, wie wir es uns wünschen, auf die uns aber auch erst jemand aufmerksam machen muss, weil wir es selbst sonst nicht wahrnehmen. So ein "blinder Fleck" sozusagen. Das ist natürlich über so eine Onlineberatung schwierig.
Könntest du dir denn vorstellen, mit einer sehr guten Freundin, die dich kennt, mal darüber zu sprechen, wie sie dich im Verhalten Männern oder Jungs gegenüber wahrnimmt? Vielleicht fällt dann plötzlich etwas auf, wo du denkst, hey, das wusste ich gar nicht, dass ich da so und so auf andere wirke.
Auch das sind keine "Fehler". Das hat einfach nur etwas mit Selbst- und Fremdwahrnehmung zu tun. Aber es kann helfen, vielleicht nochmal aufzuzeigen, hey, das könnte ein Punkt sein, an dem ich ansetzen kann, für mich ganz allein erstmal.

Das Problem ist ja und das weißt du selbst wahrscheinlich mindestens genauso gut - jemanden herzaubern kannst du nicht. Die Möglichkeiten, jemanden kennenzulernen schöpfst du soweit aus, wie es dir möglich ist und auf Biegen und Brechen funktioniert es sowieso nicht. Daher mein Gedanke: Vielleicht hilft es, sich damit auseinanderzusetzen: Wer bin ich? Wie will ich sein? Wie wirke ich auf andere? Wie will ich auf andere wirken?

Verstehst du, wie ich das meine? Oder ist das blöd erklärt? Kannst du damit etwas anfangen?

Das Problem ist ja, dass du ihn nicht zwingen kannst, dir eine Antwort auf deine Fragen zu geben. Er scheint nicht zu wollen - warum auch immer. Das ist unfair und ungerecht und natürlich hinterlässt das eine große Verzweiflung und ein Zweifeln an sich selbst. Aber du kannst es nicht schuld sein, dass er seinen Mund nicht aufkriegt. Wenn du ganz tief in dich hineinhorchst - welche Gefühle hast du, wenn du an ihn denkst? Wie würdest du sie benennen? Deine Gedanken kreisen sehr darum, was DU falsch gemacht haben KÖNNTEST. Was ist mit ihm? Hat er vielleicht auch etwas falsch gemacht dir gegenüber?

Liebe Unloved-lady, bitte entschuldige, wenn mein Text heute auch ein wenig chaotisch erscheint. Du darfst gern nochmal nachhaken, wenn du etwas nicht verstehst. Und ich finde es übrigen wirklich super, dass du mir immer direkt sagst, wenn etwas für dich nicht klar ist oder du etwas nicht verstehst oder du denkst, dass ein Gedanke nicht zu dir passt! VIelen Dank dafür :)

Ich wünsch dir ein schönes Wochenende!

LG,
Esther

Esther
Teamerin
Beratung4Kids