Thema: Trennungsangst

Eröffnet am 23.09.2017 um 10:01 Uhr

SensibleMaus98 23.09.2017 10:01

Es geht um mein Problem, dass mein Freund im März in die USA mit der Schule fliegt. Dies ist für 11 Tage. Das problem ist nur, dass wir jeden Tag zusammen schlafen und ich scho Tränen in die augen bekomme, wenn ich daran denke. Als ich von dieser Reise erfahren habe, wurde mir übel, dass ich mich nahezu übergeben musste. Es ist ganz schlimm für mich wenn er anfängt mit jemanden über diese reise zu sprechen wenn ich dabei bin. Ich fühke mich wie ein Kind, dass nicht alleine überleben kann...
Bin 19 jahre alt...
Ich fühle mich richtig neben der spur, komme aus dem überlegen nicht mehr heraus.
Der gedanke alleine reicht mir schon. Aber der tipp einfach nicht drüber nachzudenken funktioniert nicht.
Vorallem kann ich kaum mit ihm schreiben wegem dem zeitunterschied.
Das schlimmste momentan ist dass ich imma daran denke wie es sein wird wenn ih zuhause bin und weiß dass er jetzt noch am flughafen ist, mir aber nicht schreibt oder dass er jetzt fliegt aber mir nicht schreiben kann und sie wecheln dass hotel täglich da sie eine rundreise machen... ich schaffe es nicht..
L .g.
Daniel Z. Teamer(-in) 24.09.2017 22:54

Guten Abend SensibleMaus98,

schön, dass du dich an Beratung4Kids gewandt hast. Mein Name ist Daniel und ich bin hier Berater. Gerne möchte ich dir auf deine Fragen antworten *Lächelnd*

Dein Freund fliegt also im März von der Schule aus für 11 Tage in die USA. Ihr verbringt derzeit sehr viel Zeit gemeinsam und daher hast du Angst während dieser Zeit alleine zu sein. ist das so richtig?

Hat er denn während seiner Reise Internet oder W-Lan in den Hotels? Dann wäre es ja eventuell - auch aufgrund der Zeitverschiebung - möglich per Videochat oder über Sprachnachrichten mittels Instant Messaging-Diensten miteinander zu kommunizieren? Meinst du das könnte klappen?

Was bereitet dir denn am meisten Sorge, wenn dein Freund 11 Tage weg ist. Ist es nur die Angst alleine zuhause zu sein?

Ich freue mich von dir zu hören.

Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart,
Daniel *Tschüss*

Daniel Z.
Peer-Berater
Beratung4Kids
SensibleMaus98 25.09.2017 14:58

Ja das ist richtig.. ich bin das alleine sein garnicht mehr gewohnt, da weiß ich nicht was ich machen soll..
Ja er hat wlan aber das ist noch nicht so sicher. Er kann hald nicht oft schreiben weil ich schlafe wenn er wach ist und andersrum.. und am tag wenn mir langweilig ist dann schreib ich ihm normal immer aber das geht ja nicht weil er schläft.

Ja das ist die angst alleine zu sein und mit meinen freunden kann ich auch nicht immer etwas machen.. hobbies habe ich auch nicht wirklich
Daniel Z. Teamer(-in) 28.09.2017 23:27

Hallo SensibleMaus98,

dass ist natürlich dann echt schwierig mit der Kommunikation. Das kann ich verstehen.

Ich hätte noch einen etwas kreativen Ansatz. Ihr könntet ja im Voraus euch gegenseitig immer ein paar Karten oder Briefe schreiben für jeden Tag wo ihr getrennt sein. Dann habt ihr jeden Tag einen Brief voneinander. Meinst du das würde ein wenig weiterhelfen?

Gehst du denn tagsüber in die Schule bzw. auf Arbeit? Geht es nur um die Abende, wo du dann alleine bist?

Liebe Grüße,
Daniel

Daniel Z.
Peer-Berater
Beratung4Kids