Thema: Wie könnte ich das am besten machen ?

Eröffnet am 02.05.2019 um 16:20 Uhr

Tom.T. 02.05.2019 16:20

Hallo ich bin der Tom, 14 Jahre alt.
Da ich diese Frage niemand anderem stellen kann, versuche ich mein Glück hier.
Am Montag fahren meine Eltern und die meiner Freundin (Nachbarin) für ein paar Stunden gemeinsam weg. Meine Eltern wissen aber nichts von unserer Beziehung. Eigentlich sollte sie in der Zeit zu mir kommen - ich soll ihr in Mathe helfen. Wir wollen aber unser erstes Mal Sex haben.
Jetzt mein Problem : Leider muss ich einen Katheter tragen (für wie lange weiß ich nicht). Er wird einmal pro Woche vom Arzt gewechselt.Wie soll ich das machen, damit es niemandem auffällt- den kann ich ja nicht einfach heruasnehmen - dann müsste ich wieder Pinkeln usw...
Ich bin ratlos - ich hoffe ihr habt ein paar Ratschläge für mich.
lg Tom
Harald Teamer(-in) 03.05.2019 14:03

Hallo Tom,

ich bin Harald, bin Teamer bei B4K und ich möchte versuchen, Dir bei Deinem Problem zu helfen.

Zugegeben, das ist sicher nicht ganz einfach. Und ich müsste vorher auch noch ein bisschen mehr zu Deiner Situation wissen - vielleicht kannst Du uns da noch ein bisschen mehr erzählen ... natürlich aber nur, wenn Du willst.

Du schreibst, dass Du einen Katheter tragen musst. Da gibt es jetzt ja verschiedene Varianten und auch Gründe, warum man einen Katheter braucht. Was ist denn der Grund dafür, dass Du den Katheter tragen musst? So wie Du es beschreibst, wird Deiner einmal wöchentlich von Deinem Arzt gewechselt. Könntest Du den Katheter denn auch selbst herausnehmen und dann auch wieder einsetzen? Und was würde in der Zwischenzeit passieren?

Und nur um sicherzugehen - liegt Dein Problem eher bei der "technischen Durchführungsmöglichkeit" ("Wie kann ich trotz Katheter Sex haben?") oder eher daran, dass Du nicht willst, dass Deine Freundin von dem Katheter weiß?

Wenn es um den Sex an sich geht - würde das denn ohne den Katheter problemlos gehen (also klappt das z.B. mit dem Onanieren)? Und geht es dabei "nur" um die Frage, wie Du den Katheter für die Zeit los wirst ohne dass es jemand merkt? Oder auch darum, wie das Ganze dann ohne Katheter funktioniert und welche Probleme durch den fehlenden Katheter auftreten (Du schreibst, dass Du dann pinkeln müsstest)?

Ich hoffe, das war jetzt nicht zu wirr und die Fragen sind nicht zu blöd - ich glaube aber, dass es hilfreich wäre, wenn wir hier noch ein bisschen mehr wüssten, um Dir dann vielleicht auch konkret weiterhelfen zu können.

Ich würde mich freuen, von Dir zu hören ...

Viele Grüße,
Harald *Lächelnd*

Harald
Teamer
Beratung4Kids
Das Leben ist zu kurz für "irgendwann" ...
Tom.T. 04.05.2019 01:12

Hallo Harald,
erst einmal danke für deine Antwort.
Ich habe mich etwas schlecht ausgedrückt, eigentlich geht es darum, dass wenn ich den Katheter herausnehme, ihn nicht mehr einführen kann. Deswegen macht das auch der Arzt, selber kann ich es nicht.
Wenn ich ihn also herausnehme, müsste ich 3 Tage ohne auskommen -> wieder aufs Klo gehen.
Den Katheter muss ich wegen Inkontinez tragen.
Onanieren geht auch mit Katheter, ist irgendwie ein komisches Gefühlt, wenn das Sperma nur langsam herausrinnt.
Lg
Harald Teamer(-in) 04.05.2019 08:58

Hallo Tom,

ah, jetzt ja. Jetzt verstehe ich es besser.

Wenn ich das also richtig sehe, könntest Du mit Deiner Freundin schlafen, wenn Du den Katheter vorher selbst herausziehst. Dann wäre im Prinzip auch ganz normaler Geschlechtsverkehr möglich. Nachteil oder Problem dabei wäre jedoch, dass Du den Katheter selbst nicht wieder setzen kannst und dann drei Tage ohne diesen auskommen müsstest. Und das hätte dann wieder Inkontinenz zur Folge. Ist das soweit richtig zusammengefasst?

Dazu kommt dann wahrscheinlich noch, dass Deine Freundin nichts von dem Katheter weiß und vermutlich auch nichts davon wissen sollte. Und Du Dir die Frage stellst, wie Du den Katheter unauffällig entfernen kannst. Richtig?

Wenn das jeweils so stimmt, gibt es da ja in der Tat nur wenige Möglichkeiten. Du entfernst den Katheter unauffällig im Vorfeld (auf der Toilette oder so) und musst dann mit den Konsequenzen (Inkontinenz) leben bis der Katheter wieder gesetzt ist. Wäre das denn möglich oder ist das bei Dir dann so extrem, dass Du danach praktisch auf der Toilette sitzen bleiben müsstest? Oder könntest Du vielleicht auch schon früher zum Arzt - so nach dem Motto „Ist versehentlich herausgerutscht“ bzw. „Hab ihn versehentlich herausgezogen.“?

Oder - das wäre die andere Variante - Ihr wartet mit dem Sex noch ein bisschen. Klar, man kann mit 14 sein erstes Mal haben, man muss aber nicht. Und vielleicht könnt Ihr die Wartezeit (das mit dem Katheter ist doch nur eine Übergangslösung, oder?) ja auch erst mal mit anderen Sachen ausfüllen? Kuscheln, Streicheln, Petting - das sind ja alles Dinge, die auch schön sein können. Und dann wäre die „Vorfreude“ auch noch ein bisschen länger da (ich weiß, Euer Plan ist anders - aber wenns nicht vernünftig geht, dann braucht es vielleicht einen Plan „B“?). Und zumindest Onanieren geht ja ...

Wenn Ihr es natürlich gar nicht abwarten könnt, wird Dir nichts anderes übrig bleiben als den Katheter zu entfernen und dann erstmal ohne klar zu kommen - wobei ich nicht abschätzen kann, welche Auswirkungen das hat (das weißt Du sicher besser und kannst beurteilen, ob das eine Option ist oder nicht). Wie schätzt Du das ein?

Ach ja, bei aller Vorfreude solltet Ihr das Thema Verhütung übrigens nicht vergessen ... Kondome (in der richtigen Größe!) liegen ja hoffentlich bereit ...?!?

Ich hoffe, ich konnte Dir schon ein bisschen weiterhelfen. Vielleicht kannst Du ja zu den Fragen noch ein bisschen was schreiben (insbesondere, ob Deine Freundin das eigentlich weiß oder ob Du es ihr erzählen willst), dann versuche ich es noch mir konkreten Tipps ...

Viele Grüße,
Harald *Lächelnd*

Harald
Teamer
Beratung4Kids
Das Leben ist zu kurz für "irgendwann" ...
Tom.T. 05.05.2019 04:20

Hallo Harald, danke für deiene Antwort.
Ganz so arg ist es nicht bei mir, aber meine Unterhose wäre schon siche 5 mal am tag nass.
Rausrutschen kann der eigentlich nicht, der Katheter hat einen Ballon so kann er nichtnraus...
Wir haben ja ein paar sets zuhause, aber selber bring ichs nicht hin, das muss ein zweiter machen.
Schwer ist es ncht, vor kurzem hatte ich. Die Grippe,da konnte ich nicht zum Urologen , dann musste ihn mir meine Mutter reingeben...
Meine freundin weiß davon, wir haben auch schon petting gemacht.
Kondom nehmen wir keines, sie nimmt dann die Pille. Geschlechtskrankheiten haben wir beide auch nicht.

Aber wäre Sex denn nicht vlt. Mit katheter möglich, der schlauch ist sehr biegsam, was hältst du davon ?
Ich möchte halt nur, dass meine Eltern nichts davon wissen...

Fällt halt auf wenn ich auf einmal 5mal die Unterhose wechsle
Natürlich könnte ich meinen Eltern auf einfach erzählen dass wir Sex wollen. Keine Ahnung ob das eine gute Idee ist...
Danke schon mal im Vorraus.
Lg Tom
Harald Teamer(-in) 06.05.2019 10:50

Hallo Tom,

sorry für die späte Antwort ... *Traurig*

Ob Sex mit Katheter eine gute Idee ist, kann ich leider (medizinisch) nicht beurteilen. Ich selbst hätte da aber durchaus Bedenken - ich weiß zum einen nicht, ob das wirklich angenehm für alle Beteiligten ist, ob das ggf. sogar zu Verletzungen führen kann oder ob da vielleicht auch eine Infektionsgefahr bestehen könnte. Wie gesagt - aus medizinischer Sicht kann und darf ich das nicht beurteilen (da müsstest Du in der Tat Deinen Urologen fragen - oder der dürfte darüber im Übrigen aufgrund seiner Schweigepflicht auch nicht mit Deinen Eltern darüber sprechen).

Ich kann durchaus verstehen, dass Du das nicht mit Deinen Eltern besprechen willst. Aber wie wäre es denn, wenn Du mit Deinem Urologen dazu sprichst? Und wenn das Einführen des Katheters nicht so kompliziert ist (Deine Mutter hat das ja auch schon gemacht) - vielleicht kann das dann ja auch alternativ Deine Freundin machen? Was meinst Du - könntest Du das mal mit Deinem Arzt besprechen? Wie gesagt - das, was Ihr da besprecht, bleibt unter Euch.

Und noch mal so nebenbei - die Pille ist definitiv schon mal gut. Aber doppelt genäht, hält halt besser. Und so wäre ein passendes Kondom als zusätzlicher Schutz sicher keine schlechte Idee ... würde ich in jedem Fall noch mal drüber nachdenken. Denn Papa mit 14 ist halt nun mal doch nicht so ganz das Optimum.

Ich hoffe, ich konnte Dir da noch (rechtzeitig) *Zwinkern* einen Denkansatz geben und würde mich freuen, von Dir zu hören ...

Viele Grüße,
Harald *Lächelnd*

Harald
Teamer
Beratung4Kids
Das Leben ist zu kurz für "irgendwann" ...