Thema: Zu schüchtern oder zu Recht zweifeln?

Eröffnet am 14.09.2017 um 21:37 Uhr

Nik 14.09.2017 21:37

Hi
Ich weiß nicht wie ich anfangen soll. Also ich habe ein großes Problem. Ich liebe ein Mädchen leider ist sie nur 3 Jahre jünger, ich bin 16, also 13 und ich verstehe mich echt gut mit ihr. Da meine Eltern ihre Eltern auch kennen sehen wir uns Recht häufig und es klappt echt gut. Wenn wir mit den anderen Kids dann noch zusammen sitzen Sitz sie immer bei mir auf dem Schoß, ich weiß das ist nicht gerade ein Liebesbeweis aber trotzdem fühlt es sich immer an als ob da was wäre. Nur traue ich mich nicht sie darauf anzusprechen, auch wenn es sich blöd anhört das wäre meine erste ernsthafte Beziehung und deswegen bin ich mir in so was noch nicht sicher. Was soll ich tun? Ist das überhaupt richtig mit einer 13 jährigen als 16 jähriger eine Beziehung anzufangen ? Ich hoffe jmd kann mir dabei helfen. *Tschüss*
Dennis 15.09.2017 10:16

Hallo Nik,
schön dass du hier bist. Unabhängig von der Situation ist es ja nicht immer ganz so einfach mit den Gefühlen, gegen die man sich ja nur schwer bis kaum oft wehren kann. Im Erwachsenenalter sind 3 Jahre meist eher kein Problem und zudem verhält es sich sehr oft so, dass der Mann etwas älter ist als die Frau. Im Jugend- und Kindesalter ist das natürlich etwas anders. Du stellst dir ja sicher nicht ganz unbegründet selbst diese Fragen die dich etwas zweifeln lassen, oder? Was ist es dass dich zu diesen Fragen bringt? Was hast du denn für ein Gefühl hinsichtlich eures Standes was Ansichten und Entwicklung betrifft? Denn da können diese Unterschiede natürlich groß sein. Gerade was die Ansicht angeht, was man unter Liebe und Beziehung versteht. Denn oft ist der eine schon viel weiter als der / die andere. Du schreibst, dass wenn ihr mit den anderen Kids zusammen sitzt sie immer auf deinem Schoß sitzt. Eher im spielerischen oder hast du eher das Gefühl dass es für sie weniger im spielerischen ist und sie bewusst mehr Zuneigung sucht? Da würde ich bewusst versuchen drüber nachzudenken. Dein Gedanke ist natürlich nicht ganz unberechtigt , denn als 16-jähriger bist du -rein rechtlich betrachtet- ein Jugendlicher und sie mit 13 noch ein Kind (unabhängig von der Persönlichkeit). Das 'könnte' ggf. schon zu Problemen führen. Das Wichtigste wäre m.E. aber zu schauen, ob sie ähnlich fühlt, bzw. den Eindruck macht, dass es so sein könnte oder eben nicht? Ist sie denn ähnlich in deinen Ansichten und von der Entwicklung her oder eher nicht?
Ich freue mich von dir zu lesen.

Liebe Grüße

Dennis
Teamer
Beratung4Kids
Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schau nach vorn und nicht zurück!
Tu was du willst, und steh dazu; denn dein Leben lebst nur du!
Nik 15.09.2017 23:36

Hi
erstmal danke für deine schnelle Antwort. Und zu deiner Frage ob sie mit der Entwicklung weiter als mit ihrem Alter ist denke ich dass schon da sie sich sehr oft sehr Erwachsen verhält. Und ich glaube irgendwie nicht dass sie das so spielerisch meint, da da schon irgendwie was ernstes dran ist.
Dennis 16.09.2017 20:48

Hey Nik,
okay, das ist ja schon mal gut, wenn du dass so grob einschätzen kannst. Wie gesagt, so sind 3 Jahre gesehen ja nicht so viel, 'könnte' aber ggf. zu Problemen führen (auch wenn es das nicht zwingend muss). Was denkst du denn wie eure Eltern das sehen würden? Was ist denn der Gedanke der dich davon abhält, ganz offen mit ihr darüber zu sprechen?

Liebe Grüße

Dennis
Teamer
Beratung4Kids
Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schau nach vorn und nicht zurück!
Tu was du willst, und steh dazu; denn dein Leben lebst nur du!
Nik 17.09.2017 23:14

Hi
ich weiß nicht genau was der Gedanke ist eigentlich habe ich nämlich eine gute Beziehung zu meinen Eltern. Aber ich glaube der größte Gedanke der mich abhält ist der, dass ich Angst habe nicht ernst genommen zu werden. Und warum auch ist vlt dass sie dies abweißen.
Dennis 21.09.2017 11:56

Hallo Nik,
entschuldige meine späte Antwort. Ist bei mir leider manchmal nicht immer so schnell möglich. Wie geht es dir denn derweil und gibt es was Neues bzgl. der Situation, bzw. hat sich mittlerweile dahingehend etwas getan / verändert? Wenn du eine gute Beziehung zu deinen Eltern hast, könntest du ja vielleicht dennoch das Gespräch zu suchen. Wie wäre es denn, wenn du es allgemein thematisieren und diesbezüglich dann nach ihrer Meinung dazu fragen würdest, wenn du nicht direkt fragen willst?!

Liebe Grüße

Dennis
Teamer
Beratung4Kids
Glaube an Wunder, Liebe und Glück! Schau nach vorn und nicht zurück!
Tu was du willst, und steh dazu; denn dein Leben lebst nur du!