Thema: Schwule Phasen

Eröffnet am 15.03.2021 um 19:58 Uhr

Louis32 15.03.2021 19:58

Hi ich bin 18 Jahre alt und spiele Eishockey. Dort duschen wir alle Nackt zusammen in einer Gemeinschaftsdusche, da habe ich auch absolut keine Probleme damit. Aber ein paar von meinem Team finde ich haben einen mega geilen Schwanz. Ich würde am liebsten mit diesen Jungs gegenseitig masturbieren. Aber das sind nur meine Phantasien. Ich könnte mir nie vorstellen mit einem Jungen mehr als nur gegenseitiges masturbieren zu machen. Keinen Sex und vor allem keine Beziehung. Trotzdem frage ich mich öfters, ob ich Schwul oder Bi bin.
Könntet ihr mir mal ein bisschen Helfen?

Danke und Gruss.
Christian Teamer(-in) 18.03.2021 07:15

Hallo Louis,

ich bin Christian vom Team B4K, und ich will versuchen, Dir zu helfen.

Zunächst mal: Prima, dass Du Dich hier gemeldet hast. Viele, die sich mit dem Gedanken herumschlagen, wie es denn um ihre sexuelle Orientierung steht, machen das ganz mit sich alleine aus... das ist nicht ideal. Besser ist, man spricht mit jemandem darüber. Und wenn es "nur" eine Beratung im Internet ist...

Du hast Phantasien, mit Jungs zusammen zu masturbieren. Und nun fragst Du Dich, ob Du schwul oder bi bist.

Dazu zunächst mal ein paar Rückfragen... wäre es schlimm für Dich, wenn Du nicht "normal", hetero so wie der Großteil der Bevölkerung wärst? Oder könntest Du mit der Vorstellung, schwul oder bi zu sein, ganz gut leben? Und: warum willst Du wissen, wie Deine sexuelle Orientierung ist? Ist es wichtig, ein "Label" zu haben? Oder wäre es auch ok, wenn Du die Frage noch eine ganze Zeit lang offen lassen würdest?

Du bist 18. Sicher denkst Du: ok, Pubertät ist abgehakt. Das muss aber gar nicht so sein. Man spricht davon, dass die Pubertät bei Jungen zwischen dem 12. und dem 21. Lebensjahr durchlaufen wird. Es kann also sein, dass Du noch "mitten drin" bist. Was meinst Du selbst? Kann es sein, dass Du noch in der Pubertät bist? Dass noch nicht alle körperlichen und geistigen "Umbauprozesse" abgeschlossen sind?

In der Pubertät probieren Jungen viel aus. So um die Hälfte aller Jungs, auch derjenigen, die sich später als eindeutig hetero klassifizieren, macht in der Pubertät die eine oder andere Erfahrung mit gegenseitigem (oder zumindest gemeinsamem) Masturbieren. Das heißt also erst mal gar nichts. Es bedeutet vor allem, dass man ausprobieren möchte, was einem Spaß macht, und natürlich will man das auch mit Freunden "teilen".

Wenn Du wirklich wissen willst, wie Du drauf bist, dann könntest Du Dir viele Fragen stellen. An wen denkst Du mit romantischen Gefühlen? Welche Beobachtungen oder Bilder machen Dich an? Und so weiter und so weiter. Aber mein Tipp: Wenn Du es aushalten kannst, diese Frage offen zu lassen, dann lass sie offen. Niemand zwingt Dich dazu, Dir ein Schild aufzukleben, auf dem "hetero", "homo", oder "bi" steht. Oder "asexuell" oder "metro" oder ... Für Dich ist nur wichtig, dass Du Deine Sexualität ganz ohne Zwang, weder von innen ("so und so muss das sein") noch von außen ("sag mal, bist du schwul?") entfalten kannst. Und wenn Dir dann mal ein absolut süßer Junge oder ein unschlagbar süßes Mädchen über den Weg läuft, und wenn dann die Schmetterlinge im Bauch Salto fliegen, dann fragst Du Dich nicht, ob das jetzt zu Deinem selbstgemachten Bild passt ("aber ich bin doch schwul, wie kann ich mich da in ein Mädchen verlieben?", oder umgekehrt). Liebe schlägt Selbstbild. Immer *Lächelnd*

Und selbst wenn Du dann denkst: aha, jetzt weiß ich, wie der Hase läuft: sorry, auch da muss ich Dich enttäuschen. Es kann sein, dass Du später, wenn die erste Liebe vielleicht doch nicht ewig gehalten hat, auf einmal feststellst, dass sich da immer noch was ändern kann. Wichtig ist aber, dass Du ehrlich zu Dir und zu Dein* zukünftig* Freund*in bist. Also nicht Dir was vorspielst, weil Du meinst, einem Bild genügen zu müssen, ob einem, das von außen an Dich rangetragen wird, oder einem, das Du Dir selbst auferlegst.

Hat Dir das etwas bei Deiner Fragestellung helfen können?
Liebe Grüße
Christian

Christian
Teamer
Beratung4Kids