Thema: Doch nicht ganz Hetero

Eröffnet am 04.07.2019 um 19:34 Uhr

Arry 04.07.2019 19:34

Ich bin der Arry, mit Anfang der Pubertät habe ich gemerkt das ich eher auf Jungs stehe aber ich habe mit niemanden direkt darüber geredet weil ich sehr Angst habe vor negativen Reaktionen und das ich deswegen ausgegrenzt werde
Aber mit einengen Kumpels habe ich oft perverse geschwärzte gemacht natürlich musste ich aufpassen das ich da nicht so weit gehe
Weil ich mit niemandem über das Thema reden konnte war das Internet meine Informationsquelle, ich habe da gelesen das Jungs die gerade am Anfang der Pubertät sind meistens erstmal unsicher sind auf was sie stehen
( ich war und bin mir bis heute sicher das ich auf Jungs stehe)
Ich habe auch da gelesen unter anderem auch auf der Seite hier
Das viele Jungs ihre ersten Erfahrungen mit dem gleichen Geschlecht machen
Natürlich habe ich dann nachgedacht wer von meinen Kumpels in Frage kommen würde aber dann habe ich gedacht die quatschen doch alle nur von Mädchen...
Jetzt zu meinem eigentlichen Problem
Ich habe bei einem Online Game für das ich keine Werbung machen will
Mir ein neuen Account gemacht, mit Nickname und ich habe ein Foto
Von einem süßen Jungen reingesetzt aber die anderen Daten wie Wohnort
Etc haben gestimmt... als Gamer Freunde wurden mir dann Jungs aus der Umgebung angezeigt, unter anderem auch einige Kumpels
Mit einigen habe ich die ganzen Abend gespielt, und mit drei Kumpels habe ich dann im Privatchat geschrieben erst natürlich nur ganz normal
Aber dann habe ich eindeutige Andeutungen gemacht, die Reaktion der Jungs waren total unterschiedlich, ich will gar nicht so genau ins Detail gehen
Aber es kam heraus dass einige Kumpels schon Erfahrung mit dem gleichen Geschlecht gemacht... ob es stimmt weiß ich nicht...
Als ich mich am nächsten Tag draußen in der Stadt mit den Jungs getroffen habe hatte ich voll das schlechte Gewissen und ich habe sie auf einmal von einer ganz anderen Seite betrachtet
Meine Frage
Sollte ich das ganze einfach für mich behalten, oder sollte ich sagen wer hinter dem Account steckt?
Christian Teamer(-in) 05.07.2019 12:04

Hi Arry,

ich bin Christian vom Team von B4K. Ich hoffe, ich kann Dir helfen.

Also zunächst mal Glückwunsch! Du weißt, woran Du mit Dir bist, und das ist gut so. Viele mit ähnlichen Neigungen quälen sich ein paar Jahre damit, rauszufinden, was nun dran ist... und sagen sich im Nachhinein: hätte ich doch gleich gewusst, woran ich mit mir bin. ... Nichts gegen jene, die wirklich zweifeln, ob sie schwul oder hetero sind. Das ist manchmal wirklich nicht einfach. Aber wenn es "eigentlich" einfach ist, dann ist das sogenannte "innere coming out" ein guter und wichtiger Schritt, und den hast Du hinter Dir.

Bevor ich etwas zu Deiner Frage sagen kann, muss ich erst selbst fragen. Du musst natürlich nicht antworten, aber es würde mir die Antwort auf Deine Frage sehr erleichtern.

Wenn ich das richtig verstanden habe, hast Du mit einem Fake-Bild und natürlich einem Nick einen Account bei einem Gaming-Portal erstellt und bist dadurch mit Jungs ins Chat-Gespräch gekommen, die Du im realen Leben kennst. Richtig? Du warst also so anonym, dass Dich die anderen Jungs nicht erkannt haben, aber die waren offensichtlich nicht so vorsichtig und haben entweder ihren Klarnamen verwendet, oder ein richtiges Bild von sich reingestellt. Stimmt das so in ungefähr? Oder woran sonst hast Du sie erkannt?

Es ist sicher kein Fehler, beim Anmelden auf einer Plattform Vorsicht walten zu lassen, damit man nicht erkannt werden kann. Die andere Haltung - mit Klarnamen und/oder echtem Bild ins Netz - ist eigentlich eher problematisch. Nun, die Kumpels werden sich gesagt haben: Ist ja nur ein Gaming-Portal... aber dann hätten sie sich nicht auf den Chat zu delikaten Themen einlassen sollen. Unvorsichtig...

Aber bevor ich mehr dazu sage, möchte ich erst einmal Deine Antwort abwarten. Wenn ich die Situation total falsch verstanden habe, dann macht es ja wenig Sinn, dass ich in diesem Sinne weiterschreibe...

Ich freue mich auf Deine Antwort.
Liebe Grüße
Christian

Christian
Teamer
Beratung4Kids
Arry 05.07.2019 16:20

Erst sollte es ein ganz normaler zweiter account werden
Aber dann bei der Bildersuche habe ich einfach ein Bild genommen was ich auf dem Handy hatte von einem Junge, meine Kumpels die ich auch im realen Leben kenne habe ich an ihren spiel Namen erkannt
Und beim Schreiben waren sie wahrscheinlich einfach zu gutgläubig oder auch leichtsinnig so nach dem Motto "Er kennt nicht eh nicht" also kann ich ihn auch sowas schreiben... den Account habe ich allerdings gestern Abend gelöscht
Ich bin mit gewissen Situationen einfach nicht mehr klar gekommen
Ich habe vor einem Fake Account noch zwei weitere Jungs angeschrieben dein hat mich blockiert und der andere war mein bester Kumpel, er hat mir total unerwartet von seinen Erlebnissen mit Jungs erzählt... unter Zeitraum wie z.b. der Ausflug mit der Jugendgruppe hat alles gepasst
Ich weiß gar nicht wie ich dem Jungen noch mal ehrlich in die Augen schauen kann
Christian Teamer(-in) 06.07.2019 02:03

Hallo Arry,

Danke, dass Du mir meine Frage beantwortet hast. Also die waren nicht ganz so unvorsichtig, dass sie gleich den Klarnamen reingeschrieben haben, haben dann aber beim Schreiben zu viele Details erzählt...

Und nun geht es Dir nicht gut damit. Du begegnest denen, und Du weißt etwas, was die nicht wissen, und nun traust Du Dich nicht mehr, denen in die Augen zu schauen.

Ob Du's mir glaubst oder nicht: ich finde das gut. Ich meine, dass Du da Skrupel hast. Das zeigt, dass Du einen Anstand in Dir hast... den hat nicht jeder. Manch einer würde sich ins Fäustchen lachen... aber Du machst Dir Gedanken. Das ist erst mal gut, denn das zeigt, dass Du ein ehrlicher Kerl bist.

Schade, dass Du den Account gelöscht hast. Denn eine Idee wäre ja vielleicht, dass Du denen erst mal im Gamingportal beichtest: "Du, ich kenn dich". Und dann mal schauen, wie sie reagieren. Und wenn sie einigermaßen positiv reagieren, könntest Du Dich outen: "Hallo, ich bin's, der Arry". Wäre das ein Weg? Eventuell kannst Du ja einen neuen Account aufmachen, da dieselben Leute ansprechen und denen sagen, dass das der neue Account von XYZ (alter Nickname) ist.

Im Grunde musst Du Dir die Frage beantworten, wie Du in Zukunft mit denen umgehen willst:

A) "asymmetrisch": Ich weiß was von dir, was du nicht weißt. Und ich werde es dir nicht sagen. Selbst schuld, dass du so naiv warst im Chat, so viele Details zu verraten. Ich nutze das einfach als neue Information, so als hätte es mir ein gemeinsamer Bekannter von uns beiden erzählt (sicher hast du es ihm nicht erlaubt, aber die Leute erzählen ja viel über andere, auch ohne sie zu fragen): "Wusstest du schon, dass der Kevin es im Ferienlager mit seinem besten Kumpel getrieben hat?"

B) "transparent": ich weiß was von dir, und ich sage dir das. Ich muss mich nicht entschuldigen, dass ich das von dir weiß: du hast es ja freiwillig erzählt. Gut, du hast geglaubt, das war anonym, aber dann warst du so naiv, so viele Details zu erzählen... es kostet vielleicht einen kleinen "bitteren Moment", wenn ich dir sage, was ich von dir weiß... aber wenn du das akzeptierst, sind wir nachher "auf gleicher Ebene"

Nichts von beidem ist falsch. Nichts ist moralisch besser als das andere. Das einzige, was entscheidet, ist: wie fühlst Du Dich damit? Du hast Schwierigkeiten, Deinen Kumpeln in die Augen zu schauen... das spräche erst einmal dafür, dass A) nicht die Lösung für Dich ist... oder kann es das doch sein? Wenn Du erst mal so richtig realisierst, dass es ja nicht Dein Fehler ist? Oder fühlt sich B) besser an? Klar, das ist keineswegs der einfachere Weg. Vielleicht gibt es Krach. Auch hier kann Dir helfen, zu wissen: Du hast nichts falsch gemacht. Dann steht man den Krach besser durch.

Du musst nicht antworten. Ich glaube, Du kannst ganz gut selbst entscheiden, ob A) oder B) für Dich der bessere Weg ist. Aber wenn Du willst, schreibst Du mir, was sich für Dich besser anfühlt: die Kumpel im Ungewissen lassen, oder die Karten auf den Tisch legen.

Ich würde mich freuen, von Dir zu hören.
Herzliche Grüße
Christian

Zuletzt editiert am: 06.07.2019 02:04, von: Christian


Christian
Teamer
Beratung4Kids
Arry 06.07.2019 07:38

Erstmal möchte ich mich bedanken für die lange und ausführliche Antwort
Weil ich eigentlich von Grund auf ein ehrlicher Mensch bin tendiere ich zu der Antwort B.. klar wird das erstmal ein wenig Stress geben weil es auch einfach ein sehr schweres Thema ist aber ich denke ich werde das durchstehen
Wenn nicht melde ich mich einfach wieder
Und noch mal vielen Dank
LG Arry
Christian Teamer(-in) 06.07.2019 10:33

Hallo Arry,

gerne doch. Und ja: Antwort B hat etwas für sich. Vielleicht geht es schief, aber wenn es gut geht, wisst Ihr beide, woran Ihr miteinander seid. Und das kann ja nur gut sein... egal, ob das dann zu mehr führt (wie Du es Dir vielleicht erhoffst) oder nicht... dann kann man zumindest darüber offen reden. Und wenn es schief geht: Du warst nicht schuld.

Ich wünsche Dir viel Geschick im Umgang mit Deinen Kumpeln *Lächelnd*

Alles Gute
Christian

Christian
Teamer
Beratung4Kids